Avatar

Psorcutan salbe!!wer hat erfahrung

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Forum Psoriasis/ Schuppenflechte

14.06.2008 | 03:56 Uhr

hallo, habe vom arzt die salbe psorcutan verschrieben gekriegt.
wer kann mir dabei auskunft geben.
wie gut ist die salbe??
ich bitte um mitteilungen.

m.f.g

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
14.06.2008, 07:33 Uhr
Antwort

Hallo Metin,

ich bin auch ziemlich neu im Forum, durch Zufall? hier gelandet....

Ich hatte auch diese Salbe genommen, mit wenig Erfolg, bzw. viele unerwünschte Nebenwirkungen, die ich als Pso Erkrankte nun wirklich nicht auch noch gebrauchen konnte.
Ich habe Dir mal das Wichtigste über diese Salbe zusammenkopiert:

Nebenwirkungen
Welche Nebenwirkungen kann der Wirkstoff Calcipotriol in Psorcutan Salbe haben? Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Calcipotriol in Psorcutan Salbe. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente.

Häufige Nebenwirkungen:
Hautreaktionen wie Jucken, Hauttrockenheit, Hautbrennen, Hautstechen, Hautreizungen, Hautausschläge mit Schuppen, Knötchen, Pusteln.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Hautentzündungen (Kontaktdermatitis), Schuppenflechtenverschlechterung.

Seltene Nebenwirkungen:
Blutcalciumwerterhöhung, Calciumausscheidungserhöhung.

Sehr seltene Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen wie Nesselsucht, Gesichtsschwellungen; Hautknötchen, Hautbläschen, Hauteiterbläschen im Gesicht und um den Mund (periorale Dermatitis), Pigmentstörungen, Lichtempfindlichkeit

Ich habe es jetzt mit Homöopathie geschafft, bin jetzt fast Beschwerdefrei und es geht mir auch psychisch richtig gut.

Liebe Grüße
Betti

Avatar
Beitrag melden
15.06.2008, 12:16 Uhr
Antwort

also Psorcutan hat mir ganz gut geholfen, den erfolg, den zunächst Kortison gebracht hatte (3 Wochen lang gecremt, dann ausgeschlichen) zu halten. Zusätzlich 2 x täglich die Stellen mit fettiger pflegecreme gecremt. Als es dann wieder schlimmer wurde UV, damit besser, seitdem nur noch pflegecreme.
Nebenwirkungen hatte ich bei Psorcutan keine.
Also probiers aus.

alles gute
Aram

Avatar
Beitrag melden
15.06.2008, 14:13 Uhr
Antwort

Hallo Metin,

ich selber nehme auch täglich Psorcutan.

Wie gut die Salbe ist kannst du wohl nur selber rausfinden. Leider ist die Wirkung ja bei jedem anders.

Psorcutan beta (mit Cortison) hilft bei mir wunderbar, allerdings kann man es ja nicht zu lange nehmen und man darf nur die betroffenen Stellen eincremen (wenn zu viel befallen ist, wird es recht lästig). Leider habe ich dir Erfahrung gemacht, dass, sobald ich Psorcutan beta auch nur kurz nicht nehme, die Stellen wieder vermehrt auftreten. Die Salbe ist natürlich auch recht fettig und dadurch nicht so angenehm. Ich Creme mich dann noch zusätzlich mit einer normalen Hautpflege ein, damit es sich nicht mehr so fettig anfühlt.

Psorcutan an sich (ohne Cortison) hilft, allerdings natürlich nicht so gut wie mit Cortison (verständlich). Ich nehme Psorcutan nur an den Stellen, die bereits recht gut abgeheilt sind. Die Creme lässt sich gut verteilen und fettet auch nicht so stark nach.

Das ist natürlich nur meine gan persönliche Erfahrung. Am Besten probierst du es einfach aus.

Liebe Grüße,
Tina

Avatar
Beitrag melden
15.06.2008, 16:26 Uhr
Antwort

zum thema Homöopathie solltest Du mal klareres zu Papier bringen ... ! Das ist sehr pauschal ... !

Avatar
Beitrag melden
18.06.2008, 11:33 Uhr
Antwort

Hallo psoinfo,

sorry, habe erst jetzt Deinen Beitrag gelesen....

Du kannst in der Themenübersicht näheres über mich lesen. Da habe ich schon einen Beitrag reingesetzt.

Wie geschrieben, bin ich bei einer HP (Heilpraktikerin) in Behandlung, die auf Pso spezialisiert ist. Sie arbeitet ausschließlich mit der klassischen Homöopathie und hat sehr viel Erfolg damit... Patienten aus Deutschland und Holland usw.... habe mit einigen Patienten im Wartezimmer reden können, die auch sehr zufrieden waren...

Bei mir hat die Behandlung jetzt auch sehr gut angeschlagen, keine Salben, kein Cortison, keinen Juckreiz mehr... die roten Stellen sind schon ganz blaß und glatt geworden, keine Schuppen mehr! Super Gefühl!
Wenn Du weitere Infos haben möchtest, melde Dich bitte!

Liebe Grüße
Betti

Avatar
Beitrag melden
20.06.2008, 01:15 Uhr
Antwort

hallo ich habe psorcutan salbe selber genommen doch leider hat sie nix gebracht es wurde immer schlimmer statt besser würde sie nicht mehr nehmen. aber es muß jeder selber austesten glaube ich. ich habe daivobet salbe und wollte jetzt Mtx 10mg anfangen, da ich auch gelenk probleme vor 1/2 jahr bekommen habe. ich habe schuppenflechte schon seid 22 jahren und habe sehr viel ausprobiert: kuren,salben, lichttherapie, bäder, tabletten in form von fumaderm wo ich aber sehr darauf reagiert habe.


wär hat erfahrung mit MTX gemacht.

Avatar
Beitrag melden
21.06.2008, 03:52 Uhr
Antwort

Hallo kati,

Psorcutan verwende ich 1 x wöchentlich nach einem Peeling im Gesicht über Nacht,
morgens danach erneut Peeling und anschließend eine sehr gute Natur-Feuchtigkeits-creme. Damit ist mein Gesicht wenigstens eine Woche sauber.
Da ich ebenfalls Gelenkprobleme habe, nehme ich außer MTX (wöchentlich 25 mgr.) alle 2 Wochen Humira. Beides für mich ideal. Wenn du MZX nimmst, achte darauf,
dich keinem zu hohen Infektionsrisiko auszusetzen, sonst mußt Du evt. MTX ab- und Antibiotika einsetzen.

Viel Erfolg und
schönes Wochenende wünscht Dir

Elise

Avatar
Beitrag melden
23.06.2008, 10:17 Uhr
Antwort

Hallo Kati,

Ich habe Erfahrungen gesammelt mit MTX.
Ich habe MTX aber nicht auf Grund meiner Pso bekommen,sondern ich hatte mit 22 Jahren Krebs (bösartig an der Gebärmutter). Habe mir aber diese nicht entfernen lassen, dafür aber für eine Chemo entschieden...

MTX tötet alles ab im Körper, fand ich zumindest.... und die Pso war auch komplett weg... nur kam sie nach dem absetzen von MTX an den Stellen wieder wo sie vorher auch schon war...

Nimmst du schon das MTX? Wenn du magst melde Dich
bis dahin
Liebe Grüße Bibbi

Avatar
Beitrag melden
23.06.2008, 10:32 Uhr
Antwort

Hallo,

MTX wird ja auch gegen die Psoriasis eingesetzt, allerdings in sehr viel geringeren Dosen als bei der Chemotherapie. Nichtsdestotrotz dürfte die Wirkung gegen Pso ja auch bei einer hochdosierten Chemo vorhanden sein.

Viele Grüße
Thorsten

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat