Avatar

Rückenschmerzen und Atemprobleme seit über 12 Monaten

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Rückenschmerzen | Expertenfrage

08.01.2021 | 01:01 Uhr
Hallo
Ich habe seit über einem Jahr Atemprobleme, diese stellen sich folgendermaßen dar: Gefühl des Sauerstoffmangels bei Anstrengung, manchmal aber auch im Sitzen/liegen, Gefühl des eingeeingten Brustkorb wobei tiefes einatmen sehr schwer ist (ab ca. 70% "Lungenfüllung" muss ich fast schon gewaltsam einatmen wobei ich die Schultern hochziehe und die Brust etwas vorstrecken muss um eine vollständige Atmung zu bewerkstelligen), sowie das Bedürfnis ständig tief einatmen zu müssen. Zusätzlich habe ich immer wieder auftretende teils sehr starke Rückenschmerzen im oberen Rücken im Bereich der Rippen (Fast immer nur rechte Seite), weswegen ich auch schon etliche Male bei verschiedenen Physiotherapeuten war welche mir dann sagten es wäre eine Rippe raus aber nach keiner dieser Behandlungen konnte ich eine Verbesserung feststellen (jedes Mal einrenken und mehrere Male Ultraschall oder eine Art Massage mit einem Hochfrequenz Mini Hammer(wüsste nicht wie ich das sonst nennen soll)). Einen Lungentest habe ich ebenfalls schon gemacht (März 2020) laut welchem mit der Lunge alles ok ist und die Sauerstoffsättigung im Blut 98% beträgt und zur Sicherheit die Lunge röntgen lassen (auch keine Probleme). Das Ganze wird mal für einen kurzen Zeitraum besser aber kommt dann eines Morgens wieder zurück ohne das ich etwas an meinem Lebensstil oder täglichen Routine ändere. Noch kurz zu meiner Person: 23 Jahre, 195cm, 82,5 Kg und ich bin abgesehen von diesem Problem und einer schiefen Nasenscheidewand auf Grund eines Unfalls im Kindesalter (ich erwähne das falls es weiterhilft man weiß ja nie) absolut gesund
Angefangen hat das Problem ganz plötzlich auf dem Weg zum Einkaufen, von einem Schritt auf den anderen konnte ich plötzlich kaum noch tief einatmen. Ich bin mittlerweile dauerhaft sehr gereizt wegen den andauernden Problemen und wüsste nicht wo ich noch hingehen soll deshalb erhoffe ich mir einen Rat für einen Spezialisten oä. Denn alle vier Hausärzte bei denen ich war sagten mir nur ich solle mal zur Physio zum einrenken, was ja offensichtlich nicht funktioniert.
MfG 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
13.01.2021, 20:22 Uhr
Antwort von Experte-Stehn
Sehr geehrter Ratsuchender,
 
lassen Sie bitte bei einem Orthopäden Ihre Wirbelsäule auf Funktionsstörungen der Rippenwirbelgelenke und Bandscheibenveränderungen untersuchen. Diese Störungen können zu Beschwerden bei der Atmung führen. Funktionsstörungen lassen sich ggfs. bei einer rein körperlichen Untersuchung feststellen, Bandscheibenveränderungen sind in der der Regel nur auf einem MRT (Magnetresonanztomographie/Kernspintomographie) darstellbar.
 
Ich wünsche Ihnen gute Besserung
Ihr Dr. med. Frank Stehn
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.