Avatar

Lange Krankheitsgeschichte, auch Ärzte finden "nichts"

Kategorie: Magen-Darm » Forum Durchfall/Übelkeit

13.04.2021 | 23:52 Uhr

Hi, 

ich wende mich an euch weil ich mich schon seit langem nicht Gesund fühle. 

Angefangen hat das vor vielen Jahren > 5 Jahre, als ich während eines "fressflash" ne 3/4 Packung Caramellbonbons gegessen habe. Am Folgetag hatte ich, und das ist kein Scherz, hellgrünleuchtenden flüssigen Stuhl (sah aus wie grüne lebensmittelfarbe die aus mir rauskam). Es war damals ein fehler von mir nicht zum Arzt gegangen zu sein den seit diesem Tag haben Beschwerden eingesetzt die bis heute anhalten. 

Am Anfang war ich geplagt von Hämmorhoiden, die schon sehr oft behandelt worden sind. Ich habe bis zum heutigen Tag Juckreiz, Nässen und austretende Flüssigkeit vorallem nach dem Stuhlgang. Es fühlt sich dazu sehr empfindlich an, als wäre da eine Verletzung am Darmausgang. Doch selbst nach einer Darmspiegelung war alles unauffällig. Diese Beschwerden halten leider bis heute an. 

Zusätzlich fühle ich mich "Dauer" Krank. Es ist nicht die Art Fieber oder Grippe wo man komplett flach liegt, eher so ein unterschwelliges Krankheitsgefühl das mich quasi permanent begleitet. 

Dazu plagen mich diverse Stechen aktuell vor allem in der Brust Region. Diese Strahelen vor allem in den Linken Rücken aus, ähneln sehr Rückenschmerzen. Dies können auch wirklich "nur" Rückenschmerzen sein, aber evtl. ist es ja doch was anderes.. immerhin habe ich ja noch viele andere Beschwerden..

Ich habe auch viele Probleme mit dem Stuhl, dieser hat immer so weiße Körner im Stuhl - unabhängig von dem was ich esse - 

Ich meide aktuell sämtliche Gluten/Laktosefreie lebensmittel (wegen hoher Werte nach Atemtest) doch bessern tun sich meine beschwerden weiterhin nicht. 

Ich war schon bei sehr vielen Ärzten doch diese finden nix.. Dadurch dass ich mich schon so lange schlecht fühle und ich ständig am googeln bin was es den sein konnte nehme ich schon hypochondrische züge an und zweifel schon an mir selbst ob ich den nun was habe oder auch nicht.. 

Habt Ihr vllt. einen Rat wie ich mich verhalten soll? 

Vllt. hat ja jemand eine Vermutung auf was ich haben könnte?

 

Danke und viele Grüsse

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
16.04.2021, 17:42 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo Desperados,

vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

Da Ihnen bisher noch niemand aus unserer Community geantwortet hat melde ich mich einmal zu Wort.

Sie schreiben, dass Sie bereits auf eine Gluten- und Laktoseunverträglichkeit getestet worden sind.

Wurden dabei auch noch andere Tests nach Unverträglichkeiten wie z.B. auf eine Histamintoleranz gemacht?

In folgendem Artikel können Sie mehr zur Symtomatik nachlesen:

https://www.lifeline.de/krankheiten/histaminintoleranz-id40337.html

Gerade bei Nahrungsunverträglichkeiten ist es oft nicht einfach herauszufinden was genau der Auslöser ist.

Aus diesem Grunde ist es sinnvoll ein Ernährungstagebuch zu führen und selbst herauszufinden auf was man speziell reagieren könnte.

Da Sie bereits Unverträglichkeiten haben ist nicht auszuschliessen, dass hier vielleicht noch mehr im argen liegt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen schon einmal ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat