Avatar

chloasma nach Pille

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Forum Dermatologie

24.04.2005 | 07:49 Uhr

Hallo,

Nach intensiver Reserche im Internet,
bin ich mir sicher das ich ein chloasma
im Gesichtsbereich habe welches durch
die Antibabypille Belara ausgelöst wurde.
Die Flecken sind im Bereich der Stirn, Wangen und über der Oberlippe.
Die Pille nehm ich seit 4 Jahren.
Erste Pigmentstörungen traten nach 2 Jahren auf.

Meine Frage:
Bilden sich diese Flecken nach absetzen der Pille selbstständig zurück ???
Gibt es zusätzlich Behandlungsmöglichkeiten welche notwendig sind ???

An alle Antwortenden ein dickes Dankeschön im Voraus.

Andrea

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
26.04.2005, 09:12 Uhr
Antwort

Hallo Andrea,

ich war gestern bei meinem Frauenarzt, da ich der Meinung war, dass meine braunen Flecken im Gesicht durch meine Pille (Minisiston) kommen könnten. Er bestätigte dies, mit dem Rat im Prinzip jegliche Einnahme von Hormonen zu unterlassen. Probehalber gab er mir die Belara (!!!) mit. Angeblich verspricht der Hersteller eine Verminderung der Pigmentierung durch eine andere Hormonzusammenstellung. Nach Deiner Schilderung kann ich mir diesen Test wohl sparen. Ich denke es hilft nur keine Hormone, keine Sonne, viel Pflege.

Daniela

Avatar
Beitrag melden
01.05.2005, 11:13 Uhr
Antwort

Hallo!

Ich habe auch die Belara, meine Frauenärztin sagte mir auch, dass sie so niedrig dosiert sei, dass sie die Flecken nicht verschlimmert.
Ich habe meine Pigmentstörung durch die Trigoa bekommen.
Ich war bisher bei mehreren Hautärzten und habe verschiedene Bleichcremes verschrieben bekommen. Jedoch muss ich nur einmal in die Sonne gehen, dann ist der Fleck wieder voll da.

Jutta

Avatar
Beitrag melden
02.05.2005, 10:48 Uhr
Antwort

Hallo Andrea,
Dein Beitrag könnte auch meiner sein. Ich recherchiere auch gerade im Internet, was man gegen diese Flecken tun kann. Ich habe auch die Belara genommen und nach ca. 1 Jahr sind die Flecken aufgetreten. Sie sind jetzt über den Winter ein wenig verlaßt doch mit den ersten Sonnenstrahlen gestern schon wieder verstärkt da. Ich bin vor 1,5 Monaten auf eine Gelbkörperhormon-Pille umgestiegen. Bis jetzt kann ich noch gar nicht sagen, ob das eine Lösung des Problems ist. Ich werde die Antworten auf Deinen Beitrag intensiv verfolgen. Dir auch viel Erfolg und wenn Du zu einer neuer Erkenntnis kommst, wäre es prima, wenn Du es hier kundtust.. ;-)
Viele Grüße
Daniela

Avatar
Beitrag melden
12.06.2005, 01:00 Uhr
Antwort

hallo,
schön, dass es noch andere leidensgenossinnen gibt. bei mir traten die verfärbungen vor gut einem dreiviertel jahr auf. die hautärztin riet mir eine niedrig dosiertere pille zu nehmen, verschrieb mir bleichcremes, doch nichts veränderte sich. die folge war, dass ich eine homöopathin aufsuchte, die meinte, dann setzen sie die pille doch einfach ab. dies erscheint mir auch das sinnvollste, denn ansich kann vermutlich jede art von hormonzuführung zu einer solchen verfärbung führen. von meinen drei frauenärzten, die ich in den letzten 8 jahren aufgesucht habe bin ich sehr enttäuscht, dass keiner auf eine solche folge der pille hingewiesen hat. ich wünsche euch und mir, dass sich hier jemand meldet, der tatsächlich einen weg gefunden hat, diese flecken loszu werden. wer einen therapievorschlag lesen will, der nicht unbedingt hoffnungen macht, dann geht zu www.drbresser.de/htm/hormonflecken.htm

also, viel glück, sabine

Avatar
Beitrag melden
15.06.2005, 09:24 Uhr
Antwort

Hallo, beim Stöbern im Internet bin ich auf Euch gestoßen. Puh, ich dachte schon, ich bin die einzige, die sich mit diesen hässlichen Flecken im Gesicht rumplagen muss. Ich habe gehofft, eine Wunderlösung hier zu finden. Meine Flecken habe ich seit meiner Schwangerschaft (vor 13 Jahren). Ich schminke mich sehr stark (Make-up und Puder), aber im Sommer wünsche ich mir so sehr einmal ohne diese eklige Pampe ins Schwimmbad gehen zu können, aber ich denke, das kann ich mir abschminken. Eine einzige kleine Notlösung habe ich schon ausprobiert: Camouflage-Creme dick auf die Flecken auftragen und dann auf die Sonnenbank, die Camouflage-Creme deckt die Flecken super gut ab und lässt die Sonne nicht so schnell dran. So werden die normalen Hautstellen im Gesicht gebräunt und die dämlichen Flecke bleiben halt so dunkel wie sind sind. Der Nachteil: Man kann die Camouflage-Creme eben nicht so genau auf den dunken Stellen verteilen. Meine Camouflage ist von Artdeco, gekauft bei Douglas.
Ich hoffe für uns alle, dass irgendwann ein Wundermittelchen auf dem Markt auftaucht und wünsche allen trotzdem einen schönen Sommer - lasst euch nicht unterkriegen.
Sabine

Avatar
Beitrag melden
17.06.2005, 02:34 Uhr
Antwort

Hallöchen, auch ich bin Betroffene dieser unschönen Flecken geworden. Auch mir nannte meine Frauenärztin keine Nebenwirkung der Pille (Belara) , welche ich jetzt schon 6 Jahre nehme und die Flecken sich erst nach 5 Jahren zeigten. Meine Frauenärztin riet mir nun, gänzlich auf die Pille zu verzichten und entweder mich sterilisieren oder mir die Spirale einsetzen zu lassen. Beides sehe ich mit Skepsis. Ich wäre auch überaus dankbar, wenn jemand die ultimative Lösung für uns alle Betroffene finden würde.Ich werde die Beiträge mit verfolgen, vielleicht hat jemand eine perfekte Lösung für uns.
Antje

Avatar
Beitrag melden
29.06.2005, 02:33 Uhr
Antwort

Hallo,
ich habe solche Flecken jetzt schon 4 -5Jahre(die Pille nehme ich aber schon seit mind. 10 Jahren) und sie werden immer schlimmer-Anfangs nahm ich eine andere Pille (Pramino) dann habe ich probehalber auch mal gewechselt aber die Flecken sind geblieben! Habe aber auch schon gehört bzw. gelesen, dass das nachträgliche Absetzen der Pille auch nix mehr bringt und die Flecken bleiben..
Ich war auch mal bei einem Hautarzt, der hat mir zwei verschiedene Cremes gegeben, aber bei keiner konnte man eine Besserung sehen. Wenn ich Sonnencreme draufmache(zB Faktor 60 oder 40) dann bleibt der Rest meines Gesichtes hell und die Flecken kommen trotzdem. Habe mich schon damit abgefunden. Wenn mir aber trotzdem einer einen Tipp geben kann...
Guß
Jennny

Avatar
Beitrag melden
03.07.2005, 02:33 Uhr
Antwort

Hallo liebe Leidensgenossinnen,

bei mir sind die Flecken vor ca. 12 Jahren das erste Mal aufgetreten, nach dem Absetzen der Pille! Seitdem wandern sie, mal mehr, mal weniger groß im Gesicht herum. In den letzten Jahren hatten sie sich etwas zurückgebildet. Wegen Akne hatte ich ich mich vor einem halben Jahr entschlossen, wieder die Pille zu nehmen (Belara!!), mit dem Resultat, dass sich ein relativ großes Areal vor der Stirn gebildet hat. Ich habe die Pille sofort gewechselt (Valette) und setze sie jetzt ab, da die Flecken geblieben sind - fürchte aber, dass es dauern kann, bis sich was tut, wenn sich überhaupt was ändert. Bleichcremes haben bei mir gar nicht geholfen. Sonnenschutz auch nicht. Falls eine von euch etwas Neues hört, würde mich das sehr freuen!
Kerstin

Avatar
Beitrag melden
12.07.2005, 04:54 Uhr
Antwort

Hallo zusammen,
war heute wegen desselben braunen wanderproblems im gesicht bei einer hautärztin, die empfahl mir ein sogenanntes chemical peeling, dass die hyperpigmentierung in den tieferliegenden hautschichten angeht. anscheinend werden damit sehr gute resultate erzielt, es handelt sich dabei um eine aufhellung der gesamten gesichtspartie. kosten ca. 88 euro pro sitzung, mir wurden 4 empfohlen. hört sich gut an, da das gesamte gesichtbild auch glatter und feiner wird. leider bin ich bei meiner recherche noch nicht auf erfahrungsberichte gestoßen.
achja, bei mir kams durch die lovelle, nach absetzen der pille vor 6 wochen hat sich noch nichts getan... ich hoffe weiter, bevor ich die alternative chemical peeling ernsthaft in erwägung ziehe.
viel erfolg euch allen!
grüße
tanja

Beitrag melden
20.08.2015, 21:41 Uhr
Kommentar

Hallo!

ich plage mich schon seit Jahren damit. :-(

Es ist einfach nur übel.... :(((

Ich habe so ziemlich alles ausprobiert was geht und unsummen an Geld ausgegeben.

Nichts hilft nachhaltig.

Lasern bringt gar nichts. Sie waren kurz weg, aber sobald man in die Sonne kommt, sind sie sofort wieder da. Selbst wenn man mit Sonnenhut im Schatten sitzt...

Falls jemand etwas neues weiß... Die Hoffnung stirbt zu letzt...:HELP:

LG

Muse888

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.