Avatar

Spinalkanalstenose

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Rückenschmerzen | Expertenfrage

23.01.2019 | 13:30 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Stehn,

heute bekam ich das MRT-Ergebnis vom neuen Orthopäden mitgeteilt. Es sei eine Spinalkanalstenose. Sie sei noch nicht op-bedürftig.

Ich habe wieder 6 x KG verordnet bekommen ud´nd Novaminsulfon für tagsüber und am Abend soll ich Tramadol einnehmen. 

Zurzeit benutze ich mehrmals am Tag eine kleine Wärmeflasche für die schmerzende Stelle, damit ist es eine Weile besser. Auch nutze ich die Wärme nochmals vor dem Zubettgehen. 

Inwieweit der Arzt noch Maßnahmen hat, wenn das nichts hilft, weiss ich nicht. Er meinte nur er könne nicht endlos KG verordnen, die ich ja auch Zuhause mache und 1xwöchentlich besuche ich die Rheumaliga.

Mit freundlichen Grüßen

Christa Schweitzer

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
28.01.2019, 14:11 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte Frau Schweizer,

fragen Sie Ihren Orthopäden oder Ihren Hausarzt, ob die Möglichkeit einer Akupunkturbehandlung besteht. Akupunktur hat eine nachweisbare Wirkung bei Rückenschmerzen und kann Ihnen wenigstens dabei helfen, die Schmerzmedikamente, deren Einnahme auf Dauer auch nicht ganz gesund ist, zu reduzieren.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.