Avatar

HWS Beschwerden beim hochschauen

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Wirbelsäule | Expertenfrage

06.02.2021 | 18:33 Uhr

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und hatte vor 4 Monaten einen Verkehrsunfall mit dem Roller auf dem Weg zur Arbeit. Hierbei bin ich mit dem Roller auf die Seite gestürzt und dann in ein Auto geprallt. (40 Kmh)

Dann mit dem RTW ins Krankenhaus und untersucht worden, Außer ein paar Schürfwunden, geprellte Schulter, Blauer Zeh, erstmal nichts. Geröngt wurde der Fuß und das Knie. 

Ein paar Tage nach dem Unfall bin ich dann zum Arzt mit den beschwerden über Schulter und Nacken. 12 Stunden Physiotheraphie verschrieben bekommen, Alles gemacht. Schulter Beschwerden gingen weg. Was blieb waren Schmerzen im Hals. Besonders wenn ich nach oben guckte. Wieder zum Arzt hin MRT der HWS verordnet bekommen. MRT Ergebniss - Kein Befund. (1 1/2 Monate nach dem Unfall)

Nochmal 6 Stunden Physiotheraphie bekommen, Wurde besser war aber nicht weg. Arzt sagt es braucht Zeit somit haben wir vereinbart ich soll wieder kommen wenn es schlimmer wird. (2 1/2 Monate nach dem Unfall)

1 1/2 Monate vergangen Beschwerden wurden wieder schlimmer. Wieder zum Arzt. Dieser sagt jetzt das es nichts mehr mit dem Unfall zu tun haben würde. Und es eine Berufsbedingte Verkürzung der Nackenmuskulatur sein müsste. Trotzdem nochmal Physiotheraphie bekommen diesmal aber nicht über die BG....

Zu meinem Beruf IT-Systemelektroniker. 65% Prozent Schreibtisch 35% Außendienst. Täglich 7KM Fahrrad fahren, vor Corona 2 mal die Woche schwimmen.

Dann bin ich erneut zum Krankenhausarzt gegangen, dort wurde meine HWS in verschiedenen Stellungen geröngt. Ergebnis - Kein Befund.

Dieser Arzt sagte dann das wohlmöglich eine Zerrung der Muskulatur sei. Im gleichen Satz sagte er jedoch das man solch eine Zerrung auf dem MRT sehen hätte müssen. Also auch keine richtige Diagnose. 

Beschwerden im Detail: Schmerzen in der HWS beim hochschauen. Restlich Bewegung meist Schmerzfrei. Abends sind die Beschwerden stärker.

So langsam würde ich mich wirklich über eine Diagnose freuen. Hat jemand von euch eine Idee?

Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, MRT / Röntgen Bilder habe ich Digital.

 

 

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
07.02.2021, 13:36 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

eine Diagnose können wir Ihnen auch nicht nennen, da dies in Deutschland illegal ist und wir nur Ihre Beschreibung kennen. Auch wäre es vermessen unsere Diagnose als valider zu betrachten, als eine Diagnose von Ihren behandelnden Ärzten. 

Eine Zerrung muss nicht zwingend im MRT zu sehen sein. Was wurde denn genau für Physiotherapie durchgeführt? Wurden Ihnen Übungen zum selber üben gezeigt? Waren Sie bei einem Arzt, der auf die HWS spezialisiert ist? 

Wir wünschen gute Besserung - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat