Avatar

Müde und schlapp

Kategorie: Allgemeinmedizin » Forum Raucherentwöhnung

10.06.2005 | 08:47 Uhr

Hallo,

ich habe vor einer Woche mit dem Rauchen aufgehört und es ging die ersten drei Tage auch wunderbar. Ich fühlte mich fast schon euphorisch, jetzt seit den letzten 3 Tagen fühl ich mich allerdings immer müde und total abgespannt. Ich lieg abends schon um 21:00 Uhr im Bett und bin morgens total fertig. Ausserdem hab ich das Gefühl mein KOpf wär in Watte gepackt. Kennt ihr das auch ? Hängt das mit dem Rauchstopp zusammen oder krieg ich doch nur ein Grippe ?

Gruß Danny

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
22.06.2005, 17:56 Uhr
Antwort

hallo tatj,

wir zählen nicht selber, sondern wir lassen zählen u gleichzeitig rechnen. melde dich an bei www.stern.de ( nicht rauchen ist ruhmreich )viel erfolg weiterhin

lg
manni

Avatar
Beitrag melden
27.06.2005, 08:46 Uhr
Antwort

hallo manni,
lach danke. hab ich bei swr3 auch schon entdeckt. ist schön zu sehen, wieviel man spart.
hoffe ich steh das durch. im mom fühl ich mich nicht wohl, liegt aber nur an meiner darmdrägheit. hoffe das regelt sich bald, sonst bekomme ich noch ne kriese.
lg tatj

Avatar
Beitrag melden
28.06.2005, 03:44 Uhr
Antwort

Also bei mir sind es 539,-- EUR bis heute, aber ich kann nicht feststellen, dass ich die auch wirklich mehr im Portemonai habe. Ich glaube das gesparte Geld gebe ich für Essen aus, jedenfalls habe ich immer einen Bärenhunger und meinem Mann geht es auch so, der kennt jeden Bäcker im Umkreis von 250 km (er hat ein großes Reisegebiet als Außendienstmitarbeiter). Hoffentlich wird das bald besser, sonst geht das ganze Geld für neue Klamotten drauf. Naja, lieber rund und rauchfrei, als schlank und krank, oder???
LG Petra

Avatar
Beitrag melden
29.06.2005, 07:39 Uhr
Antwort

lach.. du ärmste. bin ich froh, dass ich nicht so einen bärenhunger habe. aber was ich vor kurzem gelesen habe. die tabletten ballastra, sollen den stoffwechsel anregen und wohl auch den appetit nehmen. hab leider noch keine erfahrungsberichte gefunden. die kann man auch nur übers internet bestellen. in der apotheke hab ich die nicht bekommen.

wie lange rauchst du/ihr denn nicht mehr?
lg tatjana

Avatar
Beitrag melden
30.06.2005, 08:28 Uhr
Antwort

Vor 3 Monaten haben wir zusammen aufgehört, klappt super. Ich muß jetzt wirklich versuchen etwas abzunehmen, sonst wird es kritisch. Fahre jetzt schon jeden morgen mit dem Rad zur Arbeit (ca. 10 km) und laufe jede Treppe statt den Fahrstuhl zu nehmen. Hilft aber nicht wirklich viel, wenn man sich anschließend 1 Tafel Schokolade reinschraubt. Naja, wird schon werden.
LG Petra

Avatar
Beitrag melden
01.07.2005, 07:52 Uhr
Antwort

Ja ja die liebe Schokolade. :-). aber das bekommst du schon hin. hauptsache ist ja, nicht mehr zu rauchen. ich bin auch schon stolz, seit 15 tagen nicht mehr zu rauchen. hab selbst in stresssituationen keine lust drauf. und schoki essen, lass ich zur zeit. :-)

Avatar
Beitrag melden
26.07.2005, 03:24 Uhr
Antwort

Hallo euch allen Ex-Raucher. Habe auch erst mit dem Rauchen aufgehört( mit dem Nikotin-Pflaster, ging besser als ich dachte). Seid dem 05.01.2005 von 50/pro Tag (30 Jahre lang) auf 0,00. Fühl mich aber nicht so Toll. Habe 10 Kg. zugenommen obwohl ich mir außer Kaugummis und 1Pack Gummibärchen/Woche nicht mehr gönne.Bin ständig schlechter Laune und habe Lust auf gar nichts. Geht das nur mir so? Langsam aber Sicher brauche ich einen besseren Nikotin-Ausgleich, aber was?

Avatar
Beitrag melden
04.08.2005, 09:58 Uhr
Antwort

Hallo Danny,

ja das kenne ich auch! Gerade die ersten Wochen der Rauchabstinenz sind hart. Schlafstörungen, oft mal ein bischen neben sich stehen und und und ...!!
Aber es gibt Hoffnung für Dich! Das Ganze wird sich nach 2 bis 4 Wochen erledigt haben.
Ich fand diese Entzugserscheinungen gar nicht so schlecht! Da hat man wenigstens gemerkt das etwas mit einem passiert und das man es überwinden muss!

Ich bin jetzt nach 25 Raucherjahren 105 Tage clean! Das was Du durchmachst habe ich also schon hinter mir. Und es hat sich gelohnt!! Man fühlt sich einfach besser!
Sport hilft bei der Überwindung Deiner Symptome ungemein! Zusätzlich zum NICHTMEHRRAUCHEN habe ich mit dem Laufen angefangen! Die Kombi geht bis jetzt ganz gut! (Vorallem auch gewichtsmäßig -Als Raucher 80 dann mit 84 als NR begonnen, jetzt 79 kg)

Aber auch nach 105 Tagen kommen immer wieder Verlangensattacken durch, die abzuwehren sind! Ich glaube das hört nie so richtig auf! Wird aber mit voranschreitender Zeit immer leichter!

Also Kopf hoch und durch...

Was mir geholfen hat:
Nichtrauchertagebuch:
http://www.stern.de/wissenschaft/gesund_leben/aktuell/501405.html?s=0&nv=ex_L3_sn


So bis dann mal...Kurt 105c

Avatar
Beitrag melden
13.08.2005, 06:55 Uhr
Antwort

hallo chris, das mit der gewichtszunahme einfach so geht mir auch so. bei mir sind es 6 kg und die schlechte laune war schon schlimmer. ich habe ja die ohrakkupunktur, damit gehts dann, aber auch noch andere biochemische produkte die ich nehme. dadurch fühle ich mich ganz gut. vielleicht solltest du das auch probieren. falls du interesse hast, kann ich dir ja mitteilen, was ich da nehme. naja und ansonsten müssen wir wohl oder übel(?) sport machen zum ausgleich. im mom bekomme ich das aber auch nicht hin. leider.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat