Avatar

Wasserblasen nach Mückenstich

Kategorie: Allergien » Forum Allergie

24.04.2007 | 11:08 Uhr

Hallo,

hatte dieses Jahr schon 2 Mückenstiche, bei denen sich nach ein paar Stunden eine 1 Euro große Wasserblase gebildet hat, die sehr jucktet trotz Cortisonhaltiger Mückensalbe. Nach einigen Tagen platzen die Blasen und trocknen ein. Was kann das sein ??

Danke

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

50
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
24.04.2007, 11:26 Uhr
Antwort

Hallo Chris!

Welche Salbe benutzen Sie?
Wieviel % Cortison enthält diese?
Wurde Ihnen dieses Präparat vom Arzt verordnet?
Entsteht die Blase vor dem Auftragen der Salbe oder erst danach?
Wie sieht die Flüssigkeit in der Blase aus? Klar, milchig, blutig, usw, usw.
Wo hatten Sie die Mückenstiche?
Haben Sie Allergien?

Wenn Sie mir diese Fragen beantworten könnten, dann kann ich Ihnen vielleicht bei der Diagnosefindung und der dazu geeigneten Therapie helfen.

Gruß
C

Avatar
Beitrag melden
25.04.2007, 01:16 Uhr
Antwort

Hallo,

Die Salbe die ich benutze heißt Soventol HC und enthält Hydrocortison-21-acetat 2,5 mg. Ich benutze diese Salbe eigenständig, da ich sonst nach Mückenstichen immer ziemlich rote stark juckende Flecken bekommen habe und mit der Salbe hält sich dies in Grenzen. Die Mückenstiche verändern sich auch ohne die Salbe zu einer Blase mit klarer Flüssigkeit. Bisher waren es immer Stiche an den Beinen/Unterschenkeln die sich zu solchen Blasen entwickelt haben. Ich habe eine Allergie auf Hausstaub und leide unter Heuschnupfen an sämtlichen Pollen die so durch die Lüfte sausen.

Gruß
Chris

Avatar
Beitrag melden
25.04.2007, 05:40 Uhr
Antwort

Hallo Chris!

Bei einem Mückenstich sondert die Mücke zuerst einen Speichel ab, der die Bissstelle betäuben soll, bevor sie mit dem Blutsaugen beginnt.

Es scheint, dass sie sehr allergisch auf diese Absonderung reagieren, zumal Sie in Bezug auf Allergien schon sehr vorbelastet sind.
Eine Behandlung mit Cortisonsalbe erscheint daher angezeigt.
Da Sie aber ein freiverkäufliches Präparat benutzen, ist die Cortisondosis nicht hoch genug.

Es wäre ratsam, einen Dermatologen aufzusuchen, der Ihnen eine evtl. stärker wirksame C-Salbe verordnet, damit diese Blasen erst gar nicht entstehen. Es wäre vielleicht auch angebracht, die Blase und deren Flüssigkeit labortechnisch zu untersuchen.

Wenn solche Blasen vorhanden sind, sollten Sie diese unter keinen Umständen aufkratzen. Es könnte sonst zu einer Infektion mit anderen Erregern kommen. In diesem Sinne empfehle ich Ihnen auch Ihren Tetanusschutz zu überpüfen.
Gegen den Juckreiz empfehle ich Ihnen Essigsaure-Tonerde-Lösung (Apotheke) Sie wirkt nicht gegen die allergische Reaktion, kühlt aber angenehm, desinfiziert und hat einen zusammenziehenden Effekt (adstringierend) auf der Haut.

Als Prävention empfehle ich die üblichen Mittel. Abends nur mit langärmeliger Kleidung draußen sein. AUTAN verwenden. usw. usw.

Alles Gute
C

Avatar
Beitrag melden
25.04.2007, 10:29 Uhr
Antwort

Danke für den Tip !! So ist nun mal das Allergiekerleben !!

Chris

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.