Avatar

Schwellung nach Spritze

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Zahnarzt | Expertenfrage

27.10.2010 | 12:20 Uhr

Hallo Frau Dr.Svoboda

Vor drei Tagen bekam ich eine Betäubungsspritze für die Behandlungs eines Backenzahnes im UK

nachdem die Betäubung nachließ spürte ich das die Zunge weiterhin betäubt bleibt

auch spürte ich eine grosse Schwellung hinter dem Zahn die Schwellung reicht bis zum Weissheitszahn wird in diesen Berreich sogar dicker
(Schellung ist also nahe dem Mundboden)
die Schwellung ist auch Schmerzhaft wenn man draufdrückt
auch habe ich die ganze Zeit ein Gefühl als hätte ich etwas im Mund Fremdkörpergefühl


zu der Zunge sagte der Zahnarzt das es darran liegt das er wohl einen Zungennerv getroffen hat da er ganz nah in diesem Berreich ganz hinten spritzen musste

zu der Schwellung sagte er, das die von dem entzündeten Zahn herkommt , durch die Entzdünung würde sich das Gewebe ausbreiten

aber ich habe diese Schwellung erst nach der Spritze bekommen

kann diese Schwellung von der Spritze herkommen?
das das Mittel vieleicht dort reingelaufen ist? oder irgendwie ein Spritzenabzess ist?

morgen wird der Zahn gezogen und ich habe grosse Angst nun vor der weiterren Spritze, was passiert wenn der Arzt wieder aus vershen im Zungennerv spritzt?

was ist mit der Schwellung die ist doch auch dort weit hinten wo er spritzen muss, spritzt er dann dort rein?

wie kann man feststellen was es mit der Schwellung auf sich hat?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
28.10.2010, 11:54 Uhr
Antwort

Hallo!

Hoffe, dass Sie meine Antwort noch rechtzeitig erreicht!!

Die Schwellung kann vom Zahn, aber auch von der Spritze kommen (in Form eher eines Blutergusses, als eine Abszesses).

Haben Sie denn schon wieder Gefühl in der Zunge?

Eigentlich muss man für eine Extraktion im Unterkiefer nicht da, wo Sie die Schwellung beschreiben, betäuben.

Falls die Schwellung vom Zahn kommt, dann müsste es sich um einen toten/wurzelbehandelten Zahn handeln. Die Entzündung ist dann auch auf dem Röntgenbild sichtbar.

viele Grüße,

Diana Svoboda

Avatar
Beitrag melden
30.10.2010, 06:28 Uhr
Antwort

vielen Dank Frau Dr.Svoboda für Ihre Antwort

Der Zahn wurde vor drei Tagen gezogen, er konnte nicht mehr gerettet werden, ja es war ein Wurzelbehandelter Zahn

meine Zunge fühlt sich jetzt nur noch an der Zungenspitze betäubt an

die Schwellung hinter dem Zahn ist immer noch da, obwohl der Zahn aj weg ist, ich habe das Gefühl das die Schwellung grösser geworden ist und bis auf dem Mundboden drückt

mein Zahnarzt sagt , es würde einige Wochen dauern bis die Schwellung verschwunden ist,

ein weitere Röntgenbild, also mit dieser Schwellung wurde nichgt gemacht

ich mache mir natürlich Sorgen, nicht das es vieleicht ein Tumor ist, also Krebs oder so

Avatar
Beitrag melden
31.10.2010, 03:44 Uhr
Antwort

Hallo!

Da die Schwellung erst nach der Betäubungsspritze aufgetreten ist, ist davon auszugehen, dass ein Zusammenhang besteht.

Ich vermute einen Bluterguss, und es braucht tatsächlich ein paar Wochen, bis es abgebaut ist.

viele Grüße,

Diana Svoboda

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat