Avatar

Erketionsstörungen wegen Marcumar?

Kategorie: Männermedizin » Forum Erektionsstörungen

21.05.2003 | 11:04 Uhr

Hallo, ich bin 37, mein Mann 41, und wir haben seit über einem Jahr keinen Sex mehr. Seit Ende 1996 muß er wegen einer Herz-Op Marcumar nehmen. Kann es auch daran liegen, daß er Erektionsstörungen hat? Ich habe schon das Web durchforstet, aber Marcumar als mögliche Ursache nicht gefunden. Nun ist es auch so, daß er ÜBERHAUPT nicht darüber reden will, und ich mag das Thema auch nicht (mehr) ansprechen. Ich weiß definitiv, daß er Pornos schaut, aber jeglichen Kontakt mit mir meidet. Vielleicht weiß ja einer von Ihnen, was ich noch machen kann! Vielen Dank schon mal!
Sandra

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
22.05.2003, 08:31 Uhr
Antwort

Hallo Sandra,
in der Roten Liste steht bei Marcumar nichts von Erektionsstörungen. Es könnte eher sein, das die Krankheit, die zur Herz-Op geführt hat, auch die Erektionsstörungen verursacht. Die Funktionsfähigkeit des Penis hängt u.A. von einer guten arteriellen Versorgung ab. Wenn es da Schwierigkeiten gibt, dann wirkt sich das schnell auf die erektionsfähigkeit aus. Wie dem auch sei, dein Mann müsste unbedingt einen Urologen wegen seiner Probleme konsultieren. Nur der kann feststellen, was wirklich die Ursache ist. Nach deiner Schilderung vermute ich mal, dass er dazu auch nicht bereit ist.

Ohne Reden gibt es keine für beide Partner befriedigende Lösung. Eine Beziehung, in der wichtige Themen ausgeklammert werden, ist in höchstem Maß gefährdet. Wenn du wirklich schon einiges unternommen hast (wie es hier im Forum und auf den dazu gehörenden Internet-Seiten angesprochen wird), dann sehe ich eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder du resignierst oder du machst deinem Partner deutlich, dass der jetzige Zustand für dich nicht akzeptabel ist. Das ist sicher leicht gesagt und schwer durchzuführen. Du musst dir selbst klar werden, was du ertragen willst und kannst, und wo deine Grenzen sind. Und wenn du dir da sicher bist, dann sollte das auch dein Partner erfahren. Vielleicht muss ihm erst mal deutlich werden, dass eure Beziehung gefährdet ist.

Günther
Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)
www.impotenz-selbsthilfe.de

Avatar
Beitrag melden
26.05.2003, 12:13 Uhr
Antwort

diabetis,leistenbruch,kein fett essen ,magnesium,vitamin e und c .b alles in kapseln,am besten aus der apotheke
<ES WIRD NIE MEHR SO WERDEN <wie es war.
Urologe -Androlge.Hatte jemand Parkinson? Ich habe die selben Propleme ich forsche 10 Jahre .Streß ist ganz schlecht.In der Naturheilkunde würde man Marcumar durch Vitamin K ERSETZEN . K ist in Blattgemüse, tomaten .weitere Fragen ,erstes Wort HUBERT:

Avatar
Beitrag melden
27.05.2003, 07:19 Uhr
Antwort

Hallo,

ich weiß immer nicht was es bed. wenn Frauen schreiben haben keinen sex mehr. bed. das nur nicht mehr miteinander schlafen, oder auch keinen anderen varianten der liebe nicht mehr. ich hatte selber kopfbedingte probleme ab und an, aber meine frau zeigt mir das sie wahre erfüllung durch ganz andere zärtlichkeiten, die auch schon immer teil unserer liebesspiels waren, findet. ich finde es schade das sich immer alles aufs zusammen schlafen konzentriert, dass damit alles steht und fällt..manchmal im wahrsten sinne des wortes... männer meinen sie könnten ihre frau nur beim zusammen schlafen befriedigen und wollen dann lieber gar keine nähe und zärtlichkeit, da sie meinen gleich wieder funktionieren zu müssen, und dann gehts logischerweise erst recht nicht. andererseits glauben viele frauen sie seinen nicht begehrenswert weil der mann ausser zusammen schlafen keine andere art kennt seiner frau zu zeigen dass er sie begehrt.. vielleicht sollte man das ganze mal von dieser seite her aufziehen. ich weiß das es für eine frau nicht grade eine tolles gefühl ist keine nähe zu spüren aber der mann zieht sich pornos rein........offen drüber reden, sagen das zuzammen schlafen nicht DAS wichtigste ist....meist hilft das..und wenn nicht, dann mal zum arzt gehen und fragen ob es mit dem Arzbeimittel zu tun haben könnte

Avatar
Beitrag melden
02.06.2003, 01:39 Uhr
Antwort

Der Erwartungsdruck ist zu hoch!

Sex ist keine(Dienst-) Leistung

Nach einer OP fühlt man sich nicht mehr als ganzwertig

Man braucht lange Zeit, um neues Vertrauen zu gewinnen, in den Partner/die Partnerin und zu sich selbst

Befreit euch von dem verdammten Leistungsdruck

Gruß...

Avatar
Beitrag melden
01.04.2009, 11:04 Uhr
Antwort

also ich nehme marcumar ,es ist ein scheiss zeug mir geht es auch so mein teil geht hoch aber er bleibt nicht steif ,mist
melde dich wenn du mehr info brauchst

Avatar
Beitrag melden
01.07.2013, 17:56 Uhr
Antwort

Hallo,

ich glaube das Männer zum Teil gar nicht wissen wie sehr wir Frauen darunter leiden wenn sie so dicht machen und uns ausschließen. Es ist wohl richtig das es nicht so wirklich schlimm ist wenn der Geschlechtsakt nicht mehr mit der Penetration endet, aber was schlimm ist wenn Männer sich so sehr in sich zurück ziehen das sie ihre Frauen gar nicht mehr berühren wollen. Wenn jede Zärtlichkeit abgestellt wird und man sich als Frau nicht nur nicht mehr begehrenswert fühlt sondern wenn man mit dummen Sprüchen weggeschickt wird, oder der Mann sogar einen Streit vom Zaun bricht nur weil man sich an ihn lehnen möchte oder sich einen liebevollen Kuss wünscht. Mein Mann nimmt seit mittlerweile knapp 4 Jahren Marcumar. Anfangs haben wir sogar noch versucht miteinander Intim zu werden, aber wenn nicht einmal genug Standfestigkeit da ist um überhaupt zu penetrieren, dann ist es schon wirklich schlimm. Mein Mann hat es dann auf Stress und Abgespanntheit geschoben, als das dann kein Thema mehr war haben die Streitereien angefangen. Er hat mich wegen eines Online Spieles so angegangen das ich Angst hatte er würde mich schlagen. Dann hat er seinen Alkoholkonsum gesteigert und schiebt es seit dem darauf. Er habe zu viel getrunken um noch richtig standfest zu sein. Vor kurzem habe ich ihm alternativen zum Geschlechtsakt an sich vorgeschlagen. Vor kurzem durfte ich mir denn anhören, das ich ja gar nicht mehr zu befriedigen sei, das er sich an mir fast eine Sehnenscheiden Entzündung gerubbelt hat und das ich ihm doch bitte demnächst einen Plan machen soll wie er mich wo anzufassen habe, weil so einen Kampf wollte er nicht noch einmal mitmachen. Ich habe versucht ihm zu sagen das er nicht mehr auf meinen Körper und meine Signale hört. Während diesem Kampf den er mit mit ausgefochten hat, war ich 4 oder 5 mal nur Sekunden davon entfernt zu kommen, aber Anstatt auf mein lautes Stöhnen zu hören und seine Bemühen genau dem Punkt zu intensivieren, ändert er dann plötzlich die Richtung und der Orgasmus rückt in weite ferne. Irgendwann hab ich dann gesagt bleib genau da nicht wegbewegen. Das hatte dann zur Folge das er aufgestanden ist und meinte, wenn ich es dir nicht gut genug machen, dann mach es dir selber.
Ich habe schon so oft versucht mit ihm zu reden, aber er hört nicht zu, oder macht zu. Es kommt aber noch besser. Ich bin seit kurzem in meinen Wechseljahren und immer wieder kann ich fühlen wie ich anschwelle und feucht werde und würde mir dann am liebsten den erstbesten Mann zur Brust nehmen. Ich habe versucht es vor meinem Mann zu verbergen damit er sich nicht noch mehr unter drück gesetzt fühlt, aber er hat dann doch gemerkt das ich mir einen neuen Vibrator gekauft habe. Was dann dazu führte das er mich fragte ob das der Ersatz für ihn wäre, was die ganze Situation nur noch schwieriger gemacht hat. Weil ich bei ihm jetzt als absolut nicht zu befriedigen gelte.
Ich kann Sandras Frust absolut nachvollziehen, denn ich suche auch schon so lange nach einer Möglichkeit meinen Mann wieder zurück zu bekommen. Dabei will ich nicht mal unbedingt den Stecher von damals wieder haben, der zärtliche Freund und Partner würde mir schon absolut ausreichen.

Beitrag melden
02.07.2013, 09:29 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Guten Morgen unglücklich,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Da der Thread bereits aus dem Jahre 2003 ist, sind die teilhabenden User leider nicht mehr aktiv in unserem Forenbereich und haben sich abgemeldet. User die ihr Account bei Lifeline gelöscht haben, erkennt man daran, dass statt des Usernamens "Abgemeldete(r) Nutzer(in)" steht.

Dies nur als kleiner Hinweis, das heißt aber nicht, dass nicht eventuell ein anderer Nutzer noch einmal auf Ihren Beitrag antwortet.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria Martini
Lifeline - Community-Management

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat