Avatar

Bandscheiben OP - Kann man nachher alles wie vorher?

Kategorie: Knochen-Gelenke » Forum Rückenschmerzen

13.06.2007 | 10:23 Uhr

Mein Mann hatte im Maerz 2007 eine Bandscheiben-OP. Bei dieser OP ist die Bandscheibe, die abgenutzt war, weggenommen worden und durch ein kuenstliches Teil ersetzt worden.
Nun meine Frage: Kann es sein, dass man ausser ein bisschen Krankengymnastik nichts beachten muss und ganz normal weiter arbeiten, Motorradfahren, heben.... kann wie vorher?
Er hat jetzt seit 2 Tagen wieder Schmerzen im Oberschenkel und im Po. Das ist fuer mich ein Zeichen, dass wieder etwas nicht in Ordnung ist. Er behauptet jedoch dass das mit den Schmerzmitteln, die er jetzt lebenslaenglich nehmen will, erledigt ist.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
14.06.2007, 07:12 Uhr
Antwort

Hallo!

Bandscheibenprobleme entstehen, weil man nicht auf seinen Rücken achtet. Und wenn eine Bandscheibe sogar ersetzt werden muss, dann deutet das auf einen allg. schlechten Zustand der Wirbelsäule hin.

Man kann zu einem normalen Leben zurückkehren, man muss aber auf seinen Rücken achten. Wenn man dieselben Fehler wie zuvor macht, dann ist dieses Bandscheibenproblem ein chronischer Prozess, der einen das ganze Leben begleitet.

Eine Bandscheiben - OP bedeutet nicht, dass der Rücken wieder in Ordnung ist und man wieder alles machen kann, wie man will. Es ist kein Freifahrtschein dafür, falsche Gewohnheiten von früher wieder aufzunehmen.
Wenn man das macht, war erstens die OP umsonst, und zweitens die nächste OP lässt schon grüßen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die nächste Bandscheibe defekt ist.

Das bedeutet:
Ihr Mann muss täglich seine physiotherapeutischen Übungen machen. Dazu muss er Sport treiben, Sport, welcher die Muskulatur des Rückens aufbaut und dadurch die Wirbelsäule stützt und die Bandscheiben entlastet. Schwimmen ist der ideale Rückensport. Ich empfehle 2 - 3 mal pro Woche.
Diese beiden Maßnahmen sind lebenslänglich anzuwenden.

Es bringt nichts, Schmerzmittel einfach so einzunehmen, schon gar nicht lebenslänglich.
1. besteht die Gefahr der Abhängigkeit
2. die Wirkung der Schmerzmittel hält nicht an, irgendwann wirken diese überhaupt nicht mehr
3. Schmerzmittel betäuben nur den Schmerz, sie reparieren den Schaden an der Wirbelsäule, den Bandscheiben nicht.
4. Schmerzmittel können erhebliche Nebenwirkungen aufweisen und den Körper schädigen.

Ich empfehle Ihnen, mit Ihrem Mann ein ernstes Gespräch zu führen. Bitten Sie auch Ihren Arzt, Ihrem Mann deutlich!! aufzuzeigen, was passieren kann, wenn er sich nicht rückengerecht bewegt und lebt.

Gruß und alles Gute
C

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.