Avatar

Befund Übersetzung

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Wirbelsäule | Expertenfrage

01.04.2022 | 16:04 Uhr

Im Segment LWK 4/5 Zustand nach OP mit narbigen Veränderungen im dorsalen Zugangsweg und Hemilaminektomiedefekt links mit konsekutiv Spinalkanal. In diesem Segment ein dorsaler NPP mit Duralsacktangierung sowie dorsomedial rechts gelegener subligamentar nach kausal migriert er 9 x 5 x 4 mm Messender Sequester - dieser imprimiert den rechten Nervenwurzelabgang L5. 

Bei LWK 4 / SWK 1 Osteochondrose mit hohergemindeter Bandscheibe., Linksseitiger Fettmarks Konversion der Grund- und Deckenplatte und einer dorsalen Protrusion mit Duralsacktangierung. 

Könnten sie mir kurz und knapp erklären was das bedeutet. 

Danke 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
02.04.2022, 14:12 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

laut Befund wurde bei dem Patienten/der Patientin ein Teil des Rückenmarkkanals erweitert, hier scheint auch ein Bandscheibenvorfall zu sein, der Rückenmark bzw. eine die 5. Nevenwurzel berührt.

Auch scheinen weitere Bandscheiben degenerativ verändert zu sein (entweder die Bandscheiben L4/5 und L5/S1 oder nur L5/S1, wir wissen nicht ob Bei LWK 4 /SWK 1 ein Schreibfehler vorliegt), was zu einer Reizung der Wirbelkörper führt.

MRT Befunde sind immer nur ein Teil der Diagnostik. Ebenso wichtig sind die Krankengeschichte, die Beschwerden, die körperliche Untersuchung und weitere Diagnostik, wie Röntgen der LWS im Stehen. Erst dann kann eine Diagnose und Konsequenz erarbeitet werden. Wir können Ihnen daher nicht sagen, was der Befund konkret für Sie bedeutet, da z.B. viele Menschen mitunter sehr auffällige MRTs haben, aber vollkommen beschwerdefrei sind.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
02.04.2022, 14:42 Uhr
Antwort

Danke. Meine vorgeschichte ist ganz einfach. Ich bin bereits 3x an der gleichen Stelle operiert. Habe ständig Schmerzen und alles an konservativen Therapien schon ausprobiert. 

Deshalb sollte ich ja erneut ein MRT machen lassen. Also so wie sie es mir beschreiben ist es wieder ein Bandscheibenvorfall

Danke nochmals für eine Rückmeldung. 

Doreen Fischer 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
02.04.2022, 18:08 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

haben Sie vor allem Rücken- oder Beinschmerzen bzw. was stört sie mehr?. Wir wissen ja nicht, ob zuletzt der Bandscheibenvorfall entfernt oder ob der Kanal erweitert wurde. Ein Nachrutschen der Bandscheibe ist nicht selten. Ein Bandscheibenvorfall macht aber vor allem Beschwerden, wenn er auf Nerven drückt, dies führt zu einschießenden Schmerzen in das Bein. Ein Rückenschmerz kann auf die Degeneration zurückgeführt werden.

Welche konservativen Therapien haben Sie denn schon gemacht?

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.