Avatar

Behandlung der Kopfhaut

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Forum Psoriasis/ Schuppenflechte

21.03.2008 | 01:29 Uhr

Hallo ... bei mir wurde im letzten Sommer Schuppenflechte auf der Kopfhaut festgestellt. Zwischenzeitlich sind auch Ellenbogen, Knie und ein Bereich zwischen den Brüsten befallen.

Am schlimmsten ist für mich allerdings die Kopfhaut ... es juckt und juckt und juckt. Dazu kommen noch die Schuppen, ich traue mich schon gar nicht mehr dunkle Sachen anzuziehen.

Behandelt werde ich von meinem Hausarzt mit einer Bethametason-haltigen Lotion. Helfen tut das allerdings nicht wirklich. Gegen die Schuppen soll ich Schuppenshampoo benutzen und dieses lange einwirken lassen. Das hilft ebenfalls nicht.

Hat jemand einen Tip für mich?! Ich werde bald wahnsinnig ... :(

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
22.03.2008, 06:30 Uhr
Antwort

Hallo, ich kann dich gut verstehen. Bei mir wurde auch vor 3 Monaten Schuppenflechte festgestellt. Am Oberkörper und Rücken kann man die Haut ja verstecken aber die weiße schuppige Kopfhaut ist wirklich sehr lästig. Der Hautarzt konnte mir auch nicht helfen - ich habe versuchsweise meine total trockene Kopfhaut über Nacht mit gutem Olivenöl eingerieben und morgens mit Kerium-Anitschuppen-Schampoo (Aoptheke) zweimal ausgewaschen. Nach dem Waschen habe ich meine Kopfhaut mit einer Kamillentee-Spülung eingerieben (Blüten-Tee aus dem Reformhaus 20 Min. ziehen lassen). Die Kamillentee-Spülung einwirken lassen und nicht wieder ausspülen - die Haare dann ganz normal trocknen. Nach der vierten Anwendung hat sich meine Kopfhaut beruhigt und schuppt kaum noch.Gruss Sabine

Avatar
Beitrag melden
23.03.2008, 09:09 Uhr
Antwort

In meiner täglichen Arbeit als Hebamme, bin ich auf eine tolle Sache gestossen, welche super hilft. Aus Öl und Wasser kann man mit einer Brause eine microfeine Emulsion herstellen. In dieser Emulsion kann man komplett baden, oder duschen, so wie ich es mit meinen Babys mache. Die und ihre Mamis bekommen bei mir nur noch Ölbäder ohne Chemie. Diese Emulsion dringt natürlich auch auf die Kopfhaut. Informieren kannst du dich unter www.seccu.eu. Es kostet nicht viel und ich habe toll Erfolge damit. Milchschorf usw.
Alles Gute!!

Helene

Avatar
Beitrag melden
26.03.2008, 02:53 Uhr
Antwort

Hallo,
mein Hautarzt verschreibt mir immer eine Mischung die ich mir in der Apotheke anrühren lassen muss. Es ist allerdings Kortison drin. Dafür ist es nach einigen Nächten für Monate weg. Mein Hautarzt verschreibt es mir seit vielen Jahren und ich nehme es nur wenn gar nichts mehr geht, weil ich nicht so auf Kortison stehe.
Er sagt allerdings, dass es am behhaarten Kopf nicht so schlimm ist...
Nachts einwirken lassen, morgens auswaschen. Nimme ein mildes Shampoo. In meiner Haut Klinik empfehlen sie sogar Head& Shoulders, weil das die Schuppen gut löst.
Clotrimazol 2%
Triamcinolonacetonid 0,2%
Urea pura 10%
Sebexol creme Lotion ad 150,0g
Mir hilfts.Vieleicht Dir auch! Ich habe lange Haare und lasse mir immer die doppelte Menge verschreiben.
Viel Glück,
Anne

Avatar
Beitrag melden
28.03.2008, 10:53 Uhr
Antwort

Hallo,
ich habe auch das Problem, dass mir die Kopfhaut juckt, bis zum umfallen. Ich kann dann auch nichts anderes mehr machen, außer zu kratzen.
War dann allerdings gestern mal wieder beim Hautarzt- ich renne von einem zum nächsten, weil ich einfach noch nicht den richtigen Arzt gefunden habe, jedenfalls der hat mir jetzt TARMED- Shampoo verschrieben- Wirkstoff ist Steinkohlenteerlösung. Ich werde es jetzt die nächsten Wochen mal testen und dann kann ich dir ja nochmal schreiben, wie es wirkt. Das gute ist, es ist kein Cortison drin. Ich kann das nämlich nicht mehr sehen. Alle Ärzte haben mir bis jetzt nur Cortison verschrieben.
Also, liebe Grüße
BElla

Avatar
Beitrag melden
04.04.2008, 01:38 Uhr
Antwort

Hallo,
auch ich habe einen befall der Kopfhaut und kann mich kaum dem Juckreiz entziehen.
Ich habe aber durch zufall in einer Drogerie ein Produkt gefunden welches mir gut half vielleicht hilft es dir ja auch. Es heißt ExtroDerm von DadoSens das ist eine ganze Pflegeserie und ich habe damit sehr gute erfahrungen gemacht.
Liebe Grüße
funny

Avatar
Beitrag melden
16.04.2008, 09:58 Uhr
Antwort

Hallo Anonym,

bei mit hat sehr gut die Psorcutan Lösung für die Kopfhaut geholfen.

Avatar
Beitrag melden
09.05.2008, 11:31 Uhr
Antwort

Hi,

ich habe seit 13 Jahre Schuppenflechte und benutze auch Tarmed.
Das Shampoo ist nur zum Abschuppen gedacht. Was auch hilft. Aber es hilft nicht gegen die Entzündung auf der Kopfhaut. Also das Shampoo alleine macht keinen Sinn. Das Abschuppen ist dazu da, die entzündeten Stellen freizulegen, um sie dann entsprechend zu behandeln. Zum Beispiel Betgalen Lösung.

Grüße Boris

Avatar
Beitrag melden
10.05.2008, 02:56 Uhr
Antwort

Hallo Bella,

habe jetzt auch schon seit einigen Monaten Schuppenflechte und das leider auch sehr stark auf der Kopfhaut.
Habe von meinem Hautarzt Psorimed und Tarmed Shampoo verschreiben bekommen.
Die Psorimed Lösung soll 1-2mal die Woche aufgetragen werden und ist ein schuppenlösendes Mittel. Das Tarmed Shampoo wird auch nur 2-3mal die Woche angewendet (wie du wahrscheinlich weisst) und beides hilft mir gar nicht. WEnn ich meine Haare morgens wasche schupptsich die Haut gleich abends schon wieder und der Juckreiz ist schrecklich.
Dir Psorimed Lösung brennt dazu auch noch fürchterlich auf meiner Kopfhaut und fühlt sich mehr schlecht als Recht an...
Werde jetzt wohl auch mal versuchen das Übel mit natürlichen Mitteln zu mindern.

Avatar
Beitrag melden
18.05.2008, 06:42 Uhr
Antwort

Hallo, hatte auch starke Pso auf der Kopfhaut. Habe sie mit Flomen (Schweineschmalz ungesalzen) besiegt. Bin am Kopf Schuppenfrei. Leider an Beinen und Rücken nicht.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat