Avatar

Was hilft Euch bei Heuschnupfen am besten?

Kategorie: Allergien » Forum Allergie

28.03.2017 | 12:37 Uhr

Wenn die Birkenpollen in Kürze zu fliegen beginnen, beginnt auch wieder meine Leidenszeit. Womit habt Ihre gute Erfahrungen gemacht, um die Symptome zu lindern?

Herzlichen Dank für Eure, hoffentlich, hilfreichen Tipps!

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
28.03.2017, 12:52 Uhr
Antwort

Hallo, Du solltest auf jeden Fall eine Desensibilisierung machen lassen, die hat auch bei mir zur Linderung der Symptome geführt, wohlgemerkt leider nur zu einer Reduzierung der Beschwerden, ganz verschwunden waren sie aber dadurch nicht. Antihistaminika habe ich sehr ungern genommen und nach Alternativen gesucht. Dann bin ich irgendwann auf das Spurenelement Zink gestossen. Sobald die ersten Birkenpollen zu fliegen beginnen, nehme ich in der Regel morgens eine Tablette Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Nur wenn die Pollenbelastung mal stärker und die Symptome dadurch schlimmer sind, nehme ich morgens und mittags jeweils 1 Tablette. Außerdem verwende ich zusätzlich an manchen Tagen Weleda Heuschnupfenspray für die Nase, das vor allem Quitte und Zitrone enthält. Durch diese Maßnahmen hat sich meine Lebensqualität während der Heuschnupfenzeit wieder deutlich verbessert.

Ich hoffe, dass die Maßnahmen auch bei Dir hilfreich sind und wünsche Dir alles Gute!

Beitrag melden
09.05.2019, 22:45 Uhr
Kommentar

Hallo grüneMelanie, hallo Kathili,

ich habe auch eine starke Pollenallergie gehabt. Habe mich jetzt letztes Jahr sehr stark um meinen Darm gekümmert (entgiftet, Ernährung umgestellt). Das hat mir sehr geholfen.

Und jetzt im April gab es einen super Online-Kongress rund um das Thema Allergien. Da waren auch viele Ansätze drin, die mir teilweise schon geholfen haben und manche, die ich grundsätzlich noch weiter verfolgen werde, damit es bald ganz weg ist.
Ich verlinke euch das einfach mal hier, auch wenn er leider schon vorbei ist. Aber man kann das Paket gerade noch zum reduzierten Preis bekommen.
http://bit.ly/Allergie-Kongress

Ich wünsche euch weiter alles Gute und viel Erfolg.

Liebe Grüße

 

Avatar
Beitrag melden
01.05.2017, 12:50 Uhr
Antwort

Hallo Melanie,

ich habe eine Hyposensibilisierung gegen Polen machen lassen, allerdings bin ich nicht zufrieden damit gewesen, und kann dir das deshalb nicht empfehlen.
Wie wirkt sich den die Allergie bei dir aus?
Bei mir jucken Anfangs die Augen, wenn ich es nicht behandle oder nicht ins Haus gehe läuft nach einer Zeit die Nase, wenn es ganz schlimm ist schwillt mein Hals noch an.
Ich gehe wie folgt vor damit es nicht soweit kommt.
Für die Augen habe ich Euphrasia Augentropfen, wenn man sich an die Anwendung gewöhnt hat sind sie super und meistens muss ich gar nicht mehr Medikamente nehmen.
Falls es doch mal extremer wird oder werden kann z.b wenn ich beim grillen eingeladen bin und deshalb längere Zeit draußen verbringe, nehme ich als Prophylaxe eine Cetirizin, auch damit bin ich sehr zufrieden.
Beide Medikamente kaufe ich auf Apotheker.com, haben immer die billigsten Preise und eine große Auswahl, auch an pflanzlichen Medikamenten, falls du darauf achtest.
Hier ist die Seite für Allergiker:

https://www.apotheker.com/category/allergietropfen-und-saft.1048.html

Heuschnupfen freie zeit & lg

Beitrag melden
01.05.2017, 20:51 Uhr
Kommentar

Hi,

Erfolg oder Misserfolg hängt von vielen Faktoren ab. So kannst du auch gegen verschiedene Pflanzensorten allergisch sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Hyposensibilisierung für alle Pflanzen, gegen die du allergisch bist, existiert, ist nicht bei 100 %. Daher kann dein Allergologe dir oftmals nur für einige Pflanzen eine Besserung anbieten, was dennoch besser ist als nichts. Du wirst dadurch ein entspannteres Leben haben, aber wirst nicht vollkommen geheilt.

In diesem Sinne: eine Hyposensibilisierung kann helfen. Schaden tut sie eigentlich nie. Ist nur etwas zeitaufwändig. :)

LG
Karin

Beitrag melden
26.02.2018, 17:19 Uhr
Kommentar

Genauso ist es Karin. Ich habe auch mehrere Allergien aber eine Hyposensibilisierung habe ich bis jetzt nur gegen Gräser und Birke gehabt. Das war vor mehr als 10 Jahren aber es hat mir zu der Zeit sehr geholfen. Braucht zwar viel Zeit (insgesamt bis zu 3 Jahre) aber es lohnt sich auf alle Fälle. Klar ist, dass es nicht bei allen funktioniert oder nur zum Teil. Leider kann die Allergie danach wieder zurückkommen wo wie es bei mir der Fall ist aber zum Glück nicht so stark wie vorher.

LG

Avatar
Beitrag melden
11.05.2017, 21:54 Uhr
Antwort

Mir hilft eine Mischung aus Cortison Nasenspray, einem Schleimloser, abendlichem Haarwaschen und Geduld :-D

Avatar
Beitrag melden
15.05.2017, 20:44 Uhr
Antwort

Hallo grüneMelanie,

mir haben immer eine Kombination aus den Aerius-Tabletten und Augentropfen geholfen, wenn es bei mir wieder losging. 

Ich hoffe, du kommst gut durch die Pollenzeit. Hatschi :)

Liebe Grüße
Sarah

Avatar
Beitrag melden
23.07.2017, 12:27 Uhr
Antwort

Bei Heuschnupfen helfen wenn man auf den Einwurf von Medikamenten steht so Antiallerika Tabletten. Ansonsten wenn man eher in richtung allternative Heilkunst tendiert, empfehle ich dir Globoli oder mal den Inhalator zur Hand zu nehmen.

Lg Domi

Avatar
Beitrag melden
04.03.2018, 10:20 Uhr
Antwort

Mir helfen sehr diese Clarityn-Tabletten die man in der Apotheke bekommt. Nasensprays sind unangenehm zu benutzen, und nicht vorbeugend, im gegensatz dazu eine Clarityn-Tablette einfach in der Früh nehmen, so bemerke ich von der Alllergie nur nach dem Aufwachen in der Früh etwas. :)

Beitrag melden
26.03.2018, 00:42 Uhr
Kommentar

@Sophia: Also ich nehme meist die Aerius Tabletten wenns mal bei mir schlimmer wird aber normalerweise nehme ich die nur, wenn ich merke, dass ich sie wirklich brauche. Zum Glück ist das nicht jeden Tag (auch nicht in der Pollensaison). Die Clarityn-Tabletten habe ich noch nicht ausprobiert aber wie bei wiki sehe sind die sehr ähnlich (Loratadin vs. Desloratadin).

Avatar
Beitrag melden
16.08.2018, 03:38 Uhr
Antwort

Falls es doch mal extremer wird oder werden kann z.b wenn ich beim grillen eingeladen bin und deshalb längere Zeit draußen verbringe, nehme ich als Prophylaxe eine Cetirizin, auch damit bin ich sehr zufrieden.
Beide Medikamente kaufe ich auf Apotheker.com, haben immer die billigsten Preise und eine große Auswahl, auch an pflanzlichen Medikamenten, falls du darauf achtest.
Hier ist die Seite für Allergiker:

Avatar
Beitrag melden
16.08.2018, 03:38 Uhr
Antwort

mir haben immer eine Kombination aus den Aerius-Tabletten und Augentropfen geholfen, wenn es bei mir wieder losging. 

Avatar
Beitrag melden
15.05.2019, 12:52 Uhr
Antwort

Ich habe seit über 20 Jahren Heuschnupfen und schon nahezu alles ausprobiert. Fakt ist, dass es wohl keine Möglichkeit gibt, den Heuschnupfen dauerhaft los zu werden. Wer das verspricht verspricht etwas, das zu schön ist um Wahr zu sein. 

Die letzten 5 Jahre bekomme ich den Heuschnupfen mit einer Immunregulation mit Vicosan immun sehr gut in den Griff. Ich mach jedes Jahr im Frühjahr eine Kur von 2 bis 3 Monaten und dann habe ich das ganze Jahr keine Symptome. Zudem bin ich dadurch auch viel weniger krank. 

Natürlich habe ich einmal versucht, die Kur einfach weg zu lassen und siehe da, der Heuschnupfen kam pünlktlich mit den Gräßern. Also mach ich das jetzt so weiter, bis des Vicosan nicht mehr hilft. War ja bei Propolis und allen anderen was ich probiert hatte auch so. 

Ich denke dass vieles über einen bestimmten Zeitraum helfen kann aber eben nicht dauerhaft. 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.