Avatar

Anzeichen einer Hirnblutung / Ähnliches ?

Kategorie: Neurologie » Expertenrat Neurologie | Expertenfrage

12.09.2022 | 21:28 Uhr

Guten Abend Liebes Lifeline-Portal.
Mich beschäftigt seit einiger Zeit schon etwas und war eigentlich auch beim Arzt, allerdingst wird mir einfach abgestempelt, dass es ein Infekt ist, weil ich mich ja bei ner Mitbewohnerin angesteckt haben könnte, aber ich trau dem nicht so.

Also angefangen hat es damit, dass ich ein Montags vor 2 Wochen einen Corona SchnellTest aus dem DM gemacht habe und das Stäbchen hat beim benutzen in der Nase ungewöhnlich gemüffelt.
Am Tag selbst habe ich dann mehrmals genießt und mir lief da auch ab und zu bisschen die Nase.
Einen Tag später hatte ich dann plötzlich einen Kopfschmerz, der  vlt in der Höhe der Nase zu spüren war. Für 3-4 Sekunden und dann war er weg.
Und nun seit diesem Vorfall begleitet mich ein manchmal kommender drückender Kopfschmerz der einfach im Kopf irgendwie ist. Er ist nicht sonderlich stark.
2-3 Tage später hatte ich bei beiden Augen leichte geplatzte Äderchen und habe manchmal Augen Innendruck zu spüren ?
Ich war dann Freitags beim Arzt, er meinte, dass es wohl ein Infekt ist und ich die Weisheitzahn Op am Montag machen kann. (Also letzte Woche)

Desweiteren habe ich seit Diesen Tagen einfach kaum Schlaf, glaube nur 1-3 Stunden, kann irgendwie nicht einschlafen und bin aber auch nicht wirklich son Müdegefühl. Mein linker Arm und linkes Bein fühlt sich auch etwas "anders" an ?
Kann es nicht beschreiben. Er ist weder Taub, noch kribbelt es, noch ist er schwer.
Er ist leicht "schwächer" fühlt sich halt nicht normal an, wenn man das so sagen kann.

Ich muss dazu sagen, dass mein Nacken auch verspannt ist, Rechts der Knubbel ist härter und tut weh beim drücken. Muss auch dazu sagen, dass ich auch seit 10 Jahren kein gute Ernährung hatte und bestimmt iwelche Vitaminmangel habe. B12 fast schon sicher.

Wenn ich mich anstrenge / stark konzentriere oder belatendes mache und mein Blutdruck steigt, dann sind die Symptome stärker und vergehen auch schnell wieder.
Ich bin sehr panisch und psychisch vorbelastet. Also ich steiger mich oft sehr rein und Hypochondriere / Denke zu viel. Der Arzt meinte nun ich würde mir das meiste wohl ausdenken, aber kann man hier wenigstens einiges "ausschließen" ?
Z.b ne Hirnblutung,Hirninfekt oder iwas anders ? weil da gäbe es gravierende andere Faktoren ?
Habe iwie Sorge, dass das Teststäbchen vlt kontaminiert war, obwohl es ja immer sterillisiert, verschlossen und verpackt ist und kontrolliert wird.

Liebe Grüße und vielen Dank fürs Lesen.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.09.2022, 21:44 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

wir können natürlich auch aus der Entfernung keine Diagnose stellen, allerdings sprechen die Symptome einfach nicht für eine Hirnblutung oder einen -infarkt. Trotzdem sind die Symptome irgendwie wohl beunruhigend. 
Es ist gut möglich, dass irgendetwas mit dem Stäbchen vielleicht nicht gestimmt hat oder Sie sich vielleicht anderweitig irgendwie angesteckt haben. Zu einem Infekt passt das schon. Dazu kommen noch die von Ihnen genannten Verspannungen.  
Allerdings sollte ein Infekt auch einen typischen Verlauf haben. Sollten sich die Symptome mit der Zeit eher verschlechtern, empfehlen wir Ihnen, nochmal den Arzt aufzusuchen. 

Wir hoffen, wir konnten Sie damit zumindest etwas beruhigen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
15.09.2022, 14:22 Uhr
Kommentar

Guten Tag,

Ich war beim Arzt, er gab mir eine Überweisung zum Neurologen. Ich habs nicht mehr Vormittagsgeschafft und bin dann bei einer Neurologin im Krankenhaus in der Notfallambulanz. Blutdruck normal, Puls auch und Sauerstoff am Fingertest auch mit 97% oder os.
und sie sagte mir, dass ich ein MRT machen soll, um Sachen auszuschließen und das vom HA *berweisung kriegen soll. Sie gab mir sogar ein brief mit.
Beim HA aber schickte er mich nur weg, solle die Praxis verlassen und eine Überweisung gibt er mir nicht.

Ich bin heute ganz normale Treppen hochgegangen und meine Beine haben wehgetan und sind schwach.
Ich fühle mich aber nicht müde tagsüber, kann aber abends auch nicht ein und durchschlafen. Wenn dann bin ich nassgeschwitzt und wache plötzlich auf.

Ich gehe nacher zu einer anderen Ärztin und fühle mich aktuell gerade ziemlich hilflos, weil ich nicht wieß wie ich die ganzen Symptome und Beschwerden in kurzer Zeit Klar und deutlich wiedergeben soll.

Beitrag melden
15.09.2022, 14:33 Uhr
Kommentar

Was mache ich denn, wenn wirklich was am Stäbchen gewesen sein sollte ?
Ich habe das Stäbchen noch hier vom Test, aber was mache ich damit jetzt am besten ?

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
18.09.2022, 18:10 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Mit dem Stäbchen lässt sich wohl leider nichts mehr anfangen, aber das spielt auch keine Rolle.
Es ist schon sinnvoll, dass SIe sich nochmal untersuchen lassen, allerdings scheint kein akuter Handlungsbedarf vorzuliegen, da ja in der Notaufnahme alles gut verlief und alles unauffällig war. 
Trotzdem kann es sein, dass Sie sich einfach irgendeinen Infekt eingefangen haben, das würde auch zu den anderen Symptomen passen. 
Machen Sie sich keine Sorgen wegen dem Stäbchen. Das war sicherlich nicht mit irgendeinem sehr seltenen oder sehr gefährlichen Keim infiziert. Es ist am wahrscheinlichsten, dass Sie sich einen normalen Infekt zugezogen haben. Ob es das stäbchen war, lässt sich wohl nicht mehr klären. Und eine Hirnblutung haben Sie sehr wahrscheinlich nicht. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.