Avatar

klinik iscare-schlechte erfahrungen

Kategorie: Schönheitsoperationen » Forum Schönheitsoperationen

20.12.2009 | 04:25 Uhr

ich komme gerade aus prag zurück.
ich hatte eine kapselfibrose, die 19 jahre alten implantate mussten raus. der chirurg dr. paulis hat sehr gute arbeit geleistet, er wird mir auch die neuen implantate einsetzen...
doch die klinik ist eine katastrophe: meine infusionsnadel war ift verstopft, sodass das antibiotikum ins bett lief und nicht in meine venen.., mein bett wurde selbst am 3. tag nach der op nicht gewechselt: blutverschmiert, mit diversen inhalten von infusionen beschmutzt. es interressierte niemanden. die schwestern laufen teilweise bauchfrei in normalen t-shirts rum. die toiletten waren schmuddelig, liessen sich ncht richtig abziehen( männer und frauen gemischt) getränke gab es meist erst nach aufforderung, das essen mehr als unter durchschnitt.... das personal spricht so gut wie kein deutsch, meist aber englisch. die zimmer stickig, glüftet werden kann gar nicht, da die fenster nicht zu öffnen sind.
aber das schlimmste: da ich statt donnerstag erst samstags heim konnte, musste ich eine andere möglichkeit finden nach deutschland zu reisen. da ich alleine angereist war, musste ich mich schon 2 stunden nach einer 3,5 stündigen op um meinen heimtransport bemühen. NIEMAND fühlte sich für den Transport zuständig. der sogenannte assistent erklärte mir, das sei aufgabe von dr. paulis, dem chirugen, nicht sein job. selbst als ich die klinikleitung verlangte erklärte mir der fähige mitarbeiter, dass ich mich selbst um alles zu kümmern hätte: Stellen Sie sich das Szenario vor: Alleine in einem Land dessen Sprache Sie nicht verstehen, total fertig von der OP, starken Blutverlusst, deswegen noch längeren Aufenthalt in Aussicht, Schmerzen und total verzweifelt.... Möchte ich Niemandem zumuten!
Da ich mein Handy dabei hatte, konnte ich mit der deutschen Bahnhofsmission und Freunden eine Heimreise, im Zug, 10 Stunden, organisieren. Meine Handyrechnung wird mich wohl erschlagen, dafür hätte ich wahrscheinlich auch in Deutschland operiert werden können.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
05.01.2010, 10:00 Uhr
Antwort

Hallo sukie64,

es ist ja schrecklich zu lesen was die passiert ist und ich hoffe das es dir zwischenzeitlich wieder gut geht und du dich von dem Schock erholt hast. Ich finde das SAUBERKEIT in einer Klinik wichtig ist umsomehr bin ich erschrocken was du hier schreibst. Auch wenn der Arzt gute Arbeit geleistet hat, gehört es auch zu seinen Aufgaben, sich diesen Dingen anzunehmen, weil die ist auch seine Visitenkarte.

Gruß
Camira

Avatar
Beitrag melden
01.04.2012, 23:26 Uhr
Antwort

Ich wurde am 23.03.12 in der Iscare Klinik Prag operiert Busen-und Bauchstraffung nach mehreren Schwangerschaften. Nach Ankunft wurde mir ersteinmal "eröffnet", dass mein behandelnder Arzt krank sei - keine Info etc. vorher telefonisch! Der erste Schock. Ich entschied mich dennoch, mich von einem anderen Arzt operieren zu lassen. Dr. Kucera. Im Weiteren verlief sonst soweit alles gut bis auf diverse Verständigungsprobleme mit dem ArztKlinik modern & absolut sauber, bis ich nach der OP stationär aufgenommen wurde. Die Schwestern waren total frech, grob und ohne Einfühlungsvermögen und an Medikamenten gab es nur das nötigste. Bloß nicht klingeln und nerven - so fühlte ich mich. Das Ergebnis der OP ist aber gut geworden.

Beitrag melden
24.06.2013, 20:16 Uhr
Kommentar

Hallo ich hatte am 22,03,2012 einen Termin zur Vergrößerung +Straffung nach 2 Schwangerschaften. das allergleiche war bei mir auch nur Kucera ging immer nur nach sich nicht was ich wollte. Ergebnis nach O.P. Er war beleidigend hat mich erniedrigt und die Brust ist total verpfuscht. Im Juni war ich wieder bei ihm und er Verpfuschte noch mehr und wollte mir sogar die rechte Warze fast bis zum Brustbein hinziehen und vernähen. Gebt euch das mal. Seitdem lebe ich mit Schmerzen kann kein Ausschnitt sprich Bikini und so anziehen da die Warze erstmal riesengroß ist und zweiten ja rausschaut. Das rechte Implantat kommt schon fast bei der Achsel raus alles viel zu groß. Ich war vor kurzem in Deutschland bei bekannten Chirurgen die konnten mir gar nicht mehr helfen. Dann war ich bei jemanden bei dem ich mich super wohl gefühlt habe er hat zwar auch Angst bei mir was zu machen zwecks komplette absterben der Brustwarze usw aber wenn er das komplett ausbessert kommt es mich auf 9.000 Euro. Vielen Dank Herr Kucera

Beitrag melden
16.09.2013, 18:04 Uhr
Kommentar

ich hatte im august 2011 meine brustverkleinerung und straffung operiert hat mich ebenfalls dr kucera und ich muss sagen ich bin nach wie vor total zufrieden mit dem ergebnis. auch die krankenschwestern waren freundlich, sprechen alle englisch. dr kucera ist soweit ich weiss nicht mehr in der iscare klinik tätig sonder leitet nun eine andere klinik und operiert auch nicht mehr leider leider.

Beitrag melden
13.06.2017, 13:12 Uhr
Kommentar

Leider habe auch ich bei meiner OP am 11.01.2017 sehr schlechte Erfahrungen mit Dr Jiri Kucera am Gyncentrum Prag gemacht.

Brust verpfuscht (ungeeignete Implantate, Waterfalderformation rechts, Doubleboble links, Muskel links liegt nicht richtig, Implantat links wirft Falten, Warzenhöfe extrem überdehnt, Schmerzen und furchtbare Optik. Dr Kucera tat beim Nachtermin Monate nach der OP, da war das längst klar, als sei alles prima gelaufen.

 

Bauchstraffung auch ned optimal, vor allem Schnittführung so ungünstig, dass der Schnitt links aus jedem Badeanzug, Bikini oder Slip raus ragt.

 

Korrektur-OP bei ihm ... nie im Leben! hätte panische Angst davor!

Beitrag melden
16.07.2017, 10:05 Uhr
Kommentar

Hallo, ich habe letztes Jahr im November eine Bruststraffung und Vergrößerung gemacht.

Ich bin enttäuscht! :STOP:

1. Beratungsgespräch war zu kurz. (Abfertigung)

2. Keine wirklichen Tips für die Pflege und wie die Wundheilung aussehen soll. (Ich hatte Löcher nach dem Fäden ziehen, die noch lange nach eitertet. Ich war aller zwei Tage beim Arzt in Deutschland)

3. Ich wollte die Implantate über dem Muskel gesetzt haben, mir wurde zugestimmt. Nach der Ultraschalluntersuchung in Deutschland wurde mir gesagt dass das Implantat unterm Muskel liegt. Fazit meine Brüste hängen immer noch, sind nur größer.

4. Essen war schlecht und nicht nach Wunsch. Es war fettig und nicht lecker. Aus der Kantine aus dem Haus! Getränke gab es sporadisch. Und das alles nach einer OP mit großen schmerzen!

5. Toilette war eine vorhanden für Zwei Zimmer (unisex) für mehr als 6 Patienten.

6. Schwestern können kein Deutsch, und ich nur gebrochen Englisch und schon kann ich keine Schmerzen beschreiben.

7. Ich habe einen viel zu kleinen Stütz BH Bekommen. Ich wurde nicht nach der Größe gefragt.Habe diese auch dort nicht vor schmerzen gemerkt, erst zu Hause. Es war ein 75 Umfang ,ich hatte zu diesem Zeitpunkt 85!

Ich kann diese Klinik nicht empfehlen. Gebt lieber 300 Euro mehr aus .  :STOP:

Ich hoffe ich konnte euch bei eurer Wahl der Klinik helfen und wünsche euch viel Glück :ROSE:

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat