Avatar

Seit Wochen Diarrhö + Stechen im Unterleib

Kategorie: Magen-Darm » Forum Durchfall/Übelkeit

31.10.2018 | 09:54 Uhr

Hallo zusammen,
ich hoffe sehr, dass ich auf diesem Weg etwas Hilfe bekomme.

Seit ca. 4 Wochen leide ich unter Durchfall. Dieser besteht jedoch nicht permanent. Es ist eher so: Durchfall, 2 Tage kein Stuhlgang, dann relativ normal, dann wieder ein Tag nichts und schließlich geht es mit Durchfall wieder los. Also ganz grob. Es weicht auch ab und an ab. An Tagen an denen ich Durchfall habe, habe ich auch recht laute Magen-/Darmgeräusche. Ein lautes Blubbern, Glucksen usw. Auch zieht nach einem Durchfall alles im Unterbauch.

Dazu kommt noch ein permanentes Stechen im rechten Unterleib, in der Höhe der Eierstöcke würde ich sagen.

Bisher habe ich folgende Untersuchungen gemacht:


1. Hausarztbesuch:
Blasenentzündung wurde festgestellt + großes Blutbild. Ergebnis: Sehr geringer Eisenanteil und erhöhte Entzündungswerte, die mein Arzt jedoch auf die Blasenentzündung geschoben hat. Gegen den großen Eisenmangel muss ich 2-3 Eisentabletten am Tag nehmen.

2. Hausarztbesuch
Erneut Feststellung Blasenentzündung + Überweisung zum Urologen und Gynäkologe.

3. Gynäkologe + Urologe
Beim Gynäkologen wurde nichts festgestellt. Soweit alles in Ordnung.
Urologe stellte nur eine theraphieresistente Blasenentzündung fest und gab mir Antibiotika + Überweisung zum MRT da Verdacht auf Hufeisenniere.
Mann muss dazu sagen, dass beide Hausarztbesuche + Gynäkologe und Urologe noch vor der Durchfallzeit angesetzt waren.
Beim MRT hat sich die Hufeisenniere bestätigt. Sonst wäre aber alles okay.

4. Arztbesuch (vor 1,5 Wochen)
Thema Durchfall und Stechen habe ich angebracht. Hausarzt hat mir Iberogast empfohlen (2 x Tag) und eine Überweisung zwecks Darmspiegelung. Auf die Frage, ob er etwas Schlimmes befürchtet, hat er den Kopf geschüttelt "Das hätte man beim MRT gesehen."


So.
Termin für Darmspiegelung habe ich zwar, aber der ist erst in 4 Wochen. Also der Vorberatungstermin. Hat jemand evtl. einen Rat für mich, was es sein könnte?
Auf Laktose und Gluten habe ich übrigens verzichtet. Aber so richtig geholfen hat es nicht. Auch tritt der Durchfall ja ni cht direkt nach dem Essen auf. Erst einen Tag später...
Ich weiß, dass ich gerade etwas Panik mache aber... sieht man mit dem MRT wirklich auch in den Darm hinein? Würde man einen eventuellen Krebs sehen?
Langsam habe ich nämlich wirklich große Angst.
Das Thema geht jetzt seit 4 Wochen und ich traue mich bald nichts mehr zu essen.

Ich bin wirkich für jeden Rat dankbar.
Liebe Grüße
Tilla

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
04.11.2018, 14:35 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo Tilla,

vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

Vielleicht sollten Sie Ihr Ernährungsverhalten noch genauer unter die Lupe nehmen, denn der Durchfall könnte auch erst am folgenden Tag kommen weil Sie ein bestimmtes Nahrungsmittel am Abend oder Tag zuvor gegessen und nicht vertragen haben. Sinnvoll wäre es Notizen über die Einnahme von Nahrungsmitteln zu machen und so zu sehen ob eventuell ein Zusammenhang besteht. Auch eine Kombination bestimmter Nahrungsmittel auf die Sie mit Unverträglichkeit ragieren wäre möglich.

Hier eine Liste von möglichen anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten die bestehen könnten: https://www.lifeline.de/krankheiten/nahrungsmittelunvertraeglichkeit-lebensmittelunvertraeglichkeit-id39361.html

Eine andere Möglichkeit wäre eine psychisch belastende Komponente in Ihrem Leben, eventueller Stress oder Ängste die ein unwohlsein in Ihnen auslösen. Vielleicht beobachten Sie sich hier auch noch einmal.

Der Darm wird auch unser emotionales Gedächtnis genannt, überhaupt ist er ein sehr spannendes und sensibles Organ.

Bis zu Ihrem Termin zur Darmspiegelung haben Sie noch ein wenig Zeit sich selbst zu beobachten, vielleicht finden Sie hier schon ein paar Anhaltspunkte die für den behandelnden Arzt sinnvolle Hinweise darstellen können.

Ich würde mir nun aber erst einmal keine Sorge machen das es Krebs ist, es bestehen viele andere Möglichkeiten warum Sie Durchfall haben könnten.

Für Ihren Termin wünsche ich Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

Avatar
Beitrag melden
16.12.2018, 12:46 Uhr
Antwort

Hallo, ich hatte auch das gleiche Problem. Ich war schon hoffnungslos bis ich einen Therapeut fand, der Dantse heißt. Er hat auch Bücher über de Gesundheit geschrieben. du kannst ihn googlen. Wenn er dir nicht hilft, dass weiß ich nicht wer das schaffen würde.

Gruß

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.