Avatar

Fliegen nach Schlaganfall

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Schlaganfall | Expertenfrage

20.07.2006 | 12:44 Uhr

Guten Tag Herr Frommelt.

Mein Schlaganfall liegt 2 Monate zurück.
Diagnose:Ausgedehnter rechtshirniger Posteriorinfarkt bei
Erweiterung der A. basilaris
DD subadventitiale Dissektion.

Ich bin 25 Jahre alt und nehme nun ass 100 zur Vorbeuge.
Muss in regelmäßigen Abständen ins Krankenhaus, zwecks Kontrolle.

Habe ein eingeschränktes Gesichtsfeld, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit,wenig belastbar und leicht vergesslich.

Nun habe ich vor dem Schlaganfall einen Flug gebucht.
Möchte nun wissen ,ob ich fliegen darf. Ausserdem wäre interessant, was ich generell im Alltag beachten muss (Sonne, Sport, Alkohol,etc.)

Möchte von Ihnen gerne eine zweite Meinung hören, da ich meinem
Arzt nicht so vertraue.

Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen und bedanke mich im Voraus.

MfG

Arndt

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

28
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
20.07.2006, 10:19 Uhr
Antwort

Grüß Gott Arndt,
zu Ihrer Frage nach dem Fliegen: Eine Antwort, die auf gesichertem medizinischen Wissen beruht, gibt es nicht. Es gibt keine Untersuchungen, die dazu eine wissenschaftlich begründete Aussagen machen. Was sagt nun die Erfahrung? Meine Erfahrung sagt, dass man drei Monate warten sollte. Meine Sorge dabei wäre, dass es doch immer wieder Turbulenzen gibt und ein Flieger leicht mal ziemlich heft durcheinandergerüttelt wird und damit auch unser Kopf, der auf einem mobilen Hals sitzt wie eine Kugel.
Sonst empfehle ich den Patienten, ganz normal den Alltag weiterzuführen, sie dürfen auch wieder joggen, sie dürfen schwimmen gehen, sie dürfen alles machen, was jetzt nicht eine plötzliche Zerrung oder Überdehnung des Halses bedeuten kann. Dazu gehören Achterbahnfahren, dazu gehört Bungee-Springen. Mein Rat geht auch dahin, im ersten Vierteljahr überhaupt keinen Alkohol zu trinken. Auch diese Empfehlung ist nicht wissenschaftlich vollständig begründbar. Was die Sonne angeht, so sollte man sich einen Hut aufsetzen und sich nicht, was man ja immer wieder sieht, stundenlang in der Sonne grillen lassen.
Zu meinen Empfehlungen gehört auch immer, obst- und gemüsereich zu essen, das mag unser Gehirn besonders gerne.

Mit beste Grüßen
Dr. Peter Frommelt

Avatar
Beitrag melden
20.07.2006, 22:05 Uhr
Antwort

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mein Arzt (chefarzt neurologische Station, Krankenhaus)
hat mir gesagt, dass ich ohne Beddenken fliegen könne. Es spreche aus ärztlicher Sicht nichts dagegen.
Der Flug würde ca 3 Monate nach dem Schlaganfall erfolgen.
Ich denke aber davon Abstand zu nehmen, da es mir sicherer erscheint.

Nochmals Danke für Ihren Rat.

MfG

Arndt

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat