Avatar

Müdigkeit und Wechselnder Stuhlgang

Kategorie: Innere Medizin » Forum Krebs

11.09.2020 | 17:11 Uhr

Guten Tag,

ich bin 31 Jahre und habe seit über 2 Monaten Ständige Müdigkeit bei einem unauffälligen Blutbild mit Vitaminen

Dazu kommt regelmäßig wechselnder Stuhlgang von Hart bis sehr weich/breiig aber alles geformt.

1x alle 2-3 Monate nach Nahrungsaufnahme Magenkrämpfe welche dann nach Durchfall wieder vorbei sind.

 

Letze Darmspiegelung ist 5 Jahre her, und ein Schebo M2-Pk+Hb Test wurde vor 2 Monaten gemacht unauffällig.

 

mein Opa ist an Darmkrebs erkrankt und ich mache mir deshalb sorgen. Sind meine Sorgen beabsichtig? 

Vielen Dank

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
18.09.2020, 15:01 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Guten Tag Phil,

erst einmal kann ich verstehen, dass aufgrund der familiären Erkrankung besorgt sind.

Die von Ihnen geschilderten Symptome sind jedoch so unspezifisch, dass es dafür auch andere Gründe haben kann und erst einmal nichts darauf hinweist Darmkrebs zu sein.

Eine unterschiedliche Form und Kontistenz von Stuhl ist auch ganz normal und abhängig davon wie man sich ernärt. Trotzdem kann er auch ein Hinweis auf eine Problematik sein, muss aber nicht.

Mehr Informationen können Sie in unserem Artikel hier finden:

https://www.lifeline.de/medizinwissen/was-der-stuhlgang-verraet-id139275.html

Trotzdem und vielleicht weil Sie eine familiäre Vorbelastung haben, ist es für Sie wichtig regelmässig zur Vorsorge zu gehen, auch damit Sie sich nicht mit Ängsten belasten die vollkommen unbegründet sind.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

 

Avatar
Beitrag melden
18.09.2020, 15:20 Uhr
Antwort

Guten Tag,

Vielen Lieben Dank für Ihre Rückmeldung.

Der Stuhlgang ist soweit wieder normal, ich gehe davon aus 

es kam von der Magnesium Einnahme. Mein Gastro hat aber, vorsichtshalb Eine Stuhlprobe genommen.

Zum Thema Vorsorge, geht es ja nicht mit 31. erst ab 35 soweit ich weiß oder noch später. Von daher kann ich Vorsorge Mäßig nichts tun oder?

 

Beitrag melden
18.09.2020, 16:12 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Hallo Phil,

ja, dass kann in der Tat vom Magnesium kommen. Ist ja schon einmal gut, dass das geklärt ist und der Arzt eine Probe genommen hat.

Letztlich müssten Sie das mit der Vorsorge mit Ihrem Arzt besprechen.

Alles Gute und viele Grüße

Victoria

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.