Avatar

Rückenschmerzen/Schulterblatt

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Rückenschmerzen | Expertenfrage

04.06.2021 | 12:36 Uhr

Hallo,

Ich habe nun seit bestimmt 10 Tagen stärkere Schmerzen im Rücken, in Höhe des linken Schulterblattes. Mittlerweile strahlen sie sowohl in den Oberarm, in die Schulter ,als auch  Richtung Nacken. Kirschkernkissen und Schmerztabletten helfen immer nur sehr kurzfristig. Ich war jetzt 2 x bei der Physio, sie hat versucht die Verhärtungen zu lösen, aber auch das hilft nur kurzfristig,  bzw. die Blockaden gehen gar nicht weg. Ab wann sollte man zum Arzt,  bzw kann der überhaupt was machen? Ich bin so mit den Schmerzen aufgewacht und seitdem gehen sie nicht weg.

Vielen Dank im Voraus

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
08.06.2021, 08:01 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte Msnu76,

wenn sich Ihre Beschwerden, trotz vernünftigen Verhaltens und entsprechender Eigentherapieversuche mit Wärme, Bewegung, Physio und Schmerztabletten, innerhalb weniger Tage nicht bessern, oder gar verstärken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dieser kann mit einfachen Untersuchungsmethoden feststellen, welche Ursache hinter Ihren Beschwerden steckt und welche Behandlung dafür geeignet ist. Oft werden solche Beschwerden durch harmlose Funktionsstörungen der Gelenke der Wirbelsäule und Rippen verursacht. Diese können dann recht gezielt durch manuelle Therapie, evtl. unterstützt durch Infiltrationen, Medikamente und andere Maßnahmen behandelt werden.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung 

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Avatar
Beitrag melden
15.06.2021, 22:48 Uhr
Antwort

Vielen Dank für die Antwort. 

Ich habe noch eine Nachfrage,  da die Schmerzen jetzt nach 3 Wochen noch immer da sind uns sich gefühlt mal mehr,  mal weniger "ausbreiten " und mal drückend mal brennend sind, wäre auch ein Bandscheibenvorfall denkbar? Am Besten ist es wenn ich gehe,  sitzen ist immer mal wieder unangenehm,  am Schlimmsten ist liegen ( auf der linken Seite nicht möglich. Ich weiß,  daß sie keine Ferndiagnose stellen können, ich habe auch Montag einen Termin beim Orthopäden, ich möchte nur wissen , ob es theoretisch möglich ist, sowas quasi über Nacht zu bekommen.

Noch mal vielen Dank.

 

Experte-Stehn
Beitrag melden
20.06.2021, 08:27 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte Msnu76,

auch ein Bandscheibenvorfall ist als Ursache Ihrer Beschwerden möglich. Eine Kernspintomographie (MRT) kann Sicherheit bei der Diagnosestellung bringen. Therapeutisch kämen dann die Maßnahmen zum Einsatz, die auch bei Funktionsstörungen der Gelenke helfen können. Operationen an Bandscheiben der Brustwirbelsäule sind dagegen sehr selten und nur im Ausnahmefall sinnvoll. 

Ich wünsche Ihnen gute Besserung 

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat