Avatar

immer wiederkehrende Blockaden in der BWS

Kategorie: Knochen-Gelenke » Forum Rückenschmerzen

05.02.2018 | 18:38 Uhr

Hallo Zusammen,

 

ich habe eine Frage zu meiner derzeitigen Situation.

 

Meine Person:

Ich bin 31 Jahre alt, gehe einer reinen Bürotätigkeit nach, kann hier jedoch zwischen sitzender und stehender Position wählen. Zum Ausgleich betriebe ich 2 bis 4 Mal wöchentlich Sport in einem Fitnessstudio. Dabei trainiere ich meinen ganzen Körper, wobei ich auf korrekte Ausführung achte. Ich höre dabei auf meinen Körper,  wie es mir gut tut. Es bestand im Kindesalter eine Haltungsschwäche (Scapula alata), der Rücken ist mittlerweile mit Sicherheit gut Trainiert.

Meine Figur ist deshalb ziemlich sportlich bis muskulös, (186 cm bei 88kg).

 

Meine Beschwerden:

Ich habe immer wiederkehrende Rückenschmerzen bzw. eher Blockaden in der Wirbelsäule. Diese treten nun schon seit Jahren auf. Diese beginnen immer mit ähnlicher Systematik.

Bei allen Beschreibungen wird der Körper von hinten betrachtet, Blick auf den Rücken.

Es beginnt mit einem ziehen im Bereich des 5ten bis 7ten Brustwirbel, nach rechts entlang der Rippenbögen, bis diese “draußen“ sind und die Stellen schmerzen (dann ist der Muskelstrang rechts der Wirbelsäule im besagten Bereich spürbar verspannt). Danach folgen Schmerzen im Bereich der Lendenwirbel 4 bis 5 und ein Schmerz im linken Hüftgelenk. Zusätzlich schmerzt noch der Beriech am Übergang der Brust zur Halswirbelsäule links.

Das ganze spielt sich in einem Zeitraum von 2 bis 4 Wochen ab, nachdem ich meinen Rücken bei einem Heilpraktiker durch z.B. eine Dornmassage begradigen lies.

 

Maßnahmen gegen die Beschwerden:

Die eigenen Maßnahmen gegen die immer wiederkehrenden Beschwerden sind wie schon erwähnt: Fitnessstudio, bei akuten Schmerzen aufsuchen eines Heilpraktikers.

 

Bisherige Maßnahmen durch Ärzte:

Ich habe wegen meinen Beschwerden schon ca. 8 oder 9 Orthopäden und diverse Heilpraktiker aufgesucht. Bislang leider ohne dauerhaften Erfolg. Die bisherigen Maßnahmen waren:

-Unzählige Rezepte Krankengymnastik (diese nehme ich nicht mehr an, da die Übungen und Geräte dieselben sind, die ich im Fitnessstudio durchführe, die Betreuung bislang nicht gut war und die Selbstkosten von, ich meine 24€ schon fast einem Monatsbeitrag in einem Fitnessstudio beträgt).

-Massagen

-Kortisonspritzen in die Wirbesäulenmuskulatur mit anschließender Akkupunktur und manueller Therapie(diese Maßnahme bescherte mir ca. 4 Monate Ruhe)

-Magnet Resonanztomographie (laut Arzt ohne Auffälligkeiten)

-Weitere ärztliche Reaktionen waren Schulterzucken und nicht mehr weiterwissen, z. B.  meines Hausarztes, da seiner Meinung nach meine Rückenmuskulatur völlig in Ordnung sei.

Jedoch möchte ich nicht akzeptieren, dass ich in meinem Alter diese Beschwerden bis ans Ende meiner Tage hinnehmen muss!

 

Eigene Recherchen:

Ich beschäftige mich natürlich selbst auf Grund der eigentlich immer vorhandenen Schmerzen mit der Thematik. Ich habe gelesen, dass auch eine muskuläre Dysbalance ein Grund für die immer wiederkehrenden Beschwerden sein kann. Daraufhin habe ich mein Training so umgestellt, dass möglichst jede Körperseite gleich beansprucht wird. Wobei ich nicht wirklich sagen kann, ob ich nicht doch eine muskuläre Dysbalance habe oder nicht. Weiter habe ich in meinem Training keine Übungen für die Stabilisationsmuskulatur der Wirbelsäule, und habe solche Übungen auch noch nie gemacht. Weiter habe ich gelesen, dass es sehr schwer sein soll diese an den Wirbelkörpern befindliche Muskulatur, zu trainieren. Ich will hier jedoch niemandem die vermeintliche Lösung in den Mund legen!

 

Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben?

 

Vorab danke!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.