Avatar

HIV-Test

Kategorie: Infektionen » Forum Aids / HIV

06.02.2008 | 09:59 Uhr

hallo zusammen,
habe heute abend diese seite im internet gefunden und hätte eine frage an euch.
hatte vor ca. 7 wochen, nach meiner meinung, einen rk.
(bin bi, und hatte nach einer party, mit viel alkohol, oralverkehr mit einem mann wobei mir sperma in den mund gelangte, dass ich aber sofort wieder ausspuckte)
war nach diesem ereignis so fertig dass ich über die feiertage in eine Uniklinik (innere notaufnahme) fuhr und dort nach rat fragte.
nach rücksprache der notaufnahme mit dem zentrallabor der klinik wurde bei mir, wohl auch um meine nerven zu beruhigen, ein test durchgeführt.
(13 tage nach rk)
ergebnis: antigene und antikörper (HIV und Hepa.) negativ!
jedoch mit dem hinweis, bei diesem test, auf ein diagnostisches fenster ca. 3 wochen!
als zweites wurde über meinen hausarzt ein weiterer test durchgeführt,
3,5 wochen nach rk!
ergebnis: antigene und antikörper negativ!
mit dem hinweis, wieder test nach weiteren ca. 6 wochen.
mache mich, denke ich, selbst fertig, denke an sonst nichts mehr!
(habe auch das gefühl dass so mancher arzt sich selbst nicht so gut auskennt!)
jetzt habe ich, wieder um meine nerven zu beruhigen, in einem institut für immunologie und genetik einen hiv-pcr test machen lassen, kostete mich einiges an euro.(5,5 wochen nach rk)
(HIV-1-RNA (quant.))
ergebnis: negativ
nach aussage des arztes sei dieser test sehr sicher und würde daher auch im blutspendewesen eingesetzt und es sei statistisch hoch unwahrscheinlich mir einen virus eingefangen zu haben.
er sagte sogar, die beiden ersten tests seien schon sehr aussagefähig!
( hiv test der 4 gen.)
also, ich komme einfach nicht zur ruhe und frage mich so langsam ob es noch jemand gibt der mir mal ne klare aussage machen kann was diese tests aussagen.
der arzt der den pcr gemacht hatte, sagte mir, ich könne jetzt sehr beruhigt sein und solle, nur um mich dann ganz sicher fühlen zu können, in 6 wochen nochmals einen antikörper/antigen test machen lassen!
er wäre sich aber sehr sehr sicher dass auch dieser wie auch schon die ersten drei negativ ausfällt.
beobachte mich nun schon 7 wochen auf Symptome, fieber und sonstiges!
auch negativ!
nun heute der hammer, hatte schon länger einen termin in der onkologischen Ambulanz dieser großen uniklinik vom ersten test!
dem arzt zeigte ich meine 3 befunde, die er allesamt für nicht aussagekräftig abstrafte!!
die ersten beiden tests seien viel zu früh (antigene sagen auch nichts aus!), und der pcr sei viel zu ungenau!!
nach der blutentnahme sagte er mir, nur reine antikörpertests nach min 8 wochen seien etwas wert!
also bis heute war ich ja etwas beruhigt, aber jetzt bin ich echt wieder fertig.
ergebnis bekomme ich anfangs nächster woche, dass wird wieder ein langes wochenende.
und jetzt für mich auch noch der oberhammer, der arzt sagte,
sie können ja von der arbeit aus anrufen, kein problem, dann sage ich ihnen dass ergebnis!!!!
na super, denke dem knalle ich nächste woche eine, war heute nach dem schock nicht in der lage dazu!
vielleicht hätte ja wer mal eine minute zeit um mir ihre seine persönliche meinung über diese drei tests zu mailen!
vielleicht kann ich dann wieder mal durchschlafen und mir nächste woche das ergebnis anschauen, werde aber selbst hingehen und nicht anrufen.

mfg steffen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
07.02.2008, 07:38 Uhr
Antwort

Hallo

Also.. da gibt es unterschiedliche Aussagen. In manchen Ländern wird die PCR als unsicher angesehen wobei man ihr in Oesterreich eine Sicherheit von 98-99% gibt. Die PCR ist ab 14 Tagen nach RK möglich d.h. zuvor hat sie eine zu grosse Unsicherheit.

Ein früher Ak-Test mit Ag24 ist in den ersten Wochen tatsächlich noch unsicher. Denn es ist unterschiedlich wie schnell jemand Aks bildet. In der Regel sagen die heutigens Tests nach 6 Wochen schon recht viel aus und nach 8 Wochen würde ich sie als ziemlich sicher ansehen. Trotz allem bitte ich die Patienten zu einem Test nach 12 Wochen - dies auch um den kleinen Mann im Kopf zu beruhigen der ansonsten dauernd auf dumme Ideen kommt.

Ich würde an Deiner Stelle den Ak-Test nach 12 Wochen machen um Dich zu beruhigen... aber er wird mit Sicherheit negativ ausfallen.

Lieben Gruss
Alexandra

Avatar
Beitrag melden
07.02.2008, 10:49 Uhr
Antwort

hallo,
danke für die antwort!
was ich nicht verstehe sind die erklärungen, zb. bei wikipedia, über dass diagnostische fenster bei den test der 4. generation wobei auf antigen und antikörper getestet wird.
nach aussage zweier ärzte (uniklini/labor) wird dort von einem fenster von ca. 3 wochen ausgegangen, nach rk.
in dieser zeit soll es möglich sein antigen die auf hiv hinweisen nachzuweisen.
danach wären diese dann nicht mehr nachweisbar sonder nur noch die antikärper.
da spricht man auch von einem möglichen neuen fenster zwischen antigen abklingen und dem auftreten von antikörpern, soll aber sehr unwahrscheinlich sein.
daher sagte mir auch der arzt in dem labor, in dem ich den pcr hab machen lassen, 120 euro, die beiden tests nach 13 und 28 tagen auf antigen und antikörper seien schon sehr aussagefähig und rein statistisch im grünen bereich!
na ja, werds ja sehen.
aber vielen dank für die antwort!
Steffen

Avatar
Beitrag melden
07.02.2008, 11:19 Uhr
Antwort

hallo,
danke für die antwort!
was ich nicht verstehe sind die erklärungen, zb. bei wikipedia, über dass diagnostische fenster bei den test der 4. generation wobei auf antigen und antikörper getestet wird.
nach aussage zweier ärzte (uniklinik/labor) wird dort von einem fenster von ca. 3 wochen ausgegangen, nach rk.
in dieser zeit soll es möglich sein antigen die auf hiv hinweisen nachzuweisen.
danach wären diese dann nicht mehr nachweisbar sondern nur noch die antikörper.
da spricht man auch von einem möglichen neuen fenster zwischen antigen abklingen und dem auftreten von antikörpern, soll aber sehr unwahrscheinlich sein.
daher sagte mir auch der arzt in dem labor, in dem ich den pcr hab machen lassen, 120 euro, die beiden tests nach 13 und 28 tagen auf antigen und antikörper seien schon sehr aussagefähig und rein statistisch im grünen bereich!
na ja, werds ja sehen.
aber vielen dank für die antwort!
Steffen

Avatar
Beitrag melden
25.02.2009, 07:31 Uhr
Antwort

Hallo Steffen

als habe so ziemlcih das gleiche Problem wie Du. Ich bin vom fach und kenne mich da sehr gut aus. Also ich denke das ich sooooo viele Sachen auch schon gelesen habe , vielleicht auch weil es mein Beruf mitsich bringt.

1.Beruhigen - vergiß es das bekommst Du nie hin , ich befürchte du leidest an a: einer HIV Phobie. oder b: schlechtem Gewissen

Ich neige dazu Dir zu sagen , daß Du an Version B leidest, so wie ich auch. Du glaubst das Du Dich angesteckt hast , weißt aber daß der Übertragungsweg definitiv zu unwahrscheinlich , testest Dich 1x, 2x usw... 1000 x aber Du glaubst immerwieder einer sache nicht. Nämlich den Test. Du zweifelst ihn an , jedesmal , immerwieder.

Paß auf, beim Blasen passiert schonmal so gut wie nix um nnicht zu sagen gar nix wenn du nicht megaklaffende Wunden im Mund hast.
Ich hasse Wahrscheinlichkeit ,aber das half mir immer ganz gut durch die Zeit wo ich mal wieder nicht wußte wies weitergeht.

Erstmal mußt du auf einen HIV Pos Menschen gelangen , fast unmöglich bei einem Kontakt, dann muß er sein Sperma in gewissen Mengen auf eine blutende Stelle auf deinem Körper auftragen.Wieder unmöglich , denn die Mundschleimhaut wirkt desinfizierend und erneuert sich alle paar Minuten.Außerdem hättest Du darin eine Wunde würde der Blutfluß nach Außen gehen und nicht nach innen . Somit müßte das Virus entgegengesetzt schwimmen um in Dein Körper zu gelangen. HIV zählt trotz der Gefahr immernoch zu den schwerübertragbaren Krankheiten , dh. das Virus braucht bestimmte Bedingungen um in den Körper zu gelangen , es ist sehr instabil , an der Luft nicht überlebensfähig und der Speichel wirkt desinfizierend.
Es ist noch nicht ein Fall bekannt an dem sich eine Infektion über die Mundschleimhaut bestätigt hat.
So wenn du tatsächlich an einen HIV Typen gekommen bist , ist es genauso unwahrscheinlich daß das Virus WENN er es überträgt überlebt. Aber wie gesagt die Wahrscheinlichkeit bei einem Einzigen Kontakt ....

Deutschland hat 83 Millionen Einwohner. Das Robert Koch Institut spricht von ca 45000 Infizierten in Deutschland. das wären umgerechnet 0,04% etwa. Das heißt 0,04 Leute von Hundert sind HIV träger , hochgerechnet , 0,4 von 1000 , 4 Leute von 10 000 , 40 Leute von 100 000 , 400 von 1 Mio , 4000 von 10 Mio, usw...

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr sehr sehr gering und beid er Praktik noch vieeeel geringer. Denn würde man sich auf diesem Wege so leicht infizieren wie es bei Dir möglich sein müßte , dann würden inzwischen alle HIV haben.

Deine Vorsicht ist gut , aber diese wird dich auch beschützen. Bewahre Sie Dir!Nun zu Deinen Zeiträumen.

Also es empfielt sich eine Wartezeit von 3 Monaten nach RK, weil der Körper ja auch erstmal Antikörper herstellen muß. Du mußt es Dir so vorstellen, der Virus dringt in Dein Körper ein , ist dann ein Fremdstoff. Sofort fängt Deine Abwehr an und sagt: He Dich Virus beseitigen wir. Beim Beseitigen entwickelt der Körper Antikörper, welche dann später , also wenn genug entstanden sind nachgewiesen werden können. Bei dem Kampf würdest du zum Beispiel grippeartike Symptome merken. Aber auch nicht immer , wenn du eine gute Abwehr hast merkst Du unter Umständen gar nix.

Wie dem auch sei, jedenfalls sagt der Fachmann: Drei Monate sollten vergangen sein um soviel Antikörper im Blut zu haben daß ein ganz sicheres Ergebnis zu erwarten ist.

Nach 6 Wo kann man zu 50 % ausgehen das nix ist wenn der Test neg ist, nach 8 Wochen zB. schon 80 %.Die meisten Test´s würden auch nach 6-8 Wo positiv reagieren , aber eben nicht ALLE. Und deshalb sagt man um wirklich sicher zu sein 3 Monate. Manche Institute sprechen sogar von 6 Monaten , aber das gilt nur Zb. bei Nadelstichverletzungen.

So und es gibt sog. HIV Heimtest, sind zwar vom Deutschen Markt nicht zugelassen , aber du kannst sie bstellen , überall im Internet. Die Test sind 99,89 % sicher und damit sicherer als ein handelsüblicher Schwangerschaftstest.Allerdings sagt Deutschland wir lassen die Dinger nicht zu weil der Patient mit dem Ergenis allein da steht und somit die Gefahr bestände er könne damit nicht umgehn.Aber bekommste im Netz , sind diskret verpackt , einfach anzuwenden. Es ist ein Suchtest nach Antikörpern. Ganz einfaches und verdammt sicheres Prinzip was auch von Ärzten angewendet wird.

So jetzt will ich Dich nicht weiter nerven , nur noch so viel.
ich hab mich im Sommer letzten Jahres mit nem Typen getroffen , den nur am Schwanz berührt , nicht mal geblasen , nix und ich habe mich fertig gemacht. Seither mit 3 Test . Ich glaube dasimmerwiedertesten soll nur der beitragen das das Gewissen bereinigt wird.Aber was ist schon schlimm an dem was Du getan hast? Das macht jeder , jede Hete , jder Gay , jeder einfach. Wenn das ansteckend wäre würden alle auf der Welt HIV Positiv sein.

Beim Ficken siehts ja schon anders aus. Daducrh das das Sperma sich dann nciht im Mund sondern auf der Dramschleimhaut befindet ist es logisch das die Ansteckung so leicht ist. Ein Zäpfchen gibt man ja deshalb , weil der Arzneistoff von der Darmschleimhaut so gut aufgenommen wird. Und das Virus wird dort natürlich auch gut aufgenommen. Deshalb ist ficken ein absolutes No Go ohne Gummi.

Beim Küssen usw brauchste auch kein Schiss haben. Wie gesagt , und außerdem mußte ja uch noch sehen, daß die 45 000 Leute von denen ich vorhin sprach sich auch noch auf Gruppen verteilen mit denen Du kein Oralverkehr hattest, zb Drogenabhängige , Schwangere, usw. und deren Prozentanteil an den 0,04 ist ja auch nicht unerheblich .

Ein Restrisiko besteht immer , aber das ist ja bei allem so. Da kannste dich auch fragen ob de Krebs hast. Und das wäre heutzutage eher noch schlimme als HIV.

Also mach n Test nach 3 Monaten, ich war gestern zur Blutentnahme und bin beruhigt , bei mir sinds jetzt 7 Monate genau her vom letzten RK. Nach 3 Monaten war der Heimtest 99,9% sicher neg.
Der Test sagt Dir im Übrigen auch wenn er ungültig wäre, d.h du was falsch gemacht hast. Das ist das Gute. Also der wirft nur ein Ergebnis aus wenn Du den test richtig gemacht hast.

würde freuen wenn ich Dich etwas aufmuntern konnte.
heee da draußen haben noch ganz vieele das selbe Problem , glaub mir. Nur Du mußt aufpassen daß du nicht eine HIV Phobie bekommst. Die merkste darin , daß du Dich in einem Bus nicht mehr hinsetzt weil du Angst hast du setzt dich auf ne Kanüle!

Bleib Cool

Liebe Grüße

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.