Harnblasen- und Nieren Beschwerden

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

15.05.2019 | 13:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich war gestern bei meiner Hausärztin wegen der Rückenschmerzen auf Nierenhöhe, die ich seit der letzten Blasenentzündung habe. Auch fühlte ich mich die letzten Tage so Abgeschagen, wie bei einer Grippe, nach meinem Zahnarzt Marathon.

Im Ultraschallbild der re. Niere, meinte sie eine Zyste zu sehen, und ich habe Mikrohämaturie, also (nicht mit dem Auge sichtbaren) Blut im Urin.

Ich habe daraufhin am 4.6. einen Termin beim Urologen bekommen.

Ich habe nun ganz schön Angst, davor, was dabei herauskommt. Auch eine Blasenspiegelung hat sie mir empfohlen.

Sie meinte aber, das die Schmerzen sicher nicht von den Nieren kommen, sondern von meinem Hormon hin- und her ( an- und absetzen/ Wechsel des Präparates) Sie glaubt nicht das ich Nierenkrank sei. Das Blut könnte auch durch die Periode (die nicht richtig durchkommt) kommen. Aber grundsätzlich sei Blut im Urin nicht normal. In der Blase habe ich gar keine Schmerzen und auch beim Wasserlassen keine Beschwerden. Heute geht es mir auch schon besser, nachdem ich bei der Ärztin war.

Lieben Gruß:-)

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
15.05.2019, 17:42 Uhr
Antwort

Liebe Marijam,

soweit ich weiß, hatte ich auch mal, ist das in geringer Menge nicht unnormal und kann immer mal vorkommen.

Wenn ansonsten kein Befund da ist also Bakterien würde ich mich auf einen Ultraschall der Nieren beim Urologen einlassen aber nicht unbedingt  auf die Spiegelung.

Ich bin immer dafür nur nötige Untersuchungen zu machen.

LG und alles Gute

Ringelblume

Beitrag melden
15.05.2019, 18:26 Uhr
Kommentar

Liebe Ringelblume,

danke für deine Antwort.

Ich finde auch, das man unnötige Untersuchungen nicht machen sollte. Sie hat meinen Urin mit diesen Teststreifen schon 1-2 mal im Jahr untersucht, und da war immer etwas Blut dabei, weil ich immer kurz vor -oder nach der Mens/Eisprung diese Beschwerden hatte, und dann dort war.

 Mir macht halt diese Zyste etwas Sorge. Wobei sie sich auch da unsicher war, weil man durch viel Luft im Darm die Niere nicht so gut sehen konnte.

Heute gehts mir auch schon besser, bis aufs Dauerkopfweh. Wird schon wieder werden. Ich habe schon so viel geschafft und lasse mich nicht unterkriegen als alte Kämpfernatur:-P.

LG Marijam

Beitrag melden
15.05.2019, 19:07 Uhr
Kommentar

Die Zyste kann der Uro sich im Ultraschall ja angucken. Ich habe auch ein Zyste in der Niere. Der Doc sagte eine ist kein Problem. Das wird schon nichts Schlimmes sein.

:KISSING:

LG Ringelblume

Beitrag melden
15.05.2019, 19:17 Uhr
Kommentar

Ringelblume, you made my Day! Ich danke dir. Das nimmt mir gerade enorm die Sorge.Hast du sie schon länger, und macht sie dir Beschwerden?

LG Marijam:KISSING:

Beitrag melden
16.05.2019, 07:09 Uhr
Kommentar

Die wurde auch nur durch Zufall beim Uro entdeckt und macht keine Probleme.

LG Ringelblume

Beitrag melden
16.05.2019, 11:00 Uhr
Kommentar

Liebe Ringelblume,

OK, vielen Dank nochmal, da bin ich beruhigt und froh!:-)Alles Gute dir! LG Marijam

Beitrag melden
15.05.2019, 22:02 Uhr
Antwort

Hallo Marijam!

Also ich habe dass auch, immer minimale Blutspuren im Harn. Ich hatte vor vielen Jahren eine Blasenspiegelungund da wurde nichts gefunden, der Arzt meinte damals, es kann sein, wenn man mal irgendeine Krankheit übergangen hat, wie zB eitrige Angina, dass man dann lebenslang minimale Blutspuren im Harn hat. Ganz genau habe ich mir die Erklärung dazu nicht gemerkt, nur dass es harmlos ist. Es hat irgendwie mit vernarbtem Gewebe zu tun. Vielleicht ist das bei dir ja auch so. Übrigens hatte ich die Blasenspiegelung direkt beim Urologen in der Ordi und das war auch wirklich nicht schlimm. Es wird ein Katheder in die Harnröhre eingeführt, ja das ist ein bisschen unangenehm und tut geringfügig weh, aber wirklich nicht tragisch. Davor muss man keine Angst haben, geht auch ganz schnell. Ich war die letzte Zeit übrigens auch total schlapp, ich glaube das kommt auch von diesem feucht-kalten Wetter, der Körper braucht endlich Wärme und Sonne.

LG

Toffifee

Beitrag melden
16.05.2019, 10:00 Uhr
Kommentar

Liebe Marijam, ich hatte auch schon Blut im Urin und in Zusammenhang mit der Mens kann das schnell vorkommen. 

Mit Ultraschall werden auch immer Sachen gesehen, die völlig problemlos sind, aber man erschrickt eben im ersten Moment.

Glg und gute Besserung, Jorinde 

Beitrag melden
16.05.2019, 10:57 Uhr
Kommentar

Liebe Jorinde, 

gut das du mir das schreibst, das du das auch hattest. Das zu hören beruhigt mich sehr.

Die Mens ist eben nicht durchgekommen, aber ich spüre seit Tagen deutlich Eisprungsymptome. Ob das mit 54 noch sein kann? Eine Gyn. sagte mal, nee das kommt von dem zugeführten Östrogengel.

Danke Jorinde:-)!

LG Marijam

Beitrag melden
16.05.2019, 10:52 Uhr
Kommentar

Liebe Toffifee,

danke für deine ausführliche Beschreibung. Das ist ja interessant was dein Urologe dir zu dem Blut im Urin erklärt hat. Darüber habe ich auch noch nie etwas gehört.

Ich hatte als Teenager mal eine Spiegelung und als Kind sicher auch, da ich ja schon Nierenbeckenentzündungen hatte. Es war sehr schmerzhaft, und hat sehr gebrannt. Deshalb möchte ich so eine Spiegelung nicht so gerne. Ich warte jetzt erstmal ab was der Urologe sagt im Juni.

LG Marijam

Beitrag melden
16.05.2019, 10:44 Uhr
Antwort

Guten Morgen liebe Marijam,

 

ich habe auch seit den Wechseljahren immer diese minimalen Blutspuren im Urin. War vor vier Jahren bei einer Blasenspiegelung, alles gut. Man hat mir damals auch erklärt, dass dies durch die Hormone einfach passieren kann. So habe ich es bis jetzt einfach hingenommen..... drücke Dir die Daumen, mach dir keine Sorgen.

LG

Wolke

Beitrag melden
16.05.2019, 11:04 Uhr
Kommentar

Oh liebe Wolke, ich danke dir!

Nicht schön, das du auch damit geplagt bist!Dann scheint es wohl auch mit zum Wechsel zu gehören. Ich bin gespannt was der Urologe mir dazu erzählt.

Ich bleibe dran!:-)

LG Marijam

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.