Avatar

Gehirnerschütterung?

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Neurologie | Expertenfrage

05.09.2022 | 19:48 Uhr

Guten Abend,

Heute war bei mir ein Tag der einem vorkommt wie aus einem Mr. Bean Film.
Nämlich habe ich am früheren Abend Rasengemäht. Zuerst fuhr ich über das Band eines Spanngurtes, was zu einer sehr schnellen Kopfbewegung aufgrund des Erschreckens nach Rechts führte. Danach bin ich mit dem Rasenmähermesser in einen Korb gefahren, was dazu führte, das ich meinen Kopf ultraschnell nach oben bewegte, denn es Krachte zuerst und dann flog er ca. 5 m nach vorne. Dann, als ich fertig war mit dem Korbreparieren hörte ich plötzlich ein rattern. Ich riss den Kopf wieder nach rechts. Dann sah ich, dass der Rasenmäher rückwärts den Bühel runterrasselte:-|. Dann rannte ich ihm sehr schnell abwärts nach und dabei wurde mein Kopf wieder sehr stark durchgeschüttelt. Als ich dann etwa eine halbe Stunde später ins Haus ging kam mir plötzlich etwas Magensäure hoch.

 

Kann das auf eine Gehirnerschütterung hindeuten? Wie wahrscheinlich ist das? Sollte ich jetzt 48 Stunden Pause machen?

--Zur Ergänzung muss ich noch dazusagen, dass ich sehr unsportlich bin.--

 

Vielen Dank im Voraus für euer Bemühen und eure Antwort.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
06.09.2022, 11:37 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Guten Tag liebe/r User/in,

vielen Dank für Ihre Frage an unseren Expertenrat.

Ich habe gesehen, dass Sie nun schon mehrfach Fragen zu einer möglichen Gehirnerschütterung an unsere Experten gestellt haben.

Die von Ihnen geschilderten Situationen deuten jetzt erst einmal nicht darauf hin, dass dadurch eine Gehirnerschütterung entstanden sein könnte. Zudem ist es unserem Expertenteam eigentlich auch nicht möglich diese zu diagnostizieren, denn aus der Ferne ist das nicht möglich. Eine Diagnose kann Ihnen nur Ihr Arzt vor Ort geben.

Typische Symptome einer Gehirnerschütterung sind Kopfschmerzen, Benommenheit, Übelkeit oder Erbrechen.

Mehr dazu können Sie in unserem Artikel nachlesen:

https://www.lifeline.de/krankheiten/gehirnerschuetterung-id130877.html#symptome

Sollten Sie also diese Symptome haben, dann suchen Sie am besten direkt einen Arzt auf.

Versuchen Sie Ihrem Körper zu vertrauen, eine Gehirnerschütterung entsteht nicht so schnell und meist eher durch einen Sturz, Aufprall des Kopfes oder heftigen Schlag.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
07.09.2022, 18:00 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo, 

wie Victoria schon geschrieben hat, ist das eher kein typischer Auslöser für eine Gehirnerschütterung und auch die Symptome sind nicht typisch. Pause machen ist sicherlich gut, bei Unklarheiten sollten Sie einen Arzt aufsuchen. 

wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und wünschen alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.