Avatar

Kalkablagerung

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Urologie | Expertenfrage

23.05.2001 | 12:05 Uhr

Mein Arzt hat festgestellt, dass sich in meiner Blase eine Kalkablagerung befindet, die auch ziemlich schmerzhaft ist. Er meint, dass es entfernt werden müsse. Wie kommt so eine Ablagerung zustande? Was ist das genau? Und wie wird es entfernt? Muss das wirklich sein? Mit freundlichen Grüßen, Sarah!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

21
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
24.05.2001, 06:05 Uhr
Antwort

Fragen Sie Ihren Arzt noch mal genau was er meint. Wahrscheinlich meint er Blasensteine. Die entstehen wenn die Konzentration an steinbildende Substanzen im Harn zu hoch wird (oder Sie zu wenig trinken) und Ihre Blase sich unvollständig entleert. Weitere Faktoren können sein: Ausstülpungen der Blasenwand, Infektionen, Fremdkörper in der Blase. Sie müssen schon entfernt werden, weil sie nicht nur Schmerzen verursachen sondern aud die Blase verletzen können (Blutungen) oder Entzündungen der Harnwege begünstigen. So lang sie klein sind können sie in der Blase selbst verkleinert werden (mit einem Instrument, das durch die Harnröhre eingeführt wird) und dann ausgespült. Wen man zu lange wartet muss die Blase operativ geöffnet werden. MfG, Dr.Dr. Denil

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.