Avatar

Schmerzen im Hoden (siehe Details)

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Urologie | Expertenfrage

17.06.2022 | 20:14 Uhr

Guten Tag. Ich habe seit circa einer Woche konstante Schmerzen in der linken Leistengegend bzw. dem linken Hoden. Dieser ist teilweise berührungsempfindlich (beim Duschen oder beim Abtasten schmerzt er eine Weile danach noch). An manchen Tagen (ohne variierenden Tagesablauf) nehme ich die Schmerzen deutlich weniger wahr. Ein Besuch beim Hausarzt sowie beim Urologen ergab keinen Befund (Urinschnelltest, Abtasten & Ultraschall). Ich habe den Eindruck, der Schmerz kommt aus der oberen Gegend des Nebenhodens, welcher beim Abtasten ein wenig schmerzt (der Rest des Hodens lässt sich problemlos berühren). Teilweise strahlt der Schmerz höher, Richtung Becken/Unterbauch. Beim Anheben des Hodens lässt der Schmerz mitunter etwas nach. Links auf Höhe der Peniswurzel und auch ein Stück weiter höher ist außerdem manchmal ein Brennen recht nahe unter der Haut zu spüren. Die Schmerzen sind wahrnehmbar, konstant, aber nicht so akut wie ich es beispielsweise über eine Torsion gehört habe, dass sie mich die Hände verkrampft im Schoß haltend in die Notfallambulanz treiben würden. Seit ein paar Tagen nach dem Auftreten verspüre ich einen erheblich verringerten Appetit, bis hin zu einem Anflug von Übelkeit. Der Schmerz lässt sich, denke ich, am besten mit einem Schlag in diese Gegend vergleichen, nur deutlich weniger intensiv, dafür fortwährend. In der Anfangsphase hatte ich außerdem den Eindruck, ein Brennen beim Wasserlassen zu spüren und ein Zwicken weiter hinten, in Richtung der Prostata. Diese Symptome sind (nachdem sie nach 2 Tagen auftraten) allerdings genauso schnell wieder verschwunden, und angefangen haben die Symptome ebenfalls mit einem Drücken/Stechen, welches aus Gegend des Hodens zu kommen schien.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
21.06.2022, 08:56 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Crithi,

via Internetforum können wir natürlich nichts genaues dazu sagen, wir kennen Sie und Ihre Befunde ja nicht und können Sie auch nicht körperlich untersuchen.

was wurde denn beim Ultraschall alles untersucht? Wurde auch ein Ultraschall der Leisten gemacht, um zB einen Leistenbruch auszuschließen? 

Wurde auch Ihre Prostata untersucht, mittels digitalrektaler Untersuchung, sowie mittels Abstrich, bzw. Untersuchung des Ejakulats?

Da die Urinuntersuchung unauffällig gewesen ist, scheint eine Blasenentzündung unwahrscheinlich.

Wir raten Ihnen, sich erneut bei Ihrem Urologen vorzustellen und diesem von Ihren anhaltenden Beschwerden zu berichten. Sicher wird er dann eine erweiterte Diagnostik einleiten. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie sich immer noch bei einem anderen Urologen im Rahmen einer Zweitmeinung vorstellen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.