Avatar

Eingeblutete Nierenzyste? Ist das schlimm?

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Urologie | Expertenfrage

12.05.2022 | 09:54 Uhr

Guten Morgen,

 

ich hatte eine MRCP Pankreas und da wurden auch die Nieren untersucht.

Das Ergebnis bezüglich Nieren:

Beide Nieren orthotop. NBKS beidseits nicht dilatiert.
Zwei kleine eingeblutete Nierenzysten an der Pars intermedia rechts. Einzelne, aspektmäßig einfache Zyste
(ca. 6 mm) am linken Oberpol.

Ich hatte nun noch alte Befunde herausgesucht und auch da waren Zysten in der Niere, allerdings noch Bosniak I klassifiziert und es stand da noch nichts von "eingeblutet".

Sollte ich wegen den eingebluteten Zysten nun etwas tun? Muss ich mir Sorgen machen?

Meine Laborwerte sind normal.

Dankeschön!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.05.2022, 19:10 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Markus44Potsdam,

das letzte Wort hierzu hat natürlich der behandelnde oder untersuchende Arzt, im Allgemeinen benötigen Nierenzysten aber keine Behandlung. auch eingeblutete Nierenzysten sind normalerweise nicht unbedingt besorrgniserregend, solange keine Symptome vorliegen.
Sollten die Zysten aus irgendwelchen Gründen sich entzünden, dann muss auf jeden Fall gehandelt werden. Ansonsten ist es wahrscheinlich jetzt eher ein Zufallsbefund. Besprechen Sie das aber auch mit Ihrem Arzt, der all Ihre Befunde kennt.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
14.05.2022, 22:06 Uhr
Kommentar

Guten Abend, alles klar, vielen Dank!

Ich hatte den Radiologen nochmals gefragt (denn mein Allgemeinmediziner wollte mich sofort zum Urologen schicken) und der Radiologe meinte, dass es sich um Bosniak Zysten II handelt, weil eingeblutet.

Bei der letzten CT und MRT stand noch Bosniak I 

Er meinte, wenn sie einbluten, sind sie automatisch Bosniak II.

Er meinte auch, dass sie nicht Komplex sind - obwohl im Internet ab Bosniak II "komplex" steht.

Hmmm ich kann mich erinnern: einen Tag vor der MRCP war ich etwa zwei Stunden auf einer Parkbank gesessen und als ich aufstand, tat es unten weh, also bei den Nieren. Es dauerte paar Sekunden, bis ich aufrecht weitergehen konnte. Ich dachte, das wäre die Wirbelsäule, weil ich so lange auf der Holzbank gesessen bin.

Vielleicht gehe ich nun doch zum Urologen, der soll sich die Bilder der MRCP nochmals ansehen und vielleicht will einer ein US machen. Zudem wäre es auch zur Vorsorge. Und wenn der auch sagt, man kann es ruhen lassen, dann lass ich das ruhen.

 

Wie geschrieben sind die Zysten klein und schon lange da, eingeblutet sind sie erst jetzt.

 

adarf ich noch fragen, warum oder aus welchem Grund die einbluten?

 

liebe Grüße

 

 

 

 

 

 

 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
15.05.2022, 21:06 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Markus44Potsdam,

Das ist sicherlich ein sinnvolles Vorgehen, lieber einmal zu viel abgklärt als zu wenig. Ein entsprechender Facharzt wird das ziemlich sicher gut und schnell einschätzen können.
Warum Zysten einbluten, ist eine gute Frage. Möglicherweise aufgrund von sehr kleinen Verletzungen durch Krafteinwirung oder spontan. Das Problem ist aber natürlich auch, dass die Blutung nicht aufhört, da es ja in einen wassergefüllten Hohlraum blutet. Erst wenn dieser voll ist, steht die Blutung, also kann schon eine sehr kleine Verletzung zu einer Einblutung führen. Das ist aber wie gesagt nicht unbedingt besorgniserregend.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.