Avatar

Ständiges Sodbrennen

Kategorie: Magen-Darm » Forum Sodbrennen

18.06.2011 | 06:26 Uhr

Hallo liebe Leidensgenossen,
ich hoffe, hier einen Rat zu finden, wie ich endlich dieses lästige Sodbrennen in den Griff bekommen kann. Die Ärzte können mir irgendwie nicht so richtig weiterhelfen.
Angefangen hat alles vor einem Jahr mit einer Gastritis und einem Zwölffingerdarmgeschwür. Ich nahm erst einige Wochen 40mg Pantoprazol, dann 20mg. Nach einiger Zeit ging es mir besser, wobei ich ständig mit Übelkeit und Aufstoßen (Luft, so fühlte es sich an) zu kämpfen hatte. Irgendwann wurde das aber auch immer weniger und hörte so im Januar diesen Jahres fast ganz auf. Schlag auf Schlag fing dann allerdings das Sodbrennen an, erst ein paar Tage leicht und dann richtig heftig, jeden Tag. Ich nahm wieder Pantoprazol 40mg, brachte nichts. Habe eine Magenspiegelung machen lassen, Ergebnis: Entzündung der Speiseröhre, Reflux. Der Arzt verordnete 60mg Pantoprazol. Nach einigen Wochen wurden die Beschwerden besser (dauerte aber lange) und ich reduzierte das Pantoprazol langsam wieder. Hat gut geklappt, bekam kein Sodbrennen mehr oder nur leicht. Dann fing es plötzlich wieder an, Pantoprazol half nicht, egal in welcher Dosierung. Der Arzt gab mir dann stattdessen Esomeprazol 20mg. Daraufhin wurde das Sodbrennen circa 2 Wochen wesentlich besser und ist nun allerdings wieder voll da, trotz des Medikaments. Zudem habe ich leichten Haarausfall, ich vermute das ist eine Nebenwirkung. Zusätzlich nehme ich bei starkem Sodbrennen noch Ripan, das wirkt allerdings auch begrenzt.
Habe seit fast einem Jahr meine Ess- und Lebensgewohnheiten umgestellt. Ich trinke nur stilles Wasser (viel) oder Tee, esse nicht süß, scharf oder fettig. Ich mache Yoga und andere Entspannungstechniken. Ich habe meinen Stress auf ein Minimum reduziert. Ich bin 22, nicht übergewichtig, im Gegenteil, habe seit Anfang diesen Jahres sogar noch 5 Kilo abgenommen.
Meine Frage: Was kann ich gegen Sodbrennen tun, außer PPIs zu nehmen, da diese ja anscheinend eh nicht richtig helfen?
Ich bin für jeden Rat dankbar.
Liebe Grüße, lily

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.06.2011, 09:26 Uhr
Antwort

Hallo Lily,

Ihre Ernährungsumstellung in Ehren, aber es fehlt der Verzicht auf saure Nahrungsmittel; außerdem ist die gewichtsmäßig abhängige Zufuhr von Wasser bzw. Kräutertee, kein schwarzer Tee, natürlich auch keinen Kaffee, wichtig, nämlich 30 ml/kg). Trinken Sie das Wasser 30 Min. vor und 2 1/2 Std. nach den Mahlzeiten.

Im Anfall kann Natron eingesetzt werden (1 g). Sollte das Sodbrennen nach einer Weile ca 1/2 Std. nicht besser werden, kann 1/2 Tabl. nachgeschoben werden.

Sollte eine Erweiterung des Magenpförtners festgestellt worden sein, wäre eiweißbetonte Nahrung günstig.

Gruß
Forgeron

Avatar
Beitrag melden
24.06.2011, 06:21 Uhr
Antwort

Hallo Lilly!Ich kenne das,dass Pantoprazol nicht mehr hilft und ich denke dass du genauso wie ich resistent dagegen (geworden) bist.Bei mir halfen sie nie richtig aber hinterher gar nicht mehr.Mein Rat an dich:Lass dich operieren!Im November 2010 hab ich mich operieren lassen in Bottrop und seitdem habe ich Ruhe.Das ist leider das einzigste was mir geholfen hat.In Bottrop war die OP.Ernährungsumstellung hat bei mir wie bei dir auch nix gebracht.Bin 24,Nichtraucherin und schlank,also hatte bei mir nix mit schlechter Ernährung,Dicksein oder Rauchen zu tun sondern ich hatte einen Zwerchfellbruch,den 90 % der Sodbrennen-Geplagten haben.Alles Gute Lisa

Avatar
Beitrag melden
22.01.2012, 11:59 Uhr
Antwort

Hallo,

ich habe über 3 Jahre kämpfen müssen, weil mir kein Arzt helfen konnte. Das kann doch nicht angehen, mit 30 mein Lebenlang jetzt Tabletten wie Omeprazol einzunehmen!
Dann habe ich eine Firma kennengelernt, die mir helfen konnte. Nach 2-3 Tagen fuhr ich die Doppeldosis (80mg) der Tabletten runter. Bin ich froh, die Produkte die in der Natur gewonnen wurden, kennenlernen durfte. Tabletten und Arzt KEINE CHANCE mehr.. Mehr Infos unter: tony.bremen@googlemail.com

Viele Grüße
Tony

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat