Avatar

Beschwerden BWS

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Wirbelsäule | Expertenfrage

10.02.2021 | 17:40 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe seit Jahren zunehmende Rückenschmerzen im BWS- und Brustbereich. Der Orthopäde hat zu den MRT-Bildern nur gesagt das man sieht, dass ganz leicht was auf den Spinalkanal drückt.
ich würde jetzt gerne etwas dagegen tun. Weiss aber nicht wie und was.

Hat da jemand Rat und was ist eure Meinung und woher kann das kommen? Immerhin bin ich erst 31 Jahre jung und angefangen hat das schon mit 25.

Hier ein Auszug aus dem MRT von August2020:
https://ibb.co/37FgXYz

 

Danke


11.02.2021 09:05 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.02.2021, 18:09 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

hierbei sollte es sich um eine kleine Bandscheibenvorwölbung handeln, die jedoch in aller Regel unproblematisch ist. Symptomatische Bandscheibenvorfälle in der BWS sind absolute Raritäten, diese treten eher in der HWS und LWS auf. Beschwerden im Bereich der BWS sind oftmals durch eine zu schwache Muskulatur bedingt. Die BWS ist generell sehr "robust", da sie zusätzlich durch die Rippen gestützt wird. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
14.02.2021, 20:07 Uhr
Antwort

Ich danke Ihnen für Ihre Antwort. Sie bestätigt die Aussagen des Orthopäden, Radiologen und Neurologen.

Was mich verunsicherte, ist die Tatsache, dass die Bandscheiben im Bild auf das Rückenmark zu drücken scheinen.

Zu den BWS Schmerzen gesellen sich im Übrigen auch Schmerzen im Brustbein!

Evtl. fällt Ihnen dazu noch etwas ein. Eine zu schwache Rückennuskulatur vermute ich weniger  bin eig. oft in Fittnessstudio gewesen vor Corona. Evtl. habe ich es übertrieben.

Beitrag melden
14.02.2021, 20:08 Uhr
Kommentar

Ausserdem schlafen nachts oft beidseits der kleine Finger und der Ringfinger ein.

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
17.02.2021, 08:43 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

die Bandscheibe ragt in der Tat in den Spinalkanal hinein. Das Graue ist Ihr Rückenmark, das Weiße dahinter ist die Rückenmarksflüssigkeit. Eine spinale Enge zeichnet sich dadurch aus, dass keine Flüssigkeit mehr auf der Etage zu sehen ist. Aktuell ist hier mehr als genug Platz. 

Das Trainieren des Rückens wird sehr häufig leider falsch gemacht, gerade in Fitnessstudios. Dies kann im schlimmsten Fall zu Schäden führen. Die Rückenmuskulatur sollte isometrisch trainiert werden d.h. durch Anspannung ohne Bewegung. Sie könnten sich von ihrem Arzt einmal Physiotherapie verordnen lassen, um dort Übungen zum selberüben zu erlernen. 

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.