Avatar

kribbeln der Nasenspitze

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Schlaganfall | Expertenfrage

13.05.2005 | 12:17 Uhr

Lieber Dr.Frommelt,

Ich habe diverse Parästhesien.

Taubheitsgefühle am Mund,zahnfleisch.

Der Neurologe wo ich letztes Jahr war,äusserte den verdacht auf MS.Es wurde eine MRT gemacht,doch da war alles unaufällig.
Eine Lumbalpunktion ist noch nicht gemacht worden da meine Tochter noch sehr viel gestillt wurde zu dem Zeitpunkt.

Dann sprach er von kleinen Gewittern im Kopf.

Das wäre nicht weiter schlimm.

Wenn jedoch mehr dazu kommt sollte ich mich wieder melden.

Meine Beschwerden sind manchmal Monatelang weg und über Nacht wieder da.

Jetzt habe ich seit Tagen ein Kribbeln der Nasenspitze,so als ob da ein Haar drauf wäre.
Dann habe ich,das hört sich vielleicht blöd an,ein vibrieren in den Lippen.
Das ist manchmal 30 Sek oder Kürzer.
Dieses Viebrieren habe ich auch in manchen
Gliedmassen....Hände,Beine,Füße.

Ich bin total besorgt,aber bei meinem Neurologen hab ich erst am 14.Juni einen Termin zum EEG.


Was sagen sie dazu?

Vielen Dank für ihre Mühe
Mit freundl.Grüßen
Helen

Ich habe auch immer wieder eine Gänsehaut in begrenzten bezirken am Kopf und meine Kopfhaut kribbelt(Das hattte ich schon mal gepostet)

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
13.05.2005, 05:38 Uhr
Antwort

Liebe Helen,
Ihre unterschiedlichen und wechselhaften Taubheitsgefühle beunruhigen Sie verständlicherweise. Zunächst einmal spricht ein normales MRT gegen eine entzündliche Erkrankung des Nervensystems. Die zweite Untersuchung, mit der man den Verdacht auf eine MS klärt, ist die Untersuchung des Liquors.
Die von Ihnen geschilderten Störungen lassen, soweit man das anhand einer Schilderung überhaupt sagen kann, eine MS nicht sehr wahrscheinlich erscheinen. Ich möchte Sie also zunächst einmal beruhigen, dass ein normales MRT und nur sensible Störungen ohne Lähmungserscheinungen eher nicht für eine ernste Erkrankung des Nervensystems sprechen.
Wichtig ist eine gute klinische, also körperlich-neurologische Untersuchung.
Ich glaube also, dass Sie getrost den Termin am 14.06. abwarten könnten.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Peter Frommelt
Asklepios Klinik Schaufling

Avatar
Beitrag melden
13.05.2005, 08:07 Uhr
Antwort

Vielen Dank für ihren Rat,ich habe dazu noch eine Frage:

Ich habe einen Spina Bifida occulta und mein Fuß ist Taub.Also ich kann die Zehen nicht bewegen und spüre sie auch nicht.Nur den Fuß auf und ab wippen kann ich.
Das habe ich aber schon von Geburt an.

Kann das denn alles zusammen hängen?

Das sich das vielleicht im Alter verchlimmert,meine ich?

Da stimmt doch was nicht.

LG
Helen

Avatar
Beitrag melden
17.05.2005, 02:32 Uhr
Antwort

Sehr geehrte Helen,
bei einer Spina Bifida kommt es manchmal zu Störungen in den Nerven, die die Beine versorgen. Es ist nicht zu erwarten, dass sich das im Alter noch mehr verschlimmert, es sei denn, sie bekommen einen großen Bandscheibenvorfall. Also das ist wahrscheinlich eine etwas lästige, aber sonst ungefährliche Einschränkung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Peter Frommelt

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.