Raucherlunge untersuchen – wie sieht das genau aus?

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Raucherentwöhnung | Expertenfrage

13.04.2019 | 01:59 Uhr

Hi,

Erstmal vorab: ich bin 20 Jahre alt und habe ca. 3 Jahre lang geraucht und stark gekifft; mitunter habe ich letztes Jahr am stärksten Bong geraucht, bis ich es nicht mehr ab konnte, danach bin ich auf Joints umgestiegen, bis ich ab einen gewissen Zeitpunkt COPD-ähnliche Symptome bemerkt habe.

Ich versuche, seit 2019 rauchfrei zu bleiben – das schaffe ich sogar sehr gut, doch in einmonatigen Abständen greife ich dann dennoch jeweils einmalig zum Rauchen.

Ich will ganz mit dem Rauchen aufhören, und möchte zugleich meine Lunge untersuchen lassen, um mehr Gewissheit zu bekommen – wende ich mich dort zu einem HNO-Arzt, oder doch zu einem Lungenarzt? Und wie genau sieht die Untersuchung aus?

Danke und LG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
15.04.2019, 10:42 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Der Lungenfacharzt ist er Facharzt für eine mögliche Raucherlunge. Mittels funktioneller und wenigen invasiver Tests, lässt sich die Funktion der Lunge und mögliche Schäden schnell feststellen, gegebenenfalls kann ein Röntgen erforderlich sein.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.