Avatar

Massive Darmbeschwerden nach Rauchstopp

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Raucherentwöhnung | Expertenfrage

06.04.2007 | 05:32 Uhr

Hallo, mein Name ist Daniela.

Ich habe auch mit dem Rauchen aufgehört und es sind weniger die Entzugserscheinungen, die mich quälen, als ein Verdauungsproblem. Ich habe jeden Tag ab ca. Mittag Blähungen (egal was ich esse, selbst von einem Apfel am Vormittag!) Um es grasser auszudrücken, ich bin ständig am abgasen und das bis in die Nacht rein. Darunter leide nicht nur ich, sondern auch mein Lebensgefährte, der das Schlafzimmer zu späterer Stunde nicht mehr betreten kann.
Dieses Phänomen hatte ich schon mal vor zwei Jahren, als ich mit dem Rauchen (ohne Hilfsmittel) aufhörte. Nach einem halben Jahr und extrem psychischer Belastung habe ich seinerzeit wieder angefangen und mein Problem war gelöst!
Bei Ärzten war ich auch schon, bisher konnte mir keiner helfen.
bin ich denn wirklich die Einzige mit solchen Problemen??? Es muss mir doch einer sagen können, an was das liegt und was ich dagegen machen kann??? (Denn wieder mit dem Rauchen anfangen kann es ja wohl nicht sein)

Für eine Anwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüsse

Daniela

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
09.04.2007, 02:42 Uhr
Antwort

Hallo Daniela,
Blähungen sind keine typischen Entzugserscheinungen, aber sie kommen hin und wieder vor. Der Stoffwechsel der unter dem Rauchen beschleunigt war, muss erst wieder lernen sich zu normalisieren, er verlangsamt sich. Oftmals kommt ein verändertes Ernährungsverhalten noch dazu (mehr Fett und Zucker dienen oftmals der Linderung von Heißhungerattacken in der ersten Enzugphase). Wie lange die Umstellung dauert ist individuell sehr verschieden und kommt auch auf die körperliche Bewegung an. Als erste Hilfe sind Pfefferminztee, Anis-, Fenchel-Kümmeltee zu empfehlen, wie auch viel Ballaststoffe (müsli, Vollkornprodukte) und ausreichend Flüssigkeitszufuhr (ohne Kohlensäure). Auch eine Bewegungseinheit extra kann empfohlen werden. Anderenfalls gibt es auch Mittel gegen Blähungen aus der Apotheke oder lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt beraten.
Ich wünsche viel Erfolg und noch etwas Geduld, bis der Stoffwechsel sich normalisiert.
Viele Grüße
A.Karow

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.