Avatar

@Marijam

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

20.07.2020 | 21:36 Uhr

Hallo liebe Marijam, ich wollte dir ja berichten wie es beim Lungenarzt heute gewesen ist. Also viel ist nicht gemacht, nur ein lungenvolumentest, der etwas ausführlicher ist als der den ich beim Hausarzt sonst mache, der Arzt sagte dann das meine Lunge völlig okay ist nur das ich hypersensilble Bronchien habe und das die eben auf alles mit Husten  reagieren, rauchen tut ich seit 2015 schon nicht mehr, und er sagte schon vor einem Jahr das man der Lunge kaum noch ansieht das ich mal geraucht habe... Naja trotzdem habe ich immer wieder mal Husten, besonders nachdem ich niesen muss... Ich hab so ein spary bekommen, was ich nur nach Bedarf nehme... Also wenn ich das Gefühl habe schwerer atmen zu können. Das wollte ich dir schnell berichten. Dir drücke ich für morgen die Daumen liebe Marijam. Liebe Grüße und ein lieber Drücker :KISSING:

Tine 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
20.07.2020, 22:07 Uhr
Antwort

Liebe Tine,

hab ganz lieben Dank das du mir so schnell noch geantwortet hast!

Gut das deine Lungen in Ordnung sind! Und wie toll das du nicht mehr rauchst!

So ein Spray habe ich von meiner Hausärztin letztes Jahr auch bekommen. Es heißt Salbutamol 0,1%. Der Lungenfacharzt wollte mir das nicht verschreiben. Habe es aber noch nie benutzt.

In meiner Jugend hatte ich auch oft mit Atemnot -und Atembeklemmungen zu tun, da bekam ich Allergospasmin, das habe ich oft benutzt, obwohl ich ja kein Asthma habe. Es ist wohl auch oft Angst bedingt bei mir.

Ich habe ganz große Angst morgen vor dem Termin bei dem Arzt, das der mich wieder nicht ernst nimmt oder  mich wieder auslacht. ich hatte ja um einen Allergietest gebeten beim letzten Mal. Wollte heute schon absagen, aber das hab ich mir auch nicht getraut.Ich  habe ja auch niemanden mit dem ich deswegen reden kann im Moment, sind Alle im Urlaub. Darum bin ich so froh das du mir erzählst, wie es bei dir war, und du mir Mut gemacht hast! Von meiner "Frage zum Darm" sind wir beim Husten gelandet.....;-)

Ich werde morgen sehen, ob ich es schaffen kann. Es ist auch eine längere Strecke die ich mit dem Rad fahren muss. Und da zur Zeit so schwitze, mache ich mir noch zusätzlich Sorgen.

Ich bekomme dann nämlich unter der Maske zusätzlich Hitzeschübe und noch mehr Panik:,(.

Ganz liebe Grüße und Dank, Marijam

 

Beitrag melden
20.07.2020, 22:53 Uhr
Kommentar

Liebe Marijam, 

Mir tut es so leid wenn ich lese das der Arzt dich nicht ernst nimmt, sowas ist furchtbar und dann noch die eigene Angst die hinzu kommt... Wenn ich könnte, würde ich dich begleiten :IN LOVE: ich hätte zum Glück einen super netten Arzt, aber das kannte ich ja schon vom ersten Besuch. Auch einen Allergietest hatte er von sich aus gleich angeordnet. Ach ja, mein spray heißt symbicort turbohaler, und ich nehme es auch wirklich nur nach bedarf. Ein bisschen lachen musste ich eben als du schriebst vom darm zum Husten gekommen :GIRL 101:... Es sind aber auch so viele Dinge die einen manchmal belasten..

Ich wünsche dir alles Liebe und du schaffst das bestimmt. Ich werde an dich denken :KISSING:

LG Tine 

Beitrag melden
20.07.2020, 23:23 Uhr
Kommentar

Liebe Marijam!

Das ist schlimm, wenn man einen Arzt hat, der einen nicht ernst nimmt oder gar auslacht. Ich muss sagen, ich würde da den Arzt wechseln, denn wenn da schon so eine schlechte Basis vorhanden ist, dann kann das glaube ich nix werden.

Für morgen möchte ich dir sagen: Du hast das Recht, ernst genommen zu werden! Du hast das Recht, dass sich der Arzt Zeit nimmt und Gedanken darüber, wo das Problem liegen könnte! Du bist eine starke Frau, viel stärker als du denkst. Und wenn der Arzt wieder so ist, dann wirst du nicht ängstlich sein, sondern werde wütend und sag ihm die Meinung! Du hast nichts zu verlieren, denn wenn er wieder blöd ist, gehst du eh nicht mehr hin. Bei mir ist das so, wenn ich so behandelt werde, dann steigt so eine Wut in mir hoch, dass da plötzlich ungeahnte Kräfte auftauchen. Bei mir war vor vielen Jahren mal nachts der Notarzt. Mein Mann hatte den gerufen, nachdem ich wegen einer Darminfektion mit Durchfall ohnmächtig auf der Toilette zusammengebrochen war. Der Arzt war total unfreundlich und verärgert, dass wir ihn deshalb nachts gerufen hatten und gab irgendwelche zynischen Kommentare. Da wurde ich so wütend, dass ich ihm trotz meines Schwächegefühls richtig die Meinung gesagt habe. Der war ganz schnell still, hat mir kleinlaut was verschrieben und war plötzlich ganz höflich. Traurig, dass man sich so wehren muss, aber manchmal muss man den Ärzten aufzeigen, dass sie kein Gott in weiß sind. Und solange wir nich die Kraft haben,uns zu wehren, so lange tun wir das auch! Wenn man mal 100 Jahre alt und gebrechlich ist kann man das nicht mehr. Aber soweit ist es bei uns noch lange nicht!

Also hab keine Angst, entweder der behandelt dich gut, oder du zeigst ihm mal, dass er so nicht mit Patienten umspringen kann. Überleg dir schon, was du zu ihm sagen könntest, leg dir ein paar Sätze zurecht. Und wenn du mit dieser Haltung schon die Ordination betrittst, spürt der das vielleicht schon und verhält sich von vornherein anders. Und falls nicht, sag ihm, dass er sich menschenverachtend verhält, dass du dich bei der Ärztekammer über ihn beschweren wirst (auch wenn du das nicht vorhast, der soll ruhig Angst kriegen), und dass du  die Ordination sicher nie wieder betrittst. 

Berichte uns morgen unbedingt, wie dein Termin abgelaufen ist! Und denk daran: du brauchst keine Angst zu haben! Im Grunde bist du der Kunde und der Arzt der Dienstleister! Er wird dafür bezahlt und lebt von seinen Kunden.

LG

Toffifee

 

Beitrag melden
21.07.2020, 00:19 Uhr
Kommentar

Liebe Toffifee, da stimme ich dir vollkommen zu. 

Meine HAUSÄRZTIN ist auch so ein Exemplar. Leider ist wechseln nicht möglich, bei uns hier auf dem Dorf herrscht Ärztemangel... Es gibt einfach keine Alternative. Aber mir ist Dan auch irgendwann der Kragen geplatzt... Und jetzt geht es.  Bei meiner heutigen Behandlung wegen meines Bandscheibenvorfalls konnte ich mich nicht beschweren. Ausgesprochen höflich und kompetent. So, wie man es als Patient erwarten darf.

Ich drücke für morgen, bzw heute die Daumen. 

Liebe Grüße. Suza 

Beitrag melden
21.07.2020, 14:18 Uhr
Kommentar

Liebe Toffifee,

toll was du mir geschrieben hast!Ich kann das nur gerade nicht umsetzen. Wenn ich tagelang mit niemanden sprechen kann, nimmt mir das die Kraft und ich werde Mutlos.

Daran habe ich auch gedacht, den Arzt zu wechseln. Es ist jedoch die beste Adresse hier in der Stadt, das Pneumologikum.

Ich denke auch, es liegt an mir, das die Ärzte mich oft nicht ernst nehmen. 

Wenn man Privat Patient ist oder ein selbstbewußtes Auftreten hat, wird man gleich ganz anders wahr genommen.

Beim letzten Termin bei dem Arzt, hatte ich mehr Mut und habe ihn direkt konfrontiert, warum er z.Bsp. keinen Allergietest macht, keinen Test auf Keuchhusten oder auf Chlamydien in der Lunge usw.! Da war ich nur als Notfall zum Röntgen dort, und das sagte er mir auch, das er keine Zeit mehr hat.

 

Liebe Grüße, Marijam

Avatar
Beitrag melden
21.07.2020, 14:01 Uhr
Antwort

 

Ihr Lieben,
vielen Dank für eure Nachrichten!
Ich habe den Arzttermin abgesagt.
Ich bin heute Morgen mit einem Lagerungsschwindel aufgewacht, dazu ganz niedriger Blutdruck.
Nach Kaffee und einer Mahlzeit, geht es jetzt etwas besser. Aber so kann ich nicht Rad fahren, geschweige denn raus gehen, das ist mir zu gefährlich.
Ich habe einen neuen Termin, am 03.09., bekommen. 
Da habe ich dann evtl. auch wieder eine Begleitung.
 
 
Seid ganz lieb gegrüßt,
eure Marijam

 

Beitrag melden
21.07.2020, 21:15 Uhr
Kommentar

Liebe Marijam!

Tut mir leid, dass du den Termin absagen musstest, aber war vielleicht besser so. Ich kann dich aber beruhigen, ich hab mich heute nach längerer Zeit auch mal wieder richtig mies gefühlt. In der Früh war es schon drückend schwül bei uns und ich hab mich kreislaufmäßig ganz komisch gefühlt. Mir war dann im Büro in den Füßen komischerweise eiskalt, dann tun mir schon seit Tagen die Eierstöcke weh. Am Nachmittag kam bei uns dann ein Gewitter und am Abend hat eine Blutung eingesetzt. Also kein Wunder dass ich mich mies gefühlt habe. Die Tage kurz vor der Blutung sind immer am unangenehmsten. Jetzt bin ich schon 55 und blute noch immer:-(. Mein Körper will noch keine Ruhe geben. Dabei hatte ich erst vor 20 Tagen eine ganz normale Blutung. Und jetzt schon wieder %)

Also nimm es nicht so schwer, wir alle haben immer mal wieder Tage, wo es uns bescheiden geht, ich denke, das ist wohl ganz normal. Umso weniger man das ernst nimmt, um so besser geht es einem damit ( ha ga, ich bin da nicht gerade Profi darin, aber ich versuche es halt).

LG

Toffifee

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.