Was kann die Ursache sein?

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Urologie | Expertenfrage

01.07.2019 | 08:10 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren! Seit Anfang dieses Jahres nach einer Blasenentzündung ist "unten" nix mehr normal! Probleme beim Wasser lassen, dadurch Restharn. Kein Ruhegefühl mal da unten, ständig ein unangenehmes! Auffällig das der gewisse Druck beim Wasser lassen fehlt und auch beim Samenerguss keine richtigen Kontraktionen und kein typisches Orgasmusgefühl da ist und ganz wenig und dünne Samenflüssigkeit kommt! Penis fühlt sich auch anders an. Urologe machte bei mir nur Ultraschall ( Blase ist ok)...Uroflow geht auf Kommando eh nicht bei mir! Prostata ist mit 26ml nicht sehr groß! In der Vergangenheit habe ich sehr oft und lange angehalten! Nun meine Fragen...wodurch kann das typische Druckgefühl verloren gegangen sein? Gibt es Nervenstränge die reißen können und nicht wieder reparabel sind? Kann die Prostata eine Rolle ( trotz geringer Größe) spielen?! Mein Urologe hat mir von Sachen wie Blasenspiegelung abgeraten, da er meint das dadurch mehr Schaden entsteht ( was ja durchaus passieren kann )! Das ganze belastet mich sehr und dauert nun schon ein halbes Jahr!!! Ich brauche endlich mal einen Experten der mir weiterhilft! Über Antworten würde ich mich sehr freuen! 

Mit freundlichen Grüßen Jürgen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
05.07.2019, 08:22 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Jürgen,

Eine Fernbeurteilung ist immer sehr schwierig. Allerdings ist eine Blasenentzündung bei einem Mann relativ ungewöhnlich. Eine haben in der Regel ein weitaus niedrigeres Risiko für Blasenentzündungen als Frauen, bei ihrer Harnröhre deutlich länger ist. Es ist durchaus möglich, dass bei ihnen Veränderungen an den Nerven eingetreten sind. Ob dies durch die Blasenentzündung geschehen ist, oder dies die Blasenentzündung bedingt hat, können wir hier nur schwer feststellen. Wir würden Ihnen daher raten, sich nochmals an ihren Urologen zu wenden. Fragen Sie , ob zum Beispiel eine Vorstellung beim Neurologen seiner Meinung nach sinnvoll ist. Schwierigkeiten beim Wasserlassen können in selteneren Fällen auch einmal im Bereich des Rückenmarks, der Wirbelsäule und der Spinalnerven zu finden sein.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.