Avatar

Angst wegen Refluxkrankheit!

Kategorie: Magen-Darm » Forum Sodbrennen

27.01.2020 | 13:16 Uhr

Hallo, 

ich bin 17 jahre alt, Übergewichtig  und leide seit 5 Monaten an der Refluxkrankheit die mir angst macht. 

Habe symptome wie Aufstoßen, Heiserkeit, ab und zu brennen hinter dem beustbein beim schlucken von Nahrung, schmerzen beim schlucken, leichte atemprobeme mit einer gefühlt verstopften Nase,Rückenschmerzen die ich aber schon ewig habe manchmal stärker und manchmal schwächer, und das symptom was mich am meisten besorgt seit nicht so langem schmerzen im Arm die den ganzen arm belasten und in die finger ziehen. Bei diesen schmerzen bin ich mir nicht sicher woher sie kommen, aus dem rücken durch eine verspannte muskulatur oder hat es was mit den nerven zu tun. Ein paar kilo habe ich auch in den letzten wochen abgenommen, esse keine süssigkeiten und kein zuker. Viel essen tuhe ich aber in letzter zeit nicht da ich mir vorgenommen habe abzunehmen aber den drang danach verspüre ich auch nicht, die Angst kann ein grund dafür sein, Muss jeden tag mindestens einmal auf klo manchmal sogar zweimal, manchmal fühlt sich mein bauch auch aufgeblasen auf. Kann ein reizmagen der grund dafür sein? 

Ich habe mir in den letzten monaten sehr viel stress gemacht Weil es ein paar nicht so schöne ereignisse in meiner familie gab, und den mach ich mir leider noch immer, fast täglich, ich verspüre anfst und sorgen,  ich angst habe speiseröhrenkrebs zu haben.

Leztes jahr im Oktober bin ich zum Arzt gegangen und habe ein Breischluck röntgen für die speiseröhre gemacht. Es ist heraus gekommen das ich einen querliegenden magen habr und das die magensäure bei provokation bis zum cervicalerm Ösophagus also speiseröhre aufsteigt. Alles harmlos. 

Ist das gefährlich frag ich mich jedoch ? Ich muss zugeben das sich ein paar symptome wie aufstoßen oder das Brennen hinterm beustbein gelindert hat jedoch neue symptome aufgetreten sind die mir Angst machen, ich bitte um Hilfe.

Danke

LG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
24.02.2020, 09:38 Uhr
Antwort

Hallo,

ich denke du solltest auf jeden Fall nochmals einen Arzt aufsuchen und dir von ihm deine Fragen beantworten lassen. Da du dir solche Sorgen machst und sich das dementsprechend auch auf deine Psyche auswirken kann und die Symptome sich dadurch wiederrum verschlimmern könnten , würde ich dir dringend raten einen Spezialisten aufzusuchen. 

Ich hoffe du findest Hilfe und deine Symptome verbessern sich.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.