Avatar

Verschwommen Sehen, Äderchen Auge geplatzt

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Schlaganfall | Expertenfrage

18.05.2006 | 08:00 Uhr

Hallo !
Mein Vater 59 Jahre erlitt im Juni 2005 einen Thalamusinfarkt-hat jetzt noch leichtes Taubheitsgefühl Wange u. Fingerkuppen .
Nimmt tgl. 1 ASS 100 Tabl. .
Beim Besuch gestern sah ich dass ihm ein Äderchen im Auge
geplatzt ist. Er berichtet mir er habe 2 Tage verschwommen
gesehen, dann sei ihm gestern das Äderchen geplatzt, seitdem
sehe er wieder scharf. RR sei ganz normal 140/80.

Kann es sich erneut um einen Hirninfarkt handeln.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.05.2006, 10:48 Uhr
Antwort

Grüß Gott Marion,
wenn allein ein kleines Äderchen an der Bindehaut, die wir ja als Weißes im Auge sehen, platzt, so ist dies kein Grund zu besonderer Besorgnis. Was allerdings ein Grund zur Besorgnis ist ist die Tatsache, dass er verschwommen sieht. Deshalb sollten Sie bitte so rasch wie möglich, vielleicht noch heute, sich einen Termin beim Augenarzt geben lassen. Einseitige Sehstörungen müssen so rasch wie möglich geklärt werden.

Ich sehe nun, dass Sie auch noch eine Frage wegen Ihrer Mutter haben. Unsere Hinterstränge sind Bahnen im Rückenmark, die dafür sorgen, dass die Bewegungen in den Gliedmaßen fein abgestimmt werden. Wenn die Hinterstrangbahnen nicht funktionieren, äußerst sich dies zunächst in einem verminderten Berührungsempfinden oder einem verminderten Lagesinn in den Gliedmaßen und daraus resultiert häufig ein unsicheres, wackliges Gehen.
Die Abklärung von Schwindelzuständen gehört mit zu den kompliziertesten Dingen in der Neurologie, daher ist es sicher gut, dass sie sich da in der Klinik untersuchen lässt, um die verschiedenen Ursachen gegeneinander abzuwägen.

Mit besten Grüßen
Dr. Peter Frommelt

Avatar
Beitrag melden
19.05.2006, 12:56 Uhr
Antwort

Hallo Herr Dr. Frommelt!

Danke für die Auskunft.
Mein Vater war gestern beim Augenarzt, dieser sagte es
könne sich um eine DBS handeln u. er solle sich bei Haus-
arzt vorstellen. Der Hausarzt verwies ihn an seine Neurologin
bei der er am kommenden Montag erst einem Termin bekam
wegen dem heutigen Ärztestreik.
Mein Vater hat seit gestern keine Probleme mehr mit dem
Auge, ansonsten fühlt er sich auch ganz normal, sagt er.

Bzgl. meiner Mutter- Was können Ursachen sein dass Hinterstrangbahnen im Rückenmark nicht funktionieren.


Vielen Dank

Marion

Avatar
Beitrag melden
22.05.2006, 09:49 Uhr
Antwort

Grüß Gott Marion,
ich habe den Eindruck, bei Ihrem Vater sollte sich noch einmal ein Neurologe das Gesamtbild anschauen, denn eine Hinterstrangstörung und eine Durchblutungsstörung im Auge sind nicht ohne weiteres unter einen Nenner zu bringen. Vielleicht handelt es sich auch um ganz verschiedene Dinge. Eine mögliche Ursache für eine Hinterstrangstörung ist, allerdings sehr selten, ein Mangel an Vitamin B-12.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Peter Frommelt

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.