Avatar

Hautwulst unter der Eichel.

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Urologie | Expertenfrage

22.11.2022 | 15:34 Uhr

Guten Tag ,

ich habe folgendes Problem. Wenn mein Glied steif ist bildet sich unter der Eichel eine Hautwulst. Diese lässt sich bei voll steifem Glied nicht ohne Schmerzen unter den Eichelrand ziehen. Wenn meine Partnerin z.b. bei dem Vorspiel die Haut zu weit zieht,dann fängt diese Hautwulst direkt an zu Schmerzen und ein wenig zu bluten. Das ist natürlich völligst unangenehm und der Sex ist damit erstmal vorbei. Ist dies eine Phimose? Und welche Möglichkeiten gibt es?

 

Lg

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
23.11.2022, 12:09 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Christian Sch,

wir können das aus der Ferne natürlich nicht abschließend beurteilen. Es könnte sich schon um eine Phimose handeln, aber seit wann liegt das denn vor? Wenn es erst neu aufgetreten ist, könnte auch eine lokale Entzündung die Ursache sein.
Wir empfehlen Ihnen, das von einem Arzt untersuchen zu lassen. Je nach Ursache ist die Behandlung eine andere. Wenn eine Entzündung die Ursache ist, könnte mit Salben versucht werden, das zu behandeln. Wenn es bei Ihnen einfach ohne besonderen Grund verengt ist, müsste es ggf. operiert werden, was aber recht einfach und schnell ginge.
Lassen Sie das am besten von einem Urologen untersuchen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
23.11.2022, 16:00 Uhr
Kommentar

Hallo,

 

das Problem habe ich jetzt seit gut 2 -3 Jahren. Ich denke nicht das es eine Entzündung ist. Zumal ich keinerlei anderer Probleme habe.Ich bin mit meiner Partnerin seit 15 Jahren zusammen,da weiß Sie natürlich das sie aufpassen muss. Aber manchmal im Geschehen denkt man natürlich nicht daran. Meine Vorhaut ist auch sehr lang.

 

LG 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
23.11.2022, 16:22 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Christian Sch,

dann könnte es vielleicht die Folge einer vorangegangenen Entzündung oder Verletzung sein. Sinnvoll ist eine ärztliche Abklärung allemal, evtl. könnte das so behandelt werden, dass keine Beschwerden mehr vorliegen. Das könnte vielleicht sogar schon mit bestimmten Salben erreicht werden. Sprechen Sie darüber mit einem Arzt vor Ort.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam 

Beitrag melden
23.11.2022, 16:28 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Ich werde in der nächsten Woche einen Urologen bei mir aufsuchen. 

 

LG Christian 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
25.11.2022, 13:20 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Christian,

sehr gerne. Das ist eine sehr gute Idee. Sollten sich wietere Fragen ergeben, sind wir natürlich gerne wieder für Sie da.

Bis dahin alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.