Avatar

Schwellungen an Nasenspitze wegdrücken

Kategorie: Schönheitsoperationen » Forum Schönheitsoperationen

25.11.2003 | 03:54 Uhr

Hallo.
Meine Nasen OP ist etwa 10 Monate her.
Der Nasenrücken ist schon lange nicht mehr geschwollen. Die Nasenspitze ist jedoch immer noch richtig rund und dick.
Nur bei absoluter körperlicher und seelischer Ruhe und bei kühler Themperatur, schwillt sie etwas ab. Ich habe nun versucht, durch kräftiges Drücken die Nasenspitze schmal zu formen. Das gelingt auch so einigermassen. Wenn ich 5 bis 10 Minuten kräftig drücke, wird die Nasenspitze für eine Zeit schmaler und schwillt dann aber wieder an.
Nun meine Frage, ist es schädlich die Nasenspitze so doll zu drücken? Kann sich dadurch Narbengewebe bilden oder Entzündungen hervorrufen?
Oder kann es tatsächlich förderlich für den langfristigen Schwellungsabbau sein?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
25.11.2003, 04:07 Uhr
Antwort

Hallo,
Frag am besten im Expertenrat, würde mich nämlich auch interessieren. Meine OP ist auch 10 Monate her und alles genauso wie bei dir: Nasenrücken schön und abgeschwollen und die Spitze immer noch total rund. :( Vor einem Monat habe ich genauso wie du probiert die Spitze heftig zu massieren, sie war dann auch schön und defeniert (auch wenn absolut rot) aber dann war sie durchs reiben umso dicker. Ich glaube kaum, daß man der Nase nach 10 Monaten durchs reiben und massieren noch Schäden zufügen kann. Ich habe auch schon etwas darüber gehört, daß man Schwellungen wegmassieren kann. Aber wie gesagt, frag die Experten. Mir hat ein Arzt gesagt, daß meine Nase erst Ende Sommer 2004 nicht mehr anschwellen wird und man das ganze nicht beschleunigen kann. Deine OP war doch wahrscheinlich auch Februar 2003, stimmts?

Alles gute

Avatar
Beitrag melden
25.11.2003, 04:11 Uhr
Antwort

Hallo,
hört bloß auf an Eurer Nase rumzudrücken! Ich habe drei OP`S hinter mir und nach der zweiten, habe ich auch dauernd rumgedrückt und massiert. Meine Nase war dann auch etwas dünner, doch danach schwoll sie um so mehr an. Es hat sich Narbengewebe gebildet, wahrscheinlich durch das drücken. Mein Doc sagt, man soll die Finger von der Nase lassen, damit sich das Gewebe beruhigen kann.


LG

Mary

Avatar
Beitrag melden
25.11.2003, 07:52 Uhr
Antwort

Hallo Mary,
ist deine Nase jetzt wieder OK? Ein dritter Eingriff ist angeblich sehr kompliziert und ich stehe jetzt ein Paar Monate davor...

danke und viel Glück
lg

Avatar
Beitrag melden
25.11.2003, 08:13 Uhr
Antwort

Hallo,
nein, meine Nase ist noch nicht OK.
Ist alles noch sehr geschwollen, besonders die Spitze. Aber ich hoffe es wird noch!

LG

Mary

Avatar
Beitrag melden
26.11.2003, 11:33 Uhr
Antwort

Hallo.
Ich habe die Frage im Expertenrat gestellt. Bin gespannt auf die Antwort.
Was Mary geschrieben hat, macht mir schon ein wenig Angst. Auf der anderen Seite kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass nach 10 Monaten noch Narbengewebe wächst. Hoffentlich bekommen wir eine ordentliche Antwort.
Auf manche Fragen gehen die Experten nicht richtig bzw. ausführlich ein. Das finde ich sehr schade.
nasale ;-)) Grüsse

Avatar
Beitrag melden
26.11.2003, 17:38 Uhr
Antwort

ja, nasale, so nennen mich auch schon zeitweise die leute da ich mich bald seit einem jahr so intensiv mit meinem riechorgan beschäftige. Ich bin schon kreuz und quer mit dem Zug zu verschiedenen Ärzten gereist und keiner konnte mir eine Antwort geben wie man diese Schwellungen loswerden kann. Immer die gleichen Antworten: es gibt sich mit der Zeit, sie wird IRGENDWANN kleiner. Ich will aber jetzt *g* und warte schon bald ein Jahr. (bin also eh geduldig)
Aber ich muss sagen, daß meine nase jetzt 10 Monate nach der OP oft genauso geschwollen ist wie 1 Monat nach der OP. Ich befürchte schon, daß es vielleicht gar keine Schwellung ist sondern wirklich das besagte Narbengewebe. Naja, bin gespannt auf das Statement der Experten.
Viel Glück

Avatar
Beitrag melden
26.11.2003, 17:42 Uhr
Antwort

Hallo Ihr beiden,
mir gehts nach 3 Monaten ähnlich. Die Nasenspitze ist noch angeschwollen. Und die Schwellung nimmt auch nicht ab.
I
st bei euch die Nasenspitze fest oder weich?

Danke im Voraus

Avatar
Beitrag melden
26.11.2003, 17:55 Uhr
Antwort

Schreib doch mal an Dr. Benedict (Expertenforum bei ki international). von ihm bekoomt man immer kompetente Antworten.

Avatar
Beitrag melden
26.11.2003, 18:18 Uhr
Antwort

Hallo Thorsten!
Also meine ist nach 10 Monaten eher hart, aber es wird langsam besser was allerdings nichts daran ändert das die Spitze wie aufgeblasen wirkt. Komischerweise fühlt sie sich sogar kantig an wenn ich sie Taste und mir kommt es vor, daß das Kantige von einem sehr dicken Hautmantel bedeckt ist. (war bei der alten nase nicht so, dachte immer ich hätte dünne Haut?!)

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat