Avatar

Salbe oder Creme für AUGEN, empfindliches AUGENLID

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Rehabilitation | Expertenfrage

27.01.2006 | 08:29 Uhr

Guten Morgen, ich habe öfter einmal eine wunde Stelle am Auge. im äußeren Winkel sieht das rau, verdickt und etwas schuppig aus und juckt etwas. Schlimmer ist aber auf dem Augenlid obendrauf eine Stelle, wie ein Einriss. Mal besser, mal schlechter. WELCHE HEILSALBE kann ich da drauf schmieren? Man darf am Auge ja nicht alles nehmen - habe gelesen, dass das durch die dünne Lid-Haut ins Auge kriecht und schädlich ist. (Habe aber schon mal Dermatop oder Yellin draufgemacht, habe ich mein Auge geschädigt dadurch ?).
Neulich habe ich Cornergel draufgemacht (was ja wohl eigentlich für IM auge gedacht ist)
Woher kommen diese immer wiederkehrenden (manchmal ganz weg, dann plötzlich an genau derselben Stelle wieder) Stellen, und was kann ich dagegen tun ?

danke, mfG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
27.01.2006, 06:50 Uhr
Antwort

Danke für Ihre Anfrage, leider ist diese nicht ganz einfach zu beantworten. Zum einen sind natürlich nicht alle Cremes zur Behandlung am Auge zugelassen. Es gibt spezielle Augensalben, die zur Behandlung zugelassen sind.
Zu Ihrem eigentlichen Problem: Stellen am Auge, die einreißen hören sich am ehesten nach einem Ekzem an, es kommen aber auch verschiedene andere Erkrankunegn (Virus, Schuppenflechte ...) in Frage. Ohne die HAuterscheinungen gesehen zu haben ist eine genaue Einschätzung kaum möglich. Genauso ist es mit einer Empfehlung zur BEhandlung. Diese sollte möglichst speziell sein, für eine Viruserkrankung anders als für ein Ekzem. Als allgemein entzündungshemmend haben sich schwarzer Tee, Kochsalzumschläge bewährt. Diese trocknen aber auch aus. Als Creme mit einer entzündungshemmenden Potenz stehen neben Kortison (Jellin, Dermatop) Eichenrinde, NAchkerzensamenöl, Kamille, Ringelblume etabliert.
Ich hoffe, Ihnen einige Anregungen gegeben zu haben. Mitfreundlichen Grüßen
Dr. Thomas Willgeroth

Avatar
Beitrag melden
30.01.2006, 03:15 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre Antwort, Herr Dr.Willgeroth, ABER leider muss ich nochmals fragen, denn unter der Experten-Rubrik Eigenmedikation hatte ich gelesen, dass man BLOSS NICHT Jellin oder Dermatop oder so etwas am Auge / Augenlid verwenden soll ! Das sei für das empfindliche Auge SCHÄDLICH ! (darum stellte ich meine Frage, ob ich mein Auge geschädigt habe) .
Was ist nun richtig: kann ich diese Salben am Auge nehmen, oder nicht ?
Es geht um Jellin, Dermatop, Cornergel oder andere. Danke mfG

Avatar
Beitrag melden
02.02.2006, 10:22 Uhr
Antwort

Hallo,
leider habe ich mich wohl in meiner Antwort nicht eindeutig ausgedrückt. Die Kortisonhaltigen Präparate Jellin, Dermatop ..... führen an der HAut bei längerfristiger Anwendung zu Veränderungen, wie Atrophie, Blutgefäßerweiterung ..... Insbesondere sind das Gesicht und hierbei wiederum insbesondere die Augenlider gefährdet.
Somit sollte man diese nur im Notfall anwenden, oder auf ein ganz schwaches Kortison (mit ebenso schwachen Nebenwirkungen wie z.B. Laticort) ausweichen. Günstiger sind die übrigen in meiner Antwort genannten Substanzen, wie Nachtkerzensamenöl, Eichenrinde, Kamille, Ringelblume, Umschläge mit schwarzerm Tee oder Kochsalz. Allerdings trocknen insbesondere Umschläge aus, man muß die Haut also gut pflegen.
Genauso wichtig wie die Behandlung ist aber die Ergründung der Ursache und möglichst die Beseitigung derselben.
Dr. med. Thomas Willgeroth
DRK-Nordsee-Reha-Klinik St. Peter-Ording

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat