Avatar

Schmerzen und Kribbeln neben einem Brustwirbel

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Rückenschmerzen | Expertenfrage

02.09.2020 | 21:31 Uhr

Hallo lieber Experte,

Ich bin 45 Jahre alt und habe eine leichte Torsionsskoliose (lt. Orthopäde). Vor gut einem halben Jahr bekam ich plötzlich Missempfindungen (Kribbeln) von einem Brustwirbel ausgehend bis ca. 10 cm nach rechts zum Schulterblatt. Eine orthopädische Untersuchung mit Röntgenbild brachte kein erklärendes Ergebnis, das Bild zeigte altersgerechte Abnutzung der Wirbelsäule. Inzwischen ist das Kribbeln fast weg, aber direkt an dem Wirbel spüren ich einen sehr lokal begrenzten Schmerz, nicht sehr schlimm, aber es macht mir große Sorge, da ich Angst habe, dass da etwas tumoröses dahinter stecken könnte. Der Schmerz ist nur an einer kleinen Stelle, das kenne ich von üblichen Lendenwirbelsäulenschnerzen so nicht. Er ist eigtl. immer da im liegen etwas besser als in Bewegung. Außerdem spüre ich ein leichtes Kribbeln im linken Fuß, keine Ahnung ob das in Zusammenhang stehen könnte. Können solche Beschwerden von der Skoliose kommen? Ich gabe auch einen Hund den ich meist mit der rechten Hand an der Leine führe und der ab und zu mal plötzlich kräftig an der Leine zieht. Meine Arbeitstätigkeit erfolgt im Sitzen. Sport 1-2 x/Woche Fitnessstudio. 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
03.09.2020, 09:52 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte Ratsuchende, sehr geehrter Ratsuchender,

der Schilderung Ihrer Beschwerden nach handelt es sich um harmlose, aber durchaus hartnäckige Funktionsstörungen im Bereich der Wirbelgelenke der Brustwirbelsäule. Diese kommen recht häufig bei Skoliosen vor, da die Verbiegung der Wirbelsäule zu asymmetrischen Belastungen der Wirbelgelenke führt. Meistens lassen sich diese Funktionsstörungen durch manuelle Therapie und Krankengymnastik recht gut behandeln.

Das leichte Kribbeln im Fuß kann ich nicht mit den von Ihnen geschilderten Beschwerden in der Brustwirbelsäule in Zusammenhang bringen.

Sie sollten ggfs. auch Ihren Orthopäden auf Ihre Befürchtung ansprechen, damit dieser Ihnen Ihre Sorgen durch entsprechende Untersuchungen nehmen kann.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.