Avatar

Ist mein Freund schwul?

Kategorie: Männermedizin » Forum Erektionsstörungen

31.12.2005 | 04:52 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin nun ca. 4 Jahre mit meinem Freund zusammen. Kennen und lieben tun wir uns schon lange. Wir haben eine phantastische Beziehung und wir verstehen uns so gut wie ich es mir besser nicht vorstelen kann. Leider haben wir ein zunehmend sexuelles Problem und ich finde keine Lösung. Angefangen hat das ganze schön länger, wir haben schon immer nur sehr wenig miteinander geschlafen (ca. 2 x im Monat wenn alles gut läuft!) Ich bin ausgesprochen sexuell und habe schon lange sehr darunter gelitten. Ich erinnere mich sogar meinem Freund deswegen Vorwürfe gemacht zu haben, ich habe ihn gefragt ob er mich damit absichtlich qälen unde demütigen wolle... Weil er mich so liebt hat er dann bald mit mit geschlafen um mir das Gegenteil zu beweisen und mich zu trösten... Weil sich die Situation aber grundsätzlich nicht gebessert hatte, war ich bereits auf dem besten Wege mir Sex einfach abzugewöhnen - ihm zuliebe und damit ich nicht ständig frustiert bin. Dann hatte er sich beschwert daß von mir gar keine Initiatve mehr ausgeht... Seitdem gebe ich mir wieder Mühe - geändert hat sich aber nichts. In den letzten Wochen dann schien mein Freund unter ED zu leiden, es ging also körperlich nichts mehr. Endlich wurde das Thema offensichtlich und wir konnten klar darüber reden. Seine Strategie jedoch schien daß er wochenlang abwarten wollte, um zu sehen ob sich etwas bessert. Doch ich wollte nicht wieder wochenlang abwarten, in denen er frustriert ist. Ich hatte ihn dann verführt und es hat - zumindest auf seiner Seite - alles hervorragend geklappt. Irgendwie fand ich das komisch und ich hatte den Eindruck das Problem ist nicht daß er nicht kann sondern vermutlich nicht will... Inzwischen frage ich mich bereits ob mein Freund schwul ist... Ich selbst bin relativ anspruchslos und leicht zu befriedigen. Es kann also nicht daran liegen daß ich im zu kompliziert bin. Anders als von dem Arzt hier auf der Seite beschrieben, sehe ich die Störung als das Problem meines Freundes - was natürlich dadurch zu meinem und unserem Problem wird. Aber ich denke Abhilfe schaffen muß er nun. Ich bin mit meinem Rat am Ende, ich habe das Gefühl ich habe alles versucht und irgendwo bin ich auch nicht bereit auf die ganze Lebensfreude durch Sex zu verzichten nur weil er sein Problem nicht in den Griff kriegt. (Eigentlich bin ich ziemlich sauer, denn ich gebe mir ja Mühe von meiner Seite). Am Ende ist er unterbewusst doch schwul und ich schlage mich mit einem in seiner Sexualität grundlegend äußerst unbewussten Menschen herum... Dann mache ich mir wieder Vorwürfe daß ich ihm dieses Problem zurückwerfe - aber was soll ich denn noch tun? Ich kann ihn doch nicht zwingen? Würde mich freuen wenn Ihr eine Idee habt oder eventuell ähnliche Erfahrungen...

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.01.2006, 10:47 Uhr
Antwort

Hallo liebe Anonyme finde es schon beruhigend das es noch mehr Frauen mit dem gleichen Problem gibt ist aber auch schade das die Maenner nicht mit uns darueber reden dadurch kommt es zu Mißverstaendnissen und zu falschen Verdaechtigungen mein Partner gibt mir immer die gleiche Antwort die lautet es liegt nicht an dir sondern an mir nur weiß ich bis heute nicht warum es an ihm liegt wir haben vor zwei Jahen das letzte Mal miteinander geschlafen erotische Kontakte laeßt er nicht zu habe schon mit meinem Frauenarzt über das Problem gesprochen der hat dringend zu einem Arztbesuch geraten aber er geht nicht meine letzte Hoffnung ist noch unser gemeinsame Hausarzt wenn der auch keinen Rat weiß dann weiß ich auch nicht mehr weiter denn mein Ideentopf ist leer bis auf den Boden.lg

Avatar
Beitrag melden
06.09.2006, 03:39 Uhr
Antwort

Hallo,
ich habe Deinen Beitrag gelesen und möchte Dir sagen, dass ich genau in der selben Situation bin.
Es ist schön, wenn man mit dem Problem nicht alleine ist. Vielleicht kannst du mir sagen, ob du dein problem schon gelöst hast.
Schreibe mal.........
Gruß

Avatar
Beitrag melden
01.12.2007, 11:26 Uhr
Antwort

Ich stelle mir die gleiche Frage. Irgendwie funktioniert mein Freund nur im Bett und das äußerst selten. Ich habe ihm schon oft gefragt, woran es liegt, dass er nie Lust auf Sex hat. Eine richtige Antwort habe ich darauf nie bekommen. Selbst wenn er dann mal von sich aus auf mich zukommt, merke ich keine Lust auf seiner Seite. Es kommt mir alles so gezwungen vor. Ich habe Angst, dass er schwul ist. Oder asexuell. Vor mir hatte er mit damals 23 noch keine Beziehung.
Wie kann ich herausfinden, ob er schwul ist? Ich habe so Angst davor. Aber besser jetzt als in 10 Jahren.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.