Avatar

Kieferschmerzen

Kategorie: Allgemeinmedizin » Expertenrat Zahnarzt | Expertenfrage

23.09.2014 | 09:30 Uhr

Hallo !!!!

ich bin langsam aber sicher am verzweifeln :-(
Seit fast einem Jahr habe ich nur Kieferschmerzen mit starken Spannungsgefühlen in den Wagen.
Angefangen hat alles mit gelegentlichen Schmerzen im Kiefer (rechts) dann habe ich 3-4 Tage immer Ibu genommen und die Schmerzen waren wieder weg.
Doch die Abstände zwischen den Schmerzen wurden immer kürzer....und auch teilweise so heftig das die Schmerztabletten nicht mehr halfen.
Dachte das ein Zahn in der oberen Reihe dafür verantwortlich wäre......nachdem der Zahnarzt mir nach und nach alle 3 Zähne behandelt hatte und alles nicht half wurden mir nun nach und nach
die 3 Zähne gezogen.
Ich konnte auch NIE sagen welcher Zahn schmerzt....auch klopfen schmerzte nicht.
Da die Schmerzen nicht verschwunden waren wurde ich nun zum Kieferchirurgen geschickt....der mich dann zum CT schickte um meine Nasennebenhöhlen/Kieferhöhlen  zu untersuchen.
Alles ohne Befund !
Dann sollte ich zum Neurologen ...da es evt. eine Nervenentzündung sein sollte.
Der schickte mich dann ins MRT.....um festzustellen ob was auf den Gesichtsnervt drückt.
Auch alles ohne Befund...alles bestens laut MRT!!!
Er sagte das das nichts unbedingt heißen kann....das der Nerv trotzdem entzündet ist.
Nun nehme ich seit Mai Gababentin 900mg am Tag und darf zusätzlich noch 400 nehmen...wenn ich meine ich brauche mehr.
Doch egal wieviel ich auch nehme....es ändert sich nichts.
Mein Zahnarzt hat nun meinen Kiefermuskel untersucht und mir tat das auch sehr weh!!Er meinte das meine Kiefermuskel total verspannt ist.
Er hat mir dann eine Aufbissschiene angefertigt die ich nun Nachts mit meiner Prothese zusammen trage.
In der Zeit von August bis jetzt wurde in kurzen Abständen immer wieder kontrolliert ob die richtig sitzt und auch nachgeschliffen!!
Gebracht hat das bis jetzt NUR...das mein Spannungsgefühl in den Wangen etwas nachgelassen hat.
Ich sollte  mal mich vor einer Rotlichtlampe setzen um durch Wärme den Muskel zu lockern.
Das habe ich auch gemacht ....ABER dadurch wurden die Schmerzen viel  schlimmer .
Da er meinte das das "komisch" wäre....hat er mich nochmal geröntgt  und dabei war deutlich zu sehen das mein rechtes Kiefergelenk entzündet ist.
Er sagte das ich  versuchen sollte meine Wangen zu massieren und die Schiene weiter zu tragen bis eine Besserung eintritt.
Mehr könnte man nicht tuen :-(
Doch heute morgen bin ich wieder mit Schmerzen aufgewacht......an den Wangen sticht es dann und das Gelenk wirkt wie entzündet/überbelastet.
Die Beschwerden sind täglich versschieden ----manchmal stehen die Muskeln im Wangenbereich ständig unter Spannung.Dann geht es stundenmäßig wieder und plötzlich
wieder dumpfe Schmerzen vom Kiefergelenk aus.
Kann dann auch Nachts nicht drauf schlafen sobald Druck ausgeübt wird,wird es schlimmer.Machmal brauch ich nur leicht draufzudrücken wie bei massieren dann schmerzt es schon heftig :-(
Leute die mich selten sehen....sagen mir schon mal das meine rechte Backe/Wange dicker sei .
Ich kann gar nicht glauben das man nichts mehr machen kann...ich bin erst 43 und das geht an meine Substanz :-( :-(

Parallel zu der Krankengeschichte :
Vor gut 2 Jahren bin ich gestürzt und habe mich mit dem rechten Arm abgefangen.....danach tat mir extrem die Schulter weh ...aber da ich im Urlaub war habe ich mich nur mit Schmerzgel eingerieben.
Nach einer guten Woche ging es wieder......in laufe der Zeit wurden auch da die Beschwerden schlimmer.......bin im Mai dieses Jahres dann zum Orthopäden gegangen der dann meine Schulter geröntgt hat...er sagte ich habe einen Schulterhochstand auf der rechten Seite und  Anfang von einer leichten Arthrose war zu sehen......habe dann Therpie bekommen......und die sah so aus das ich Schmerzgel(Voltaren) an die schmerzende Stelle mit einem Ultraschallgerät einmassieren sollte.....dann 2 Wochen warten ob sich was bessert.
Die Wochen sind längst rum habe mir einen neuen Termin  geholt der leider erst im Oktober ist.
Meine Schmerzen nicht besser geworden.....wache Nachts sogar auf und kann meinen ganzen rechten Arm nicht mehr bewegen .Alles schmerzt dann Schulter,Arm...bis in die Hand.
Habe auch keine Kraft mehr in den Arm...was schweres hochheben oder tragen ist unmöglich.
Habe auch Kopfschmerzen und ständiges knacken....in den Halsmuskeln.
Und manchmal kommt es mir vor ob meine ganze rechte Seite von den Fingerspitzen bis hoch zum Kiefergelenk schmerzt...wie eine "Strecke".

Kann das vielleicht zusammen hängen???Das  mein Kiefergelenk entzündet ist und nicht abheilt???

Ich laufe von einem Arzt zum anderen und irgendwie kann kein Arzt in Deutschland mir eine genaue Diagnose stellen.Was habe ich und WOHER kommt es!!!! :-(

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Jasmin Eckert
Beitrag melden
24.09.2014, 16:34 Uhr
Antwort von Jasmin Eckert

Sehr geehrte Patientin,

ich würde Ihnen dringend einen Besuch bei einem spezialisierten Zahnarzt für CMD (craniomandibuläre Dysfunktion) raten. Mit einer einfachen Aufbissschiene und einer Rotlichtlampe kann man da nicht viel bewirken. Sie benötigen eine Funktionsanalyse (bei Kassenpatienten eine Privatleistung) und eine danach angefertigte Schiene in Kombination mit Physiotherapie/Osteopathie. Ggf. eine Schmerztherapie, falls die Beschwerden nicht muskulär sind, sondern eine Arthristis die Ursache ist. Unter Umständen kann auch der Sturz die Ursache sein und muskuläre Auswirkungen auf die gesamte Körperstatik haben. Hier wäre dann wieder der Osteopath/Orthopäde gefragt.

Ein komplexer Fall, den man nicht so ohne weiteres lösen kann, daher sollten Sie sich in die Hände von Spezialisten begeben.

Mit freundlichen Grüßen

St. Pratsch

Stephan Pratsch
Beitrag melden
24.09.2014, 16:36 Uhr
Antwort von Stephan Pratsch

Liebe Patientin,

leider habe ich mit dem Account meiner Kollegin geantwortet.

Gruß

St. Pratsch

Avatar
Beitrag melden
31.10.2014, 09:19 Uhr
Antwort

Vielen vielen DANK für ihre Antwort !!!!

Leider bin ich immer noch nicht weiter gekommen :-(

Seit gestern ist es wieder extrem schlimm..... meine Wange vorm Kiefergelenk fühlt sich wieder heiss an ....ist  schmerz- und druckempfindlich....kann es gar nicht berühren!!!

Habe meinem Zahnarzt nochmal die Dringlichkeit erklärt.....wie schmerzhalft das ist........er meinte nur Scherzhaft...tja "da hilft jetzt nur noch Notschlachtung".....hat sich mein Kiefergelenk nochmal angeguckt und gefühlt...sollte meinen Mund nochmal auf und zu machen ....ABER er meinte das fühlt sich normal an !!

Habe dann gefragt ob er mich nicht mal woanders hinschicken könnte zu jemanden der sich besser mit Kiefersschmerzen auskennt.......und ob es CMD sein könnte oder ne Arthrose ...doch er sagte NEIN....ich brauchte da nicht hin ....mein Kiefer wäre in Ordnung....ich sollte mal mir jemanden suchen der Akupunktur macht ...OH MANN.........habe ihm auch gesagt....das die Entzündung die auf dem Röntgenbild zu sehen ist(wie ein grauer Nebel...also das Gelenk sieht man praktisch nicht )doch irgendwo herkommen muss!!!

Da ich aber vor 2 Wochen nochmal Penicilline von ihm bekommen habe und das wieder keine Wirkung gezeigt hat.....meinte er das wir eine Entzündung doch ausschließen können........:-(

Mitlerweile bin ich total am Ende.......ich denke er versteht überhaupt nicht WAS ich durchmache!

Habe schon überlegt auf eigene Faust einen CMD Spezialisten aufzusuchen.....da mein Zahnarzt mir da irgendwie nicht weiterhelfen kann oder will......mein Mann meinte  das bei so einer Funktionsanalyse auch nichts rauskommt und ich wieder vor nix stehe.......ich weis langsam gar nix mehr.....

irgendwie zucken alle mit den Schultern......sehen mal zu .....habe schon gegoogelt ob es im Raum Märkischer Kreis ...CMD Zahnärzte gibt......aber das ist wirklich schwer.......lande immer nur in Köln...Düsseldorf und mega weit wech .....

habe sie vielleicht noch eine Idee für mich wenn mein eigener Zhnarzt schon keine mehr hat.....

Mit freundlichen Grüßen S. P

 

Stephan Pratsch
Beitrag melden
31.10.2014, 15:49 Uhr
Antwort von Stephan Pratsch

Sehr geehrte Patientin,

 

ich kann Ihnen nur raten, einen Spezialisten aufzusuchen, der dann erstmal eine Funktionsanalyse durchführt.

Ihr Mann ist Zahnarzt? Kann er Ihnen nicht jemanden empfehlen?

 

Mit freundlichen Grüßen

St. Pratsch

Avatar
Beitrag melden
20.11.2014, 09:08 Uhr
Antwort

Danke nochmal für die Zeit die sie sich nehmen um "hier "zu antworten :-)

 

Ich habe letzte Woche nun einen CMD Zahnarzt aufgesucht.

Und bei der "kleinen " Voruntersuchung sagte er mir das alles danach aussieht das ich unter CMD leide :-(

Eine genaue Untersuchung wird leider erst im Januar stattfinden ,da so lange Wartezeit besteht!!

Aber das ist für mich ein Hoffnungsschimmer....und habe auch schon bissel verdaut was das mich alles kosten wird ......kann es nicht ändern ist so.

Verstehe nicht warum das im "Sozialplan" meiner Krankenkasse nicht drin steht und ich so alleine die Kosten tragen muss.

Da habe ich richtig Probleme und Schmerzen und meine Krankenkasse nimmt sich nix davon an....irgendwie nicht richtig!!

In der Praxis haben die mir alles sehr genau erklärt...wie man nun weiter vorgehen wird.....was sehr viel "Input" war.....;)

Mir wird dann im neuen Jahr nun eine Schiene angefertigt die ich 24 Stunden tragen muss......und dadurch die Fehlstellung korregiert...so hab ich das verstanden.....jetzt kann ich mir gar nicht vorstellen...das so starke Kiefer/Gesichtschmerzen mit so einer Behandlung gelindert gar sehr gebessert werden können.

also ohne Op oder einen Eingriff.....?????

LG S.P

Stephan Pratsch
Beitrag melden
25.11.2014, 17:01 Uhr
Antwort von Stephan Pratsch

Sehr geehrte Patientin,

es ist gut dass Sie einen Experten aufgesucht haben.

Leider trägt sie gesetzliche Krankenkasse funktionsanalytische Leistungen nicht und es entstehen einige Kosten für Sie.

Eine Schiene ist meistens der erste Weg, um Beschwerden zu lindern.

 

Mit freundlihen Grüßen

St. Pratsch

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.