Avatar

Schnappfinger oder schneller finger

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Brustkrebs

03.11.2011 | 05:39 Uhr

ich hab seit ein paar wochen beschwerten am ringfinger und es soll sich um einen sogenannten schnappfinger handeln.

habt ihr davon schon mal gehört?

Medikamentös: Arimidex (Anastrozol) ist ein Medikament zur Behandlung des Mammakarzinoms und kann in 0,01-0,1% der Fälle zu einem schnellenden Finger führen.

sollte ich zu den 0,01 % gehören?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
03.11.2011, 06:20 Uhr
Antwort

Hatte ich auch, die Finger gingen immer wieder auf, so dass mir alles aus der Hand fiel. Seit ich ohne Arimidex lebe, ist auch das wieder verschwunden. C. ,( also auch 0,01 %ig)

Avatar
Beitrag melden
04.11.2011, 12:09 Uhr
Antwort

Hallo Elfie,
bei mir im Freundeskreis gibt es 2 Freunde, die zur Zeit beide am schnellenden Finger (Schnappfinger) operiert wurden.

Eine Freundin wurde erst an beiden Mittelfingern operiert, jetzt am linken Daumen und an der linken Hand am Karpartunnelsyndrom (irgendwie scheint es da was den Sehenverschleiß angeht einen Zusammenhang zu geben)
in den Weihnachtsferien kommt der rechte Daumen und rechts Handgelenk Karpartunnel. Hatte ganz schlimme Schmerzen und immer wieder eingeschlafene Hände.
Ihr Vater wurde am linken Mittelfinger und am kleinen Finger operiert (Schnappfinger)

Der andere Freund gerade auch vor kurzem Zeigefinger.

Was ich damit sagen will, ist, dass es nicht mit dem Medikament zusammenhängen muss! Ich bin damit gerade echt umzingelt. Vielleicht liegt es auch ein wenig am Alter und auch evtl an der Veranlagung.

Hoffe es geht bei Dir wieder weg und Du musst es operieren lassen. Sollte es doch dazu kommen, lass es einen erfahren Hand/und Fußchirurgen machen. Meine Freundin kennt die Unterschiede. Die erste OP hat ein normaler Orthopäde durchgeführt und das ist gar nicht gut geworden. Die anderen OPs haben sehr gut geklappt.

Also wegen Alterserscheinungen: meine Freunde sind zwischen 55 und 65 Jahre alt.....

Alles Gute
Kika

Avatar
Beitrag melden
04.11.2011, 16:49 Uhr
Antwort

Hallo Elfi

Meine Tochter wurde anfang des Jahres am Daumen - auch Schnappfinger - operiert. Sie ist 25 und nimmt keine Medikamente- dadurch kannst du sehen, dass es nicht unbedingt mit den Medikamenten zusammen hängt.
Als ich vor 3 Jahren mit TAM begann, hatte ich auch sehr starke Schmerzen in den Hand- und Fingergelenken-(allerdings kein Schnappfinger ) . Ein Handspezialist wollte mich operieren, mein FA meinete, ich soll es nicht tun. Nach einigen Monaten waren alle Schmerzen weg.... ohne OP. Einen Schnappfinger muss man operieren, dass weiß ich wohl,aber an den Medikamenten wir es sicherlich nicht liegen.
Alles Liebe .... vera

Avatar
Beitrag melden
04.11.2011, 18:20 Uhr
Antwort

vielen dank für euere antwort. vor einigen jahren bin ich bereits am Karpaltunnel operiert worden, vielleicht hab ich doch eine veranlagung für so etwas.
vielen dank noch einmal für euere antwort.
lg
elfi

Avatar
Beitrag melden
05.11.2011, 10:26 Uhr
Antwort

Natürlich kommen einige Erscheinungen auch ohne Medikamente vor.
Allerdings kommen sie gehäuft vor unter Einnahme von Aromatasehemmern( siehe Beipack/ Nebenwirkungen)
LAut Onkologe sind es Folgen von Arim. UNd findest Du es nicht seltsam, Vera, dass die Extrakrankheiten nach Absetzen klanglos verschwinden? C.

Avatar
Beitrag melden
07.11.2011, 11:58 Uhr
Antwort

hallo elfi,
bereits nach 4 monaten arimidex fingen bei mir 2 finger an zu schnappen - und das schnappen tat auch noch sehr weh. als änderungsschneiderin fast unmögllichl Sollte ich meinen Beruf aufgeben, der mich aber ernährt?Ich habe Armidex abgesetzt auf eigene Verantwortung und nehme Indol-3-Carbinol. Es geht mir seit 4 Jahren gut und störungsfrei. Die Chemie hätte mich um dem Job gebracht, aber davon lebe ich nun mal. Ich musste mich so entscheiden ud habe es es nicht bereut. Info zu Indol-3-Carbinol findest Du im Intenet Gib einfach den Suchbegriff ein.
,

Avatar
Beitrag melden
21.12.2011, 11:59 Uhr
Antwort

Hallo Anneliese,
exakt wie du es schilderst ging es mir auch mit arimidex. Gelenkentzüngungen und Fingerschnappen, alles sehr schmerzhaft. Auch ich musste an meinen Beruf denken, der mich ernährt und musste mir die Gewissensfrage stellen. Auch ich habe mich für Indol entschieden und Arimidex abgesetzt. Ein Wunder geschah! In kürzester Zeit war ich schmerzfrei, konnte wieder arbeiten und bis heute hat sich kein neuer Tumor gemeldet. Es sind nun 3,5 Jahre!!

Gruß Susanne

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat