Avatar

Kopfschmerzen am Nachmittag

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Rückenschmerzen | Expertenfrage

26.07.2019 | 11:53 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Stehn,

vielleicht wissen Sie einen Ratschlag, bin 48 Jahre und habe seit ca 5 Monaten ein ziehen vom Kopfansatz ca 3 cm abwärts meist rechts, an diesen Kopfansatz habe ich auch Kopfschmerzen, weitere Beschwerden gibt es dazu nicht.

Ich sitze den ganzen Tag am PC, und habe einen stressig Job und nehme mir sehr viel zu Herzen wenn es mal gröber hergeht.

 1 bis 2  x wöchentl. Massage (Masseur meint die tiefe Nackenmuskulatur ist verspannt, mal mehr mal weniger.)

Dazwischen hatte ich auch mal gute Wochen, wo ich kein Novalgin gebraucht habe, leicht gespürt hab ich das Kopfweh und ziehen aber immer. Seit ein paar Tagen ist es ein auf und ab, es reichen zwar schon 10 Tropfen Novalgin und ich bin beschwerdefrei, was aber natürlich keine Lösung ist.

Die Kopfschmerzen setzten erst mittags ein und werden dann im laufe des abends stufenweise stärker, am Abend nehme ich halt dann die 10 Tropfen Novalgin und dann kann ich gut schlafen, wache ich morgens auf bin ich beschwerdefrei, mittags fängt wieder alles von vorne an, Augenarzt war ich schon alles ok.

Röntgen: leicht vermehrte Streckhaltung im mittleren Abschnitt der HWS, Bandscheibenräume C4-C6 sind dorsal disrekt verschmälert, Punctum max. bei C5/C6

Leider nimmt sich der Orthopäde vorort sehr wenig Zeit, er möchte immer gleich infiltrieren was mir aber nichts hilft, oder schlägt mir eine kostenpflichtige Stosswellentherapie an.     

Einen längeren Urlaub hatte ich leider nicht um zu schauen ob es sich nach längerer Freizeit wieder bessert.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
05.08.2019, 20:48 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte Petsi,

möglicherweise kommen Ihre Beschwerden von Ihrer statischen Haltung am Arbeitsplatz.  Bei  der Arbeit am PC kommt es häufig  zu Überlastungen von Gelenken und Muskulatur der Wirbelsäule. Dagegen hilft vor allem regelmäßige Bewegung. Sie könnten zum Beispiel 1mal in der Stunde bei der Arbeit für 3-5 Minuten einige einfache Bewegungsübungen machen, z.B. Schulterrollen, Strecken und Recken, langsames Kopfdrehen, Dehnübungen für Schulter und Nacken. Zusätzlich sind oft Übungen notwendig, die die überlasteten Strukturen kräftigen. Lassen Sie sich am besten von einem Krankengymnasten ein paar einfache Mobilisierungs- und Kräftigungsübungen für die Schulter-Nackenregion zeigen. Und sorgen Sie immer wieder für ausreichend Bewegung, auch und vor allem am Arbeitsplatz.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung 

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.