Avatar

Trockene Augen

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Brustkrebs

27.09.2011 | 04:06 Uhr

Hallo Ihr lieben Mitstreiterinnen

Wie ihr mittlerweile wisst, nehm ich seit über 3 Jahren Tamoxifen. Da man ja von diesem Medikament trockene Schleimhaut bekommt, hat sich das jetzt auf die Augenschleimhaut ausgeweitet. Ich war auch schon bei Augenarzt und dieser meinte , dass ich - HYLO-VISION - tropfen soll...... so 7 bis 8 mal sagte man mir. Es gibt Tage , da hab ich gar kene Probleme und muss eigentlich gar nicht tropfen - und an anderen Tagen muss ich wirklich sehr oft tropfen . Man hat mir noch VISCO VISION Salbe empfohlen.
Jetzt wollt ich euch mal fragen, ob ihr auch solche Probleme habt und welche Erfahrungen ihr mit dem einen oder anderen Medikament habt. .....
Wollte mir eigentlich Kontaktlinsen holen, aber der Augenarzt hat mir aufgrund der trockenen Augen davon abgeraten.

Ich wünsch euch allen noch einen schönen Tag.......
Liebe Grüße eure Vera

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
27.09.2011, 08:25 Uhr
Antwort

Hallo Vera.
die Probleme mit den Augen habe ich auch.
Oft schliesse ich sie für längere Zeit - beim Fernsehen oder im Auto als Beifahrerin.
Mir hilft gut GenTeal - gibt es auch als GenTeal HA, die noch besser sein sollen.

Alles Gute weiterhin

Avatar
Beitrag melden
27.09.2011, 08:27 Uhr
Antwort

ach so , ich nehme auch Tamoxifen seit fast 3 Jahren und die Augen werden immer trockener ...

Avatar
Beitrag melden
27.09.2011, 08:56 Uhr
Antwort

Hallo Vera, ich nehme seit vielen Jahren Aromasin und meine Augen sind auch trocken. Es ist so als laufen diese auf<Sand und es scheuert und juckt dann immer. Es ist jeden Tag anders und ich weiß ich müsste was dagegen nehmen aber ich weigere mich nun auch noch für die Augen jeden tag was nehmen zu müssen wie Tropfen oder Salbe. Bis jetzt bin ich gut ohne etwas gefahren und hoffe dass es so bleibt. Wenn es eines Tages nicht mehr geht dann muss ich in den sauren Apfel beißen aber bis dahin lasse ich es einfach so. wenn ich meine Augen reibe dann knirschen diese und das hört sogar mein Mann.

Bis Bald Petra-Helga von mir nur die Besten Wünsche an alle hier im Forum

Avatar
Beitrag melden
27.09.2011, 09:05 Uhr
Antwort

Hallo Petra-Helga

Mensch , da hat es dich ja wirklich starkt erwischen mit deinen Augen. Knirschen tut es bei mir noch nicht....Gott sei Dank.
Aber unangenehm ist es schon..... manchmal tränt das Auge,manchmal auch nicht.....ist irgendwie komisch.
Will ja auch nicht immer umbedingt irgendwas einnehmen oder tropfen, aber manchmal tu ich es, mit der Einbildung dass es besser wird. ME hat mir etwas empfohlen, werd wohl mal zu meiner Apotheke gehen und danach fragen.

Liebe Grüße ........ vera

Avatar
Beitrag melden
27.09.2011, 09:15 Uhr
Antwort

Hallo Me

Danke für deinen Tipp. Ist doch echt erstaunlich , dass nach drei Jahren diese beschwerden auftreten..... eigentlich kommt einen ja nach so langer Zeit , der Gedanke, dass man über die schlechten Nebenwirkungen hin weg ist ........ aber falsch gedacht.
Hilft dir denn das Medikament und wie oft nimmst du es?
Mein Augenarzt meinte auch , ich soll son Nasen-Augengel am Abend in die Augen tun.... mal sehen ob ich das mach. Werd mal zu meiner Apothekerin gehen und nachfragen. Ist doch echt blöd wenn man laufend am tropfen ist.
Manchmal denk ich sogar, dass es durch das Treufeln irgendwie noch mehr gereizt ist.

Schönen abend noch und liebe Grüße....... vera

Avatar
Beitrag melden
29.09.2011, 11:35 Uhr
Antwort

Hallo Vera,
auch ich nehme Tamoxifen. Hatte aber genau wie meine Schwester und meine Freundin, die beide kein Tamoxifen einnehmen, schon vorher ab und zu unter trockenen Augen zu leiden.
Bei uns dreien hatte es ganz einfach mit den Wechseljahren zu tun. Da werden ja bekanntlich auch die Schleimhäute trockener.
Wir nehmen alle, wenn es unangenehm wird, die sogenannten künstlichen Tränen.
Da gibt es eine Menge auf dem Markt. Ich nehme zur Zeit Systane. Man sollte nur darauf achten, dass diese Tropfen keine und wenig Konservierungsmittel enthalten. Es gibt sie auch in Einzeldosen - kleine Pipetten - das ist dann wesentlich hygienischer und es können keine Keime in die Augen kommen.

Ich weiß nicht, warum man das aushalten soll? Ist doch nichts Schlimmes sich die künstlichen Tränen einzuträufeln. Ich denke es ist für die Augen bestimmt unangenehmer und schlechter, wenn man es so lässt.
Außerdem habe ich mir auch eine Gleitsichtbrille angeschafft, weil es mit dem Sehen schlechter wurde und mir auch dann oft die Augen kratzten, wg der Anstrengung. Seit ich die Brille trage hat sich das Gefühl des trockenen Auges mindestens um die Hälfte reduziert.
Ich muss höchstens 2mal pro Woche tropfen.
Meine Schwester, wie gesagt auch ohne Tamoxifen, tropft schon seit 4 Jahren 3mal täglich.
Alles Gute
Kika

Avatar
Beitrag melden
29.09.2011, 21:16 Uhr
Antwort

Hallo kika

EIne Gleitsichtbrille hab ich seit Anfang der Jahres.... ist echt praktisch. Kannst schon Recht haben mit den Wechseljahen und so. Durch das TAM sind wir ja künstlich in die Wechseljahre geschickt worden. Ich tröpf auch nicht so oft....... es gibt Tage da ist es fast gut.... man kann mit der Sache leben und dann gibt es Tage, da denkt man , dass das Auge total kalt und zügig ist..... ist dann etwa unangenehm. Dann tropf ich zwischendurch. Für Abends werd ich mir wohl das Augengel kaufen..... soll eine längere Wirkung haben. Ich lass mich überraschen......
Wenn es so bleibt wie´s jetzt ist, dann kann ich mich dran gewöhnen...... und irgendwann wirds jaauch aufhören.

Alles Liebe .... Vera

Avatar
Beitrag melden
04.10.2011, 11:10 Uhr
Antwort

Hallo Vera,

ich tropfe nur bei Bedarf. Es gibt Tage da brauche ich die Tropfen 2-3 mal und dann geht es wieder viele Tage ohne Tropfen. Woran es liegt habe ich noch nicht herausgefunden.
Das ist ähnlich wie mit den Hitzewallungen. An manche Tagen ist es mehr und heftiger und anderen kaum zu merken.
Bei beidem kann ich weder Zusammenhänge zur Ernährung noch zum Klima erkennen.
Allerdings scheint Stress ein Faktor zu sein, der Einfluss nimmt - aber nicht allein.

Viele liebe Grüße

Avatar
Beitrag melden
05.10.2011, 09:21 Uhr
Antwort

Hallo Me

war gestern mal wieder beim frauenarzt un hab das mit den trockenen augen berichtet. das liegt zum teil an den niedrigen hormonen,... also am tam. das kommt aber auch bei den anderen hormondrückern vor.
wenn man langsam in die wechseljahre kommt , dann merkt man das nicht so doll, dass die schleimhaut weniger wird. für die frauen, die von anfang an schon wenig tränenflüssigkeit haben, kommen die probleme mit den augen schneller, als bei anderen. ich nehm jetzt son gel und es klappt super. aber es ist wie bei dir..... den einen tag muss ich das gel öfter mal nehmen und am anderen tag brauch ich es nicht. mit den hitzewallungen ist es bei mir so,.... je wärmer es draußen ist, um so schlimmer sind die wallungen. auch wenn man alkohol trinkt, kommen diese wallungen oft. genau das gleiche kann bei kaffee und scharfen essen passieren. bei mir hat es nichts mit stress zu tun. denke mir aber, dass jeder körper anders reagiert.
aber ich will gar nicht viel über die allgemeine trockene schleimhaut oder über die hitzewallungen schimpfen..... ich will froh darüber sein, dass es mir ansonsten gut geht und ich mich gesund fühl.
Ich soll tam jetzt noch zwei jahre nehmen....vertrag das auch sehr gut....keine schmerzen oder so.

alles liebe .... vera

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat