Avatar

Die 2. Geige spielen - oder besser nicht??

Kategorie: Neurologie » Forum Nerven & Psyche & Neurologie

16.12.2000 | 01:12 Uhr

Ich liebe einen verheirateten Mann, (der das auch weiß) und der (wenn es die Frau, die 3 Kinder und die 15jährige Ehe nicht gäbe), mit mir zusammen wäre (hat er gesagt!!) Er hat bisher niemals auch nur ein positives Wort über seine Frau verloren - ich weiß nicht, warum er dann bei ihr bleibt (vermutlich weil es bequem ist [ist so ein Hausfrauchen, das ihn und die Kinder bekocht, bügelt usw., ihn total liebt und tierisch eifersüchtig ist auf andere Frauen] und teuer für ihn wäre (da sie nie gearbeitet hat und er vermutlich viel Unterhalt zahlen müsste). Wir führen nun seit einiger Zeit eine Art Beziehung, d.h. pro Woche ein paar gestohlene Stunden (offiziell: Überstunden), die wir gemeinsam verbringen. Ich habe dann oft richtige körperliche Schmerzen, wenn er erzählt, wie toll sein Leben doch ist (Freunde, Urlaub, Arbeit usw.) - eigentlich braucht er mich gar nicht, und mein Leben (ohne ihn) erscheint mir dann immer klein und völlig sinnlos. Wir hatten bis jetzt keinen Sex, ich glaube aber, daß es bald passieren wird, es knistert ganz gewaltig. Natürlich hätte ich das gerne, aber ich denke, daß es mir nur weh tun wird nachher. Ich merke schon jetzt, daß sich mein Leben verändert hat, daß ich diese totale Sehnsucht habe und dieses miese Gefühl, wenn es nachhause fährt zu der Familie. Zunehmend werde ich depressiver und ziehe mich zurück (auch von meinen Freunden und dem Leben, was ich vorher hatte!) Ich will nicht alles nach seinem Terminplan richten müssen, nach außen weiterhin die Single-Frau spielen, die im Grunde nur den Platz 2 spielen darf. Wenn man jetzt noch den Absprung schafft, sollte man das versuchen (also den Kontakt ganz abbrechen) oder sich doch auf diese Rolle einlassen (aus Liebe und immer mit der Hoffnung, daß es doch mal etwas Legales wird mit uns und wir in die Öffentlichkeit gehen können!). Maus

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
16.12.2000, 07:12 Uhr
Antwort

Hallo, Maus, Dein Nickname verführt zu dem Schluss, daß Du Dich ein wenig wie eine graue Maus fühlst, für die es eigentlich eine Ehre ist, von diesem tollen Mann beachtet (und mehr) zu werden(?) Du weißt aber, daß Du Dich unter Wert verkaufst? Du weißt auch, daß Du einer entsetzlich schmerzlichen Zeit entgegensiehst, wenn Du nicht sofort STOP sagst und nicht nur die Beziehung, sondern auch den Kontakt zu Deiner Flamme abbrichst? Du weißt auch, daß Du Dir mit dieser Affaire wichtige Jahre Deines Lebens total versauen könntest, die Du nie mehr nachholen kannst? Du weißt auch, daß dieser Mann niemals zu Dir stehen wird und Dich, falls eine entsprechende Situation entstünde, ohne Zögern fallen lassen würde/wird? Du weißt auch, daß man selbst die größte Sehnsucht überwinden kann, wenn man ihr nicht immer wieder neue Nahrung gibt, sondern bereit ist, den Schmerz der Trennung und inneren Abnabelung auszuhalten, um anschließend selbstsicherer und stärker zu sein? Du weißt das alles?! Dann mach%27 Schluss! Sofort! Es ist DEIN Leben. Aber Du hast nur dieses eine... Ich wünsche Dir Mut und Selbstvertrauen, Dominique

Avatar
Beitrag melden
21.12.2000, 09:12 Uhr
Antwort

Hallo Dominique, ich habe ein ähnliches Problem wie Maus. Nur ist meiner nicht verheiratet, hat aber eine Freundin. Auch deren negative Seiten habe ich selbst schon zu spüren bekommen. Ich kenne sie schon sehr lange. Ich weiss auch dass deren Beziehung schon mehrmals zum scheitern verurteilt war. Weh tut mir halt ganz furchtbar die Tatsache dass er offensichtlich an einem Menschen festhält der im umgekehrten Fall sich einen Teufel darum scheren würde wenn sich eine bessere Gelegenheit bieten würde. Und der Trottel weiss das nicht. Er sitzt jetzt halt zwischen 2 Stühlen und ich bin am Boden zerstört. Aber was soll man machen wenn es sich um die wirklich grosse Liebe handelt? Soll ich ganz ehrlich mit ihm sprechen? Was seine bisherige Freundin von ihm hielt? Ich bin total verunsichert.

Avatar
Beitrag melden
21.12.2000, 09:12 Uhr
Antwort

Hi da, also ich bin zum ersten Mal in einem solchen Chat! Aber irgendwie finde ich die Beiträge ziemlich deprimierent. Mein Freund hat zwar (hoffentlich) keine neue, aber in interessiert es eigentlich nicht so wie es mir geht. Also, er ist total kalt und Gefühllos mir gegen- über und reden will er auch nicht richtig darüber... (Weiß jemand Rat?) Das depriemierende ist eigentlich, dass ich den Eindruck gewinne das vorallem Frauen, sich viel aus Liebe gefallen lassen und die Konsequenzen, wie den seelischen Druck vorallem auf sich nehmen, während Männer erst einmal abwarten, anstatt zu handeln. Hört sich jetzt sehr nach Klischee an, aber ich glaube das trifft tatsächlich zu!? Schlimmer- weise bin ich auch nicht viel besser und lasse mich durch meinen Freund kaputtmachen!

Avatar
Beitrag melden
21.12.2000, 10:12 Uhr
Antwort

Hi, ich denke, es kommt der Zeitpunkt, an dem der Leidensdruck zu groß wird, man hat doch nur ein Leben und sollte sich doch bewußt machen, daß es in manchen Sítuationen schwer ein Zurück gibt. An einen verheirateten oder sonst wie fest gebundenen Mann sein Herz zu hängen,bringt viel Unglück und Kummer.Es gibt ehrlichere Männer, die wirklich die Frau fürs Leben zur Familiengründung suchen und nicht gebunden sind......auch jeseits 30 u. 40 Jahren alt.....viele ansehnliche Exemplare männlicher Gattung sind bis dahin dann schon das erste Mal geschieden.....

Avatar
Beitrag melden
22.12.2000, 04:12 Uhr
Antwort

Liebe Maus, ich glaube auch dass es besser ist , Dich von diesem Mann zu trennen. Du wirst sehr viel leiden denn die zweite Geige spielen ist wie Du selbst siehst sicher nicht sehr schön . Viele Männer sprechen schlecht von ihren Frauen, wenn es darum geht sein schlechtes Gewissen zu verteidigen. Die Tatsache, dass er bei ihr bleibt spricht dafür, dass er eine Trennung nicht wirklich wünscht.Wünsch Dir viel Courage und bald ein neuer Flirt, tchüss

Avatar
Beitrag melden
23.12.2000, 08:12 Uhr
Antwort

hallo maus da sind scheinbar nur verletzte frauen im forum war vor 10jahren in der gleichen situation wie du, war verheiratet und hatte 3 kinder mit der ersten frau, die ehe dauerte 12 jahre, die letzten jahre wahren wirklich schlimm, dann lernte ich eine andere wunderbare frau kennen mit der ich eine zeit lang ein verhältnis hatte. Klar das sowas über längere zeit auffliegt. Dann kam eine harte zeit, darf man ruhig zugeben. Aber ich hatte dann eine wunderbare zeit mit dieser frau wir waren 8 jahre zusammen und wahren beide sehr glücklich, das wahren mit abstand die schönsten jahre in meinem leben. Heute sind wir nichr mehr miteinander. Ich würde dir raten wenn du diesen wirklich liebst, fasse dir mut, denn ohne risiken einzugehen wirst du es schwer haben deinen traumpartener auszumachen, auch wenn es nur für ein paar jahre ist. Wenn%27s nicht klappt kannst du ja immer noch austeigen... du bist ja nicht gebunden alles gute robi

Avatar
Beitrag melden
16.01.2017, 14:27 Uhr
Antwort

hallo Maus, ich war 17 Jahre die 2. Geige. 1.000 Ausreden und Entschuldigungen habe ich hingenommen, wie auch jedes WE ohne den geliebten Mann, ganz zu schweigen von Weihnachten, Silvester und und und ... Meine Uhr hatte nur 2 Zeitzonen: mit IHM und wartend. Freundschaften gingen auseinander, weil ich mich ja nur noch nach IHM gerichtet habe und sofort auf mein Handy stürtzte, wenn ER anrief.

Jetzt ist unverhofft, nach kurzer Krankheit seine Frau verstorben und man sollte denken, dass wir nun auf ein Happy End zusteuern würden. Aber nachdem es nun keine Ausreden mehr gibt, passe ich nicht in sein Leben. Und dann noch der Satz: ''wir haben aber noch unsere Freundschaft''

Danke nein. Jetzt bin ich kurz vor der Rente, habe inzwischen auch manches Zipperlein, bin auch nicht mehr so knackick wie vor 17 Jahren und stehe vor den Trümmern meiner großen Liebe, die nur im Verborgenen blühen durfte. Ich fühle mich heute wie eine ausrangierte Edelhure.

Das wünsche ich niemand. Ja, es gibt auch andere Fälle, aber die sind selten und meist nur, weil die betrogene Ehefrau Wind davon bekommen hat. Die Mehrheit der fremdgehenden Männer sonnt sich zwischen 2 Frauen und entscheiden sich dann stets für die Ehefrau.

Ich wünsche mir jetzt einen Partner, der mich so oft zum Lachen bringt, wie mich der andere zum Weinen brachte. Und du solltest auch die Bremse ziehen, ehe du unnötige Tränen weinst.

Alles Gute für dich

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.