Avatar

ISG Schmerzen nach Hysterektomie und Adhäsiolyse

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Rückenschmerzen | Expertenfrage

11.03.2020 | 18:32 Uhr

Liebe Experten, mir wurde vor 2 Monaten die Gebärmutter via Bauchspiegelung entfernt, ohne Eierstöcke und nach 5 Wochen wurde ich ein weiteres Mal operiert, da ich plötzlich Schmerzen hatte, da wurden massiv Verwachsungen von Darm mit Bauchdecke und Eierstock in einer erneuten Bauchspiegelung gelöst.

Seit diesem Eingriff vor ca 1 Monat hab ich zunehmend Schmerzen im ISG, Becken/Hüfte, manchmal auch bis zur Leiste.

Leider musste dann letzte Woche die linke Narbe nochmal eröffnet werden, weil sich ein schmerzhaftes Granulom gebildet hat.

Ich bin 40, mache seit Jahren Pilates und hatte nie Probleme mit meinem unteren Rücken,obwohl ich ein Hohlkreuz habe.

Ich bilde mir aber ein, dass sich meine Statik seit der Gebärmutterentfernung verändert hat und erschwerend kommt hinzu, dass ich nun 4 Wochen keine Bauchübungen machen darf, wegen der Wundheilung.

Meine Fragen:

Kann eine Gebärmutterentfernung ISG Beschwerden auslösen? 

Kann ich auch ohne Bauchübungen etwas gegen die Schmerzen tun?

Ich habe es bereits mit sanften Dehnübungen versucht, aber sobald ich sitze, aufstehe oder nur stehe tut es richtig weh. Beim Gehen und im Liegen habe ich kaum Schmerzen.

Welche Schmerzmittel könnten helfen? 

Vielen Dank für Ihre Hilfe! 

Julia 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
17.03.2020, 08:22 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte Julia,

die operative Entfernung der Gebärmutter kann in der Folge auch, meist vorübergehend, Beschwerden im unteren Rücken verursachen. Häufig kommt es dabei zu schmerzhaften Funtionsstörungen (Blockierungen) der Gelenke, insbesondere der Kreuzdarmbeingelenke. Suchen Sie einen erfahrenen Manualtherapeuten/Krankengymnasten auf. Dieser kann mit mobilisierenden Maßnahmen evtl. vorhandene Blockierungen leicht lösen. Entzündungs- und schmerzhemmende Medikamente wie Ibuprofen und Diclofenac können, nach Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt, für kurze Zeit gegen Schmerzen eingesetzt werden.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat