Avatar

Starke Wortfindungsstörungen - einfachste Worte "verschwunden"

Kategorie: Neurologie » Forum Migräne

26.08.2021 | 08:31 Uhr

Guten Morgen,

 

ich habe seit fast 8 Jahren MS und seit letztem Jahr etwa einmal im Monat Migräneauren mit leichten/mittelstarken Kopfschmerzen im Anschluss. Gesternabend merkte ich, dass eine Aura kommt. Mein Blickfeld hat sich verengt beziehungsweise wurde unschärfer und unrealer. Im Anschluss kam das "normale" Flickern - die Lichtblitze, dieses Mal jedoch weniger als sonst. Dann habe ich leichte Nackenschmerzen und auch Kopfschmerzen gemerkt, was danach geschehen ist, ist mir noch nie passiert. Meine Worte waren auf einmal weg. Ich wollte meinem Freund erklären was los ist, sodass er einmal schaut, ob ich sonst noch "normal" funktioniere (Mimik, Laufen etc. weg DD Schlaganfall). Nach etwa 40 Minuten sind mir wieder einzelne Worte eingefallen, wie zum Beispiel "Gehirn und Problem". Wie gesagt ich konnte mich kaum mitteilen. Jedes Denken hat nicht funktioniert, anstatt dessen habe ich einzelne Buchstaben im Kopf versucht zu kombinieren und das hat nicht geklappt. Heute scheint wieder alles normal zu sein, außer dass ich sehr müde bin. Nächste Woche fahren wir in Urlaub (16h Autofahrt etc.). Deshalb würde ich gerne sicherstellen, dass es sich mit höchster Wahrscheinlichkeit nur um einen Migräneanfall gehandelt hat. Wie interpretieren Sie die Symptome? Danke im Voraus

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat