Avatar

Verhütung

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Verhütung | Expertenfrage

20.01.2023 | 12:59 Uhr

Guten Tag liebe Experten,

 

ich habe da Fragen die mich quälen und ich gern wissen würde.

Und zwar hatte ich eine Blasenentzündung wie so oft und habe Pivmelam bekommen. Dieses Antibiotikum beeinträchtigt die Pillenwirkung nicht oder?

Dann noch eine Frage ich habe davor das Antibiotikum Cerufax bekommen. Dieses beeinträchtigt die Pillenwirjung richtig? Ich nehme die Antibabypille Kleodina. Ab wann wirkt die Pille dann wieder nach dem Ceruflax?

Dann habe ich jetzt aufgrund der vielen Blasenentzündungen das AB Pivmelam verschrieben bekommen welches ich immer eine Stunde vor dem Sex nehmen soll. Wirkt das dann irgendwann nicht mehr wenn ich es so oft nehme? Und in der Verpackung sind ja nur 9 Stück aber ich werde ja mehr als 9 mal Sex haben.

da müsste ich mir erneut immer ein Rezept holen beim Urologen wo ich war oder?

Als zweite Lösung sagte er mir dass wir dann diese LangzeitProphylaxe mit einem Antibiotikum machen glaube Furadantin war das.

Beeinträchtugt dieses Antibiotikum meine Pille Kleodina?

ich mache mir da sorgen weil dann sind die blasenentzündungen im besten Falle weg aber meine Pille wirkt nicht und die Spirale möchte ich nicht.

sorry für die vielen Fragen. Bitte helfen Sie mir schnellstmöglich da das alles so sehr in meinem Kopf kreist und ich gestern vergessen habe in der Aufregung meinen Urologen danach zu fragen.

 

danke und liebe Grüsse!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
26.01.2023, 13:46 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

verzeihen Sie bitte unsere so späte Antwort.
Genau, zumindest wird eine Wechselwirkung zwischen Cefurax und Kleodina nicht ganz ausgeschlossen, allerdings ist die Wechselwirkung auch nicht gesichert, soweit uns bekannt ist.
Je nachdem wie lange Sie das Antibiotikum eingenommen haben, ist wohl am ehesten so vorzugehen, als hätten Sie die Pille für so viele Tage pausiert. Wie dann weiter vorgegangen werden soll, wird im Beipackzettel erläutert, wir empfehlen Ihnen aber, das mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt zu besprechen.
Das Pivmelam können Sie einnehmen. Es sollte aber nur über einen begrenzten Zeitraum eingenommen werden, insofern sind 9 Tage schon ein realistischer Zeitraum.
Furantoin könnte tatsächlich als Prophylaxe eingesetzt werden. Allerdings sollten hier auch die möglichen Nebenwirkungen beachtet werden, die Sie mit Ihrem Arzt besprechen sollten. Mit der Pille sollte es aber kompatibel sein.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.