@Alpenveilchen

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

15.04.2019 | 12:19 Uhr

Liebes Alpenveilchen,

dicker Drücker und ganz viel Kraft. Ich denke an euch.

LG Ringelblume

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
15.04.2019, 16:04 Uhr
Antwort

Servus liebe Ringelblume! Lieb, das du an mich denkst. Mein Vater hatte ganz großes Glück, es geht schon bergauf

 Aber ich bin jetzt außer Gefecht, Mittelohrentzündung und Angina (war Jahre nicht mehr richtig krank. Und am Donnerstag noch zusätzlich, nach ewiger Zeit, eine starke Blutung bekommen. Bin wahrscheinlich am die Grenzen meiner Belastbarkeit gekommen. Mein Körper hat ganz einfach Stopp gesagt.  Gott sei Dank sind meine Kinder vom Studium daheim und unterstützen mich. Meine Tochter studiert Medizin und kümmert sich jetzt um Opa

 Ich schicke dir viele Bussis und drücke dich auch. Es ist so rührend. LG Alpenveilchen:ROSE:

Beitrag melden
15.04.2019, 18:45 Uhr
Kommentar

Liebes Veilchen!

Schön dass es mit deinem Papa bergauf geht! Dass es dich so arg erwischt hat ist bestimmt dem Stress geschuldet, da hat man keine Abwehrkräfte mehr. Gut dass deine Kinder da sind und dir helfen könen. Schau auf dich, dass du wieder gesund wirst. Versuch wirklich dich zu schonen.

Gute Besserung dir und deinem Papa

LG

Toffifee

Beitrag melden
16.04.2019, 19:09 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Toffifee! Wenn bei uns was passiert, dann meistens doppelt oder dreifach. Werde auch mich aufpassen. Es muss auch wieder mal bergauf gehen. Bussis und LG Alpenveilchen

Beitrag melden
16.04.2019, 08:24 Uhr
Kommentar

Liebes Alpenveilchen,

ach herrje das jetzt auch noch. Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung. Schön das deine Kinder da sind und dich unterstützen können. 

:KISSING:

GGLG Ringelblume

Beitrag melden
16.04.2019, 19:12 Uhr
Kommentar

Danke liebe Ringelblume! Ja, zum Glück sind die Kinder da und unterstützen mich. Kann nur noch besser werden. LG und Bussis Alpenveilchen

Beitrag melden
15.04.2019, 18:39 Uhr
Antwort

Oh nein Liebes Alpenveilchen,  wenn dann richtig.....dann dir ganz schnell gute Besserung .und toll das es deinem Papa schon besser geht.

Glg chipgirl 

Beitrag melden
15.04.2019, 18:46 Uhr
Kommentar

Hallo liebes chipgirl! Ja, wenn bei uns was passiert, dann immer anständig, das war leider schon immer so. Mein Vater ist ein Buchener, das kommt von der Buche, so nennt man es bei uns im Süden Österreichs, wenn jemand ganz stark ist. Hoffe sehr, das es auch so bleibt bzw. besser wird. Danke und liebe Grüße Alpenveilchen

Beitrag melden
15.04.2019, 19:02 Uhr
Antwort

Liebes Alpenveilchen,

ich schicke dir ganz viele gute Gedanken und liebe Wünsche für deinen Papa, das er immer gut beschützt ist und wieder gesund wird.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit und vor allem Genesung und gute Gesundheit.

Sei lieb Umarmt von mir, Marijam:IN LOVE:

Beitrag melden
16.04.2019, 19:14 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Marijam! Danke vielmals das du an mich denkst. Es tut so gut, so viele nette und liebe Menschen um sich zu haben. Umarme dich auch und ganz viele Bussis, LG Alpenveilchen

Beitrag melden
15.04.2019, 23:10 Uhr
Antwort

Oh liebes Alpenveilchen,

ich wünsche dir gute Besserung! Achte auf dich! Schön das es deinem Papa besser geht und das deine Kinder helfen können! 

LG Midi 

Beitrag melden
16.04.2019, 19:15 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Midi! Herzlichen Dank für deine Wünsche, freue mich so sehr darüber. Bussis und LG Alpenveilchen

Beitrag melden
20.04.2019, 17:34 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Mädels! Am Donnerstag zu Mittag ist mein Vater vom Krankenhaus nach gekommen. Um 22 Uhr, Atemnot, Panik. Notarzt und wieder mit Rettung in das Krankenhaus. Würde mit einer Lungenentzündung und Wasser in der Lunge entlassen. Liegt jetzt in einem anderen Krankenhaus. Folgt gar nichts mehr, steht nicht auf. Sollte viel marschieren. Verlangt nach Abführmittel, macht dann alles an. Es ist einfach nur noch schrecklich. LG Alpenveilchen

Beitrag melden
20.04.2019, 21:09 Uhr
Kommentar

Ach Gott, das hört sich nich gut an Veilchen. Wie kann ihn das Spital kurz nach einem Herzinfarkt mit Lungenentzündung und Wasser in der Lunge heimschicken? Gut dass er jetzt in einem anderen KH liegt. Wahrscheinlich ist er noch recht verwirrt durch das Durchgangssyndrom. Viel marschieren ist ja auch leicht gesagt, wenn man Lungenentzündung hat und keine Luft kriegt, klar kann er da nicht so, er ist ja auch nicht mehr der jüngste. Warum verlangt er denn nach Abführmitteln? Vielleicht glaubt er dann, dass er besser Luft kriegt, wenn der Bauch leer ist? Ich drück euch ganz fest die Daumen, dass es wieder bergauf geht. Vor ein paar Tagen hat es doch schon besser ausgesehen. Vielleicht ist es nur ein kurzer Rückfall auf dem Weg zum Gesundwerden. Ich drück dich ganz fest, du wirst das schaffen. Für dich ist das heurige Osterfest leider nicht schön. Aber glaub daran, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

LG:IN LOVE:

Toffifee

Beitrag melden
20.04.2019, 21:42 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Toffifee! Es ist wirklich ein Jammer. Ich bin ja noch immer krank, aber wie soll ich mich da erholen. Meine Tochter und ich haben einen Tag bevor mein Vater heimgekommen ist, noch mit dem Oberarzt gesprochen, weil er beim Atmen so komische Geräusche von sich gab. Und in der Nacht nur im Bett sitzen konnte. Der hat uns aber so was von angeschnautzt, das alles in Ordnung wäre, in vier Wochen dann Herzschrittmacher und er könnte durchaus 100 Jahre werden. Reha dann ca in sechs Wochen. Also dann Donnerstag Mittag heim und nun geht es nur noch bergab. Ist vorher im Krankenhaus schon ganz brav gegangen, aber jetzt müsste er ganz tief atmen um die Lunge wieder zu stàrken. Hat meine Brüder heute sowas von schikaniert. Aber was soll's. Ich hoffe sehr, das es doch noch besser wird. Danke dir liebe Toffifee und viele Bussis Alpenveilchen

Beitrag melden
20.04.2019, 23:55 Uhr
Kommentar

Eine Frechheit ist das von diesem Arzt, manche Ärzte glauben doch tatsächlich sie wären Götter in weiß. Man darf sich da nichts gefallen lassen, aber ich weiß, es ist schwer. Deine Brüder werden das schon verkraften, vielleicht nehmen sie die Situation jetzt wenigstens wirklich ernst. Sie waren ja anfangs gar keine Hilfe. Veilchen, du schaffst das und auch wenn es irgendwann mal nicht mehr geht und dein Vater für immer gehen muss, das tut sehr weh, aber auch das wirst du bewältigen. So ist der Lauf des Lebens und wenn es auch schwerfällt, wir müssen es akzeptieren. Im Leben kommen immer wieder Prüfungen auf uns zu, die wir meistern müssen. Wir wachsen aber auch daran und oft sind wir danach stärker als zuvor. Doch noch ist es ja längst nicht soweit und alles kann sich noch zum Guten wenden. Du musst jetzt die nächsten Tage abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Das ist nervenaufreibend, aber auch das vergeht. Alles Gute und ein dickes Bussi

Toffifee:IN LOVE:

Beitrag melden
21.04.2019, 18:28 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Toffifee! Vielen Dank für deinen lieben Bericht. Es tut einfach so furchtbar weh, bis vor kurzem war mein Vater total fit, hat für sich alleine gesorgt und jetzt praktisch ein Pflegefall. Muss aber noch dazu sagen, das mein Vater über 30 Jahre nicht beim Arzt war, logischerweise auch noch nie ein Medikament genommen hat. Meine Familie und ich wußten aber schon länger, das was im Argen liegt

 Hatte einen Blutdruck von 190/110. Wir könnten ihm nicht zum Arzt bewegen und meine Brüder haben sich auf die Seite des Vaters gestellt. Quasi, was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Im Grunde war er eine tickende Zeitbombe. Es musste leider so kommen. Zur Zeit nimmt er neun verschiedene Medikamente. Das hat's gebracht. Vater dachte immer er fällt mal um und ist tot und das war's dann. Läuft aber ganz anders wie man sieht. Ich schicke dir viele Bussis und LG Alpenveilchen

Beitrag melden
21.04.2019, 11:31 Uhr
Kommentar

Liebes Alpenveilchen,

das klingt leider sehr beunruhigend und tut mir furchtbar leid.

Ich hoffe, dass Ihr Vater in diesem Krankenhaus nun auf die Beine kommen wird und wünsche Ihnen und Ihrem Vater alles Gute.

Ich denke an Sie, liebe Grüße

Victoria

Beitrag melden
21.04.2019, 18:30 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Victoria! Vielen lieben Dank für Ihre Worte, es tut so gut , von so lieben Menschen umgeben zu sein. Danke nochmals und viele Bussis Alpenveilchen

Beitrag melden
22.04.2019, 10:50 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Liebes Alpenveilchen,

auch wenn wir fern sind, hoffe ich, dass wir Sie so zumindest ein wenig unterstützen können.

Ich hoffe, dass alles gut werden wird.

Liebe Grüße

Victoria

Beitrag melden
20.04.2019, 18:59 Uhr
Antwort

Oh nein,  ich drücke ganz doll die Daumen 

Glg chipgirl 

Beitrag melden
20.04.2019, 21:33 Uhr
Kommentar

Vielen Dank liebes Chipgirl! Bussis Alpenveilchen

Beitrag melden
20.04.2019, 22:42 Uhr
Antwort

Das tut mir sehr leid für dich und deinen Vater liebes Alpenveilchen.

Ich wünsche euch das dein Vater sich wieder erholt.

Und wenn es nicht mehr geht, dann wirst du das auch schaffen.

ich drücke dich.

LG Marijam:IN LOVE:

Beitrag melden
21.04.2019, 20:50 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Marjiam! Herzlichen Dank, das du an uns gedacht hast. Ich umarme dich. Viele Bussis Alpenveilchen

Beitrag melden
21.04.2019, 20:26 Uhr
Antwort

Hallo liebes Alpenveilchen,

wie geht es deinem Vater denn aktuell? Und wie geht es dir? 

Es tut mir sehr leid wie sich alles entwickelt hat und ich hoffe dein Vater kann sich wieder erholen. 

LG Midi 

Beitrag melden
24.04.2019, 07:59 Uhr
Antwort

Liebes Alpenveilchen, Habs auch gerade erst gesehen, ich wünsch dir wirklich viel Kraft und würde auch gern wissen, wie es dir und deinem Vater geht. Glg Jorinde 

Beitrag melden
24.04.2019, 09:36 Uhr
Kommentar

Ich denk auch an dich Veilchen, hoffe sehr, die Lage hat sich mittlerweile verbessert?

LG:IN LOVE:Toffifee

Beitrag melden
24.04.2019, 10:23 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Victoria und liebe Mädels! Zur Zeit ist es so:: Ich habe Rückschlag bekommen, was natürlich vorprogrammiert war. Total außer Gefecht. Einer meiner Brüder arbeitet in der Nähe des Krankenhauses, fährt mittags hin. Mein Mann dann am Abend, Schwägeriinen gar nicht, Kinder sind wieder fort. Nun zu meinem Vater. Er ist trotz des schlimmen Herzinfarktes und Lungenentzündung mit Wasser , ganz gut beisammen. Aber er müsste aufstehen, macht er nicht, Essen schmeckt nicht, schlafen kann er nicht (schläft natürlich bei Tag ), Unterwäsche kneift, Pyjama riecht nach Weichspüler, beleidigt Mitpatienten, auch die Krankenschwestern(Ausnahme, jung und hübsch). Könnte laut darüber lachen, wenn es nicht so ernst wäre. Heute Mittag hat mein Bruder ein Arztgespräch und hoffentlich kann er dann sofort auf Reha. Nur was wird dann dort??? Er ist sich nicht bewusst, wie viel Glück er trotz alledem noch hatte, körperlich das ganze so gut wegzustecken. Aber leider hat sich im Kopf ein Schalter umgelegt

 Als er vorige Woche heimkam, war er so lieb, unglaublich. Und dann nur 8 Stunden später, wieder ganz knapp am Tod vorbei. Wahrscheinlich war das alles einfach zu viel, wir selbst können das ganze auch noch nicht realisieren. Halte euch am laufenden. Viele Bussis an alle und LG Alpenveilchen

Beitrag melden
24.04.2019, 10:51 Uhr
Kommentar

Liebes Alpenveilchen,

erst einmal dir gute Besserung!

Ich denke dein Papa muss erst mal die ganze Tragweite seiner Krankheit und das er so knapp am Tod vorbei geschrammt ist begreifen. Das Leben wird mit einem Schlag so endlich und fragil! 

Da hilft die reha auch! 

LG und euch allen viel Kraft! Midi 

Beitrag melden
24.04.2019, 13:43 Uhr
Kommentar

Liebes Alpenveilchen,

es tut mir leid, dass es Ihnen nun auch nicht gut geht. Sicherlich war die Belastung in der letzten Zeit einfach zu groß.

So hoffe ich, dass es Ihnen ganz bald wieder besser gehen wird.

Wie an anderer Stelle schon geschrieben worden ist, denke ich auch das die Tatsache das Ihr Vater dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen ist der Auslöser seines Verhaltens ist. Das muss man erst einmal realisieren und einordnen.

Kann er in irgendeiner Forum psychologisch betreut werden?. Ich fände das ja sehr wichtig.

Gute Besserung und ganz :IN LOVE:liche. Grüße von

Victoria

Beitrag melden
24.04.2019, 11:19 Uhr
Antwort

Liebes Alpenveilchen,

ich habe das gerade erst gelesen, das sich das bei euch so dramatisch entwickelt hat.

Gut, das er jetzt in einem anderen KH ist. Man muss heute so aufpassen, was Ärzte etc. angeht. Das ist eine fatale Entwicklung. Gott sei Dank habt iht bemerkt, das da etwas nicht stimmt. Wasser in der Lunge zeigt ja auch, das mit dem Herz Kreislauf System noch lange nicht alles in Ordnung ist.

Was das Verhalten deines Vaters angeht, muss man leider sagen, das die Psyche durch so eine Erfahrung sehr leidet. Gerade männliche Herzpatienten bekommen danach oft Probleme. Der Vater meiner Bekannten hat sich auch erstmal sehr merkwürdig verhalten, was man ansonsten gar nicht so kannte. Es hat sich aber wieder gegeben.

Ich denke das braucht Zeit und deshalb ist die Reha so wichtig, weil man als Angehörige das oft nicht leisten kann. Dafür ist man zu nah dran.

Ich wünsche deinem Papa aber auch ganz besonders dir gute Besserung. Ein ganz dicker Drücker an dich.

Meiner Mutter geht es, obwohl wir gedacht hatten das war es und wir uns auf Abschied eingestellt hatten, wieder richtig gut. 

Es kann so und so ausgehen, man weiss es nicht.

:KISSING:

LG Ringelblume

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.